17. Oktober 2021, 22:21 Uhr

Fussball-Gruppenliga

SKV Beienheim: Elf Tore-Festival zur Kerb

Eine verrückte Partie. Elf Tore gab’s am Samstag beim Gruppenliga-Duell zwischen dem SKV Beienheim und der DJK Bad Homburg.
17. Oktober 2021, 22:21 Uhr
LAB

Elf Tore, Kerb, drei Elfmeter! In Beienheim wurde am Samstag eine ordentliche Fußball-Party geboten. Und drei Punkte für die Gastgeber gab’s gleich oben drauf. Denn im Heimspiel besiegte der SKV Beienheim die DJK Bad Homburg knapp mit 6:5 (3:2) und führte damit seine Erfolgsserie in der Gruppenliga Frankfurt-West fort.

Viele individuelle Fehler, zwei anfällige Defensiv-Reihen und treffsichere Stürmer führten dazu, dass es auf beiden Seiten so oft rappelte.

Die Beienheimer schienen die Partie eigentlich im Griff zu haben, machten sich das Leben hin und wieder allerdings etwas schwer - und ließen es am Ende spannend bis zum Abpfiff werden. Die Bad Homburger Offensive präsentierte sich ferner als ungemein treffsicher. »Die haben sieben Mal aufs Tor geschossen, und fünf Mal war der Ball drin«, sagte SKV-Sprecher Stefan Raab.

Im ersten Durchgang netzten Maximilian Esposito (7.) und Steffen Münk (39.) zunächst für die Beienheimer, zwei Mal gelang den Gäste allerdings der Ausgleich: Erst durch Soufian Chihab (27.) per umstrittenem Foulelfmeter, anschließend durch Orkan Beslen (45.) per 20-Meter-Schuss. Kurz vor der Pause brachte Münk (45.+3/Nachschuss nach Elfmeter) den SKV allerdings mit dem 3:2 wieder auf die Siegerstraße.

Nach dem erneuten Ausgleich durch Orkan Beslen (48.) zog Beienheim entscheidend durch Christian-Vasile Bodea (50./Heber) und Jan Eiser scheinbar vorentscheidend (52./Abstauber) auf 5:3 weg. Anschließend fiel das 4:5 durch Ismal Sy (62.), worauf Andrei Dogot (71.) mit dem 6:4 für den SKV zur Stelle war. Soufian Chihab (75./FE) konnte anschließend nur noch auf 5:6 für Bad Homburg verkürzen. So steht der dritte Beienheimer Sieg in Folge zu Buche - immer mit mindestens fünf erzielten Toren.

»Das war ein sehr torreiches und auch sehr enges Spiel. Ich denke wir haben verdient gewonnen, auch wenn sich in der Abwehr einige Fehler eingeschlichen haben«, konstatierte Raab.

SKV Beienheim: Kitler; Esposito, Walther, Eiser, Bodea, Münk, Dogot, Muntean, Daren Lee Hare, Bindewald, Owen Hare (90. Kocatürk).

Im Stenogramm / Schiedsrichter: Fischer (Neustadt). - Zuschauer: 120. - Tore: 1:0 (7.) Esposito, 1:1 (27.) FE Chihab, 2:1 (39.) Münk, 2:2 (45.) Beslen, 3:2 (45.+3) Münk, 3:3 (48.) Beslen, 4:3 (50.) Bodea, 5:3 (52.) Eiser, 5:4 (62.) Sy, 6:4 (71.) Dogot, 6:5 (75.) FE Chihab.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos