Lokalsport

So liefen die Testspiele der Gruppenligisten

Der FC Karben hat einen gegen den FSV Fernwald einen starken Eindruck hinterlassen, der FC Olympia Fauerbach wurde seiner Rolle gerecht, und der SC Dortelweil in Hälfte zwei überrolt.
11. Juli 2021, 20:56 Uhr
ACE

Das Wochenende wurde von einigen nicht mehr im »alten« Kreispokal-Wettbewerb involvierten Wetterauer Fußball-Gruppenligisten genutzt, um weitere Erkenntnisse in Testspielen zu sammeln. Die Partie des SV Gronau beim Hanauer Kreisoberligisten KEWA Wachenbuchen wurde kurzfristig abgesagt und auf kommenden Dienstag (19.45 Uhr) verlegt. Gespielt wird dann am Aueweg in Gronau.

FC Karben - FSV Fernwald 0:2 (0:0): Karbens Sportlicher Leiter Norbert Knödler zeigte sich über den Auftritt der Gastgeber gegen die zwei Klassen höher spielenden Gäste aus dem Kreis Gießen begeistert: »Die Jungs haben hier ein sensationelles Spiel abgeliefert und waren gleichwertig. Spielerisch und von der taktischen Disziplin her wurden die Vorgaben hervorragend umgesetzt.« Etwa 100 Zuschauer staunten rund um den Rasenplatz nicht schlecht, als es in der 90. Minute immer noch torlos stand. Dass es am Ende nicht zum Remis reichte, lag laut Knödler daran, dass sich Karben während der Spieldauer zu sehr verausgabt hatte. »Am Ende waren einige Akteure von Krämpfen geplagt, zudem wurde viel gewechselt. Der Tank war dann leer, denn Fernwald hatte mehr Kondition«, berichtete Knödler. Tim Richter (90.) und Louis Goncalves trafen dann doch noch spät für das Team von Trainer Daniyel Bulut.

FC Olympia Fauerbach - FC Rendel 5:1 (3:1): Eigentlich sollte am Elachfeld im Rahmen des ersten Testspiels die Saisoneröffnungsfeier der Olympia stattfinden, doch das Rahmenprogramm musste angesichts des regnerischen Wetters am Vormittag stark reduziert werden. Das geplante Vorspiel der Reserven wurde abgesagt, um den Rasen zu schonen. 100 Zuschauer waren gekommen, um die neue stark verjüngte Mannschaft der Fauerbacher unter die Lupe zu nehmen. Gegen den Kreisoberligisten brachte Jakob Harald Thum (3.) die Gastgeber früh in Führung, ehe die Gäste zum Ausgleich kamen (10.). Mohammed Boutahar (29.) und Said Sharza (34.) schossen die Pausenführung für die Olympia heraus. Nach dem Seitenwechsel machten Felix Günther (53.) und Paul Wischtak (85.) alles klar. »Wir haben alle Neuzugänge eingesetzt und hatten ein gutes Tempo im Spiel«, erklärte Pressesprecher Jürgen Güssgen, der das Durchschnittsalter des Teams von Trainer Andreas Baufeldt mit 23,7 Jahren errechnet hatte.

Kickers Obertshausen - SC Dortelweil 7:2 (1:2): Nach einer zufriedenstellenden ersten Hälfte, in denen die Dortelweiler im Quervergleich mit dem Ost-Gruppenligisten mit Toren von Moritz Feiler (32.) und Shahram Hashemi (44.) einen 0:1-Rückstand in eine Pausenführung umwandelten, kassierten die Wetterauer im Landkreis Offenbach im zweiten Abschnitt sechs Tore. Der mitspielende Co-Trainer Julian Mistetzky wollte die klare Niederlage nicht überbewerten, stellte aber klar: »Der Erfolg vom letzten Jahr lässt sich nicht automatisch wiederholen. Wir haben zu viele individuelle Fehler gemacht, dazu Laufduelle und Zweikämpfe verloren.«

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/sport/lokalsport-wz/so-liefen-die-testspiele-der-gruppenligisten;art1435,743269

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung