04. April 2008, 16:54 Uhr

Versöhnlicher Abschluss für Rodheim?

(jos) Die Bundesliga-Volleyballer aus Rodheim wollen am kommenden Samstag gegen den SV Schwaig ihre »Abschiedstour« aus der 2. Liga mit einem versöhnlichen Auftakt beginnen. Dabei kommt ihnen der Sieg vom vergangenen Wochenende gegen die zweite Mannschaft des VfB Friedrichshafen als psychische Unterstützung zur Hilfe. Zudem kommt mit den Franken ein Gegner, an den sich die Wetterauer aus der Hinrunde mit gemischten Gefühlen erinnern.
04. April 2008, 16:54 Uhr
Soll für Druck über die "Vier" sorgen: Rodheims Kapitän Gruppe.

Als ein Aufstellungsfehler nicht von den Schiedsrichtern geahndet wurde und auch der eingelegte Protest seine Wirkung verfehlte. »Man könnte sagen, wir haben noch eine Rechnung offen. Allerdings wäre das ein wenig übertrieben. Wichtig ist für uns, dass wir in den letzten Heimspielen eine gute Leistung zeigen, egal ob gegen Schwaig oder Bühl«, so Kapitän Gruppe vor der Partie. Mit dem Sieg im Rücken und zuletzt ansteigenden Trainingsleistungen scheint das Rodheimer Vorhaben auch umsetzbar. Ein weiterer Pluspunkt der Hessen ist die Genesung ihres Mittelblockers Stefan Kann, der nach seiner langwierigen Krankheit am Dienstag erstmals wieder mit der Mannschaft trainierte. Der dienstälteste Rodheimer Akteur weiß um die Hoffnungen, die in ihn gesetzt werden: »Natürlich habe ich einen riesigen Trainingsrückstand. Aber mal ehrlich, in meinen Alter bekommen andere Qualitäten eine höhere Bedeutung.« Auch Außenangreifer Sascha Gornik gibt sich optimistisch: »Das ist wie Fahrrad fahren, so was verlernt man nicht einfach so.« Um 20 Uhr beginnt am Samstag das vorletzte Heimspiel der »Piraten« in der 2. Bundesliga. Austragungsort ist wie immer die Rosbacher Eisenkrainhalle. Es bleibt zu erwarten, ob sie sich noch einmal in einen Hexenkessel verwandeln kann und somit Rodheim geschlossen die Gäste niederringen kann.

Schlagworte in diesem Artikel

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen