06. August 2021, 06:00 Uhr

Tennis-Hessenliga Herren

TC Bad Vilbel: Noch zwei Siege bis zur Regionalliga

Die Tennis-Herren des TC Bad Vilbel haben sich dank eines knappen 5:4-Sieges im Playoff-Viertelfinale um den Aufstieg zur Regionalliga gegen den SC Frankfurt 80 für die Runde der letzten Vier qualifiziert.
06. August 2021, 06:00 Uhr
Avatar_neutral
Von Sascha Kungl
Niklas Schell ist in der Hessenliga-Saison 2021 noch ungeschlagen. FOTO: CHUC

Am Samstag geht es für das Team um Mannschaftsführer Marco Ockernahl ab 10 Uhr auf eigener Anlage gegen den TC Steinbach. In der Hessenliga liegen die Damen II des TC Bad Vilbel derweil nach dem souveränen 9:0-Heimerfolg gegen den TC Schwalbach am sechsten Spieltag als Tabellenzweiter weiterhin in Schlagdistanz zum Spitzenreiter TC Bad Homburg. Am Samstag kommt es im Taunus zum mit Spannung erwarteten Aufeinandertreffen der beiden Spitzenteams.

Herren, Playoffs Final Eight, Viertefinale, TC Bad Vilbel - SC Frankfurt 80 5:4: Die Gastgeber hatten auf Daniel Dutra da Silva (Turnier in Italien) verzichten müssen. »Die Jungs haben eine tolle Leistung gezeigt«, sagt Teamführer Ockernahl. Auffallend: Niklas Schell ist in diesem Sommer im Einzel wie im Doppel noch ungeschlagen. Nach den Einzeln gestaltete sich das Viertelfinale um den Aufstieg zur Regionalliga noch völlig offen. Niklas Schell, Marvin Schramm und Jakub Nicod hatten mit ihren glatten Zwei-Satz-Siegen die Punkte für die Brunnenstädter eingefahren, während Hendrik Jebens, Tim Büttner und Tobias Schade gegen ihre Frankfurter Kontrahenten das Nachsehen hatten. Somit musste die Entscheidung über Sieg und Niederlage in den Doppeln fallen. Die Partien wurden auf Grund des einsetzenden Regens in in der Halle ausgespielt. Mit Glanzleistungen führten die Bad Vilbeler Paarungen Schell/Büttner und Schramm/Schade die Entscheidung zugunsten der Brunnenstädter herbei, sodass die Doppelpartie von Jebens/Nicod nicht mehr ausgespielt werden musste. - Im Stenogramm: Einzel: Niklas Schell - Neal Lasowski 6:4, 6:4; Hendrik Jebens - Cornelius Kolb 6:2, 2:6, 5:10; Marvin Schramm - Royi Lasowski 6:0, 6:4; Tim Büttner - Philip Stockmar 4:6, 2:6; Tobias Schade - Hendrik Bertrams 3:6, 4:6; Jakub Nicod - Christian Marian 6:3, 6:1. - Doppel: Schell/Büttner - Kolb/Royi Lasowski 6:3, 6:1; Schramm/Schade - Marian/Neal Lasowski 6:2, 7:5.

Damen, Gruppe 1, TC Bad Vilbel II - TC Schwalbach 9:0: Nach sechs glatten Zwei-Satz-Siegen in den Einzeln war die Partie vorzeitig zugunsten der gastgebenden Brunnenstädterinnen entschieden. Julia Terziyska und Mara Guth ließen an den Spitzenpositionen gegen ihre Schwalbacher Kontrahentinnen ebenso wenig anbrennen wie Vivian Wolff, Antonia Pfeiffer, Johanna Rita Halper und Mannschaftsführerin Masha Vietmeier. Auch die Doppel entschieden die Bad Vilbeler Paarungen Terziyska/Guth, Wolff/Vietmeier und Pfeiffer/Halper in der Folge souverän zu ihren Gunsten. - Im Stenogramm: Einzel: Julia Terziyska - Lilly Pauline Schultz 6:1, 6:3; Mara Guth - Rebecca von Schilling 6:0, 6:0; Vivian Wolff - Neele Riebell 6:0, 6:0; Antonia Pfeiffer - Alexandra Büchner 6:3, 6:2; Masha Vietmeier - Annik Freund 6:4, 6:4; Johanna Rita Halper - Isabel Hahn 6:1, 6:3. - Doppel: Terziyska/Guth - Schultz/von Schilling 6:0, 6:0; Wolff/Vietmeier - Büchner/Freund 6:4, 6:0; Pfeiffer/Halper - Riebell/Hahn 6:3, 6:2.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos