14. August 2021, 06:00 Uhr

Fußball

Runderneuerte Mannschaft

Die B-Juniorinnen des SC Dortelweil nehmen ihre dritte Bundesliga-Saison in Angriff und können dabei mit 15 Zugängen planen. Wichtig ist für Trainer Joao Paulo Ferreira die Variabilität.
14. August 2021, 06:00 Uhr
LAB
Nur vier Spielerinnen aus der vergangenen Saison stehen noch im Dortelweiler Bundesliga-Kader. Viele Kickerinnen kommen zur neuen Spielzeit von Eintracht Frankfurt in den Bad Vilbeler Vorort. FOTO: TOBIAS HAUPT

Fünf müssen runter am Ende der Saison. Auf diesem Weg soll die zuletzt aufgestockte Fußball-Bundesliga Süd der B-Juniorinnen wieder verkleinert werden. Es wird also eine enge Kiste, eine harte Saison für den SC Dortelweil. Das Ziel ist klar: Irgendwie ein Quintett hinter sich lassen und den Abstieg vermeiden.

Einmal bzw. zweimal ist das bereits gelungen. Und nun kommt die dritte Spielzeit in der Beletage. Es bleibt ein Erlebnis für die Mädels im Bad Vilbeler Stadtteil. Um eine Strahlkraft auch über die Wetterau hinaus zu entfalten, hat man sich ordentlich ins Zeug gelegt. Während des langen Lockdowns wurden viele Gespräche geführt, Neuzugänge geholt, und das Training wurde - so gut es ging - aufrechterhalten. Das Abenteuer Bundesliga soll weitergehen, auch wenn es in den vergangenen zwei Jahren immer ein Kampf gegen den Abstieg war.

Wie bereits im Sommer 2020 hat sich in der Mannschaft einiges getan: Der Jahrgang 2004 ist komplett weg und damit mehr als die Hälfte der Mannschaft. Der SCD verzeichnete 15 Neuzugänge - vorwiegend von Eintracht Frankfurt und Hessen Wetzlar. Lediglich vier Spielerinnen aus der vergangenen Saison sind noch dabei. Manches ist aber geblieben: Joao-Paulo Ferreira trainiert weiterhin die Mannschaft. Für die Co-Trainer-Position kam mit Joschka Hobitz ein neuer Mann, der zuvor in Oberrad aktiv war.

Trainer Ferreira will variabel sein

So ergibt sich für die neue Spielzeit eine runderneuerte Mannschaft: »Ich würde sagen, wir sind variabler und offensiv breiter aufgestellt. Das spielt uns in die Karten, weil wir dadurch auf vielen Positionen mehrere Optionen haben«, sagt Trainer Ferreira. Insbesondere die Angriffsschwäche glaubt man damit behoben zu haben - im Vorjahr häufig das Manko. Auch an der taktischen Formation hat man in der Vorbereitung gearbeitet: »Wir wollen uns da nicht auf eine Dreier- oder Viererkette festlegen, sondern variabel reagieren können. Entsprechend haben wir vor allem an der Grundordnung gearbeitet«, erklärt der Coach. So will man sich sowohl auf die offensivstarken Ligafavoriten als auch auf die Gegner im Abstiegskampf einstellen.

Die 13 Teams umfassende Liga wartet wie immer mit einigen harten Brocken auf: Eintracht Frankfurt, der SC Freiburg und die TSG Hoffenheim werden wohl oben das Rennen machen - der Rest kämpft mehr oder weniger um den Ligaverbleib. Da warten an jedem Spieltag entscheidende Duelle, unter anderem mit Partien gegen die hessische Konkurrenz von Hessen Wetzlar und dem FFC Pohlheim.

Die Vorbereitung lief bisher zufriedenstellend: »Es macht viel Spaß, die Mannschaft zieht gut mit«, meint Ferreira. Gegen den FC Iserlohn und Fortuna Freudenberg fuhr man Testspielsiege ein, sieht sich nach nun zwei Vorbereitungsperioden gut gewappnet. Zu Zeiten des Lockdowns hielt man sich mit Online-Einheiten über Wasser, kehrte - sobald es möglich war - aber auf den Platz zurück.

Die letzten Wochen hat das Team genutzt, um letzte taktische Feinheiten zu trainieren. Nun wird sich zeigen, was die Mannschaft drauf hat: Die erste Partie steigt am heutigen Samstag um 12 Uhr in Alberweiler. Für den Start ist das direkt eine harte Aufgabe, die Gegnerinnen haben vor zwei Jahren die Meisterschaft geholt. Doch mit der Außenseiterrolle kennt man sich in Dortelweil aus und geht mit großer Vorfreude in die neue Runde.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Dortelweil
  • Eintracht Frankfurt
  • Fußball
  • Fußball-Bundesliga
  • Hoffenheim
  • SC Dortelweil
  • SC Freiburg
  • TSG Hoffenheim
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos