21. Mai 2010, 09:00 Uhr

Die Massage nach dem 10-Kilometer-Lauf tut gut

(mw) In den Schüler- und Jedermannsläufen bis 5 Kilometer war - zumindest gefühlt - halb Florstadt auf den Beinen, beim Hauptlauf über 10 Kilometer dominierten dagegen die »Auswärtigen«
21. Mai 2010, 09:00 Uhr
Start frei für die 5 Kilometer: Vorne Sieger Simon Bertsch, dahinter Sorin Onetiu (4.). Rechts verdeckt Michael Wiener (3.) den späteren Zweiten Jörg Suhl. (Lutz)

Bei der zwölften Auflage des Niddarundlaufs in Nieder-Florstadt konnten sich die Veranstalter erneut über eine Steigerung der Teilnehmerzahlen gegenüber des Vorjahres freuen - und auch die Rahmenbedingungen stimmten. »Drei Damen boten nach dem Lauf eine professionelle Lockerungsmassage an. Es hat sich rentiert«, meint Berthold Kalunka, Organisator des Skiwiesenlaufs in Nieder-Mörlen.

244 Finisher konnte die SU Nieder-Florstadt im Ziel an der Sporthalle registrieren - fünf mehr als im Vorjahr und damit eine Stabilisation über der Marke von 200 Läuferinnen und Läufer. Organisatorisch hatte die Sport-Union insbesondere mit Parallelereignissen und damit verbundener »Blockade« der Strecke zu kämpfen - das traditionelle Münch-Treffen fand in unmittelbarer Nähe statt. Der Startbereich des »Zehners« musste dadurch etwas verschoben werden, an der Genauigkeit der Streckenlänge änderte dies jedoch nichts.

Bei den Schülern fiel insbesondere Kevin Ditschler vom Gastgeberverein SU Nieder-Florstadt auf, der über 800 Meter in 2:44 Minuten 58 Schülerinnen und Schülern das Nachsehen gab. Im 2,5-Kilometer-Jedermannslauf war er wenig später erneut an der Startlinie zu finden - und auf der Strecke nur von Uli Muth (Rosbach/TV Windecken) zu bezwingen. Muth benötigte 11:08 Minuten, Ditschler 13:13 Minuten.

Über die wohl etwas zu lang geratene 5-Kilometer-Strecke setzten sich zunächst Sorin Onetiu (Stammheim), Michael Wiener (Friedberg) und Simon Bertsch (alle Ingenieurbüro Ibb) etwas vom Rest des 44-köpfigen Feldes ab, ehe sich der Vorjahres-Zweite Jörg Suhl vom LLT Wallernhausen dazugesellte. Bertsch, im Oberhessencup für das Laufteam Gedern startend, setzte sich schließlich einen Tag vor seinem Start beim Butzbacher Triathlon durch und siegte in 18:45 Minuten vor Suhl (18:59 min), Wiener (19:04 min), Onetiu (19:25 min) und dem Echzeller Routinier Bernd Keuchler (20:11 min). Bei den Frauen blieb die Altenstädterin Evelyn Latta in 23:09 Minuten unangefochten.

Der Frankfurter Lars Spielvogel (35:07 min) vor dem Osthessen Matthias Wälzlein (35:40 min) und dem Heldenbergener Thomas Wagner (36:28 min) - das Siegertrio über 10 Kilometer ist hierzulande nur selten in den Ergebnislisten zu finden. Schnellster heimischer Läufer über die vier flachen Runden an und unweit der Nidda war der B-Jugendliche Torben Lehr vom TV Echzell auf Gesamtrang neun in 39:07 Minuten. Von 124 Finishern blieben zwölf unter 40 Minuten, unter 45 Minuten auf Rang 45 blieb als Letzter der erwähnte Berthold Kalunka in 44:54 Minuten. Dicht beisammen waren die ersten drei Frauen mit Nadine Fleckenstein (Freigericht), Tina Rudolf (Heldenbergen) und Hilke Bertschy Abele (Wallernhausen), ehe mit Martina Kurz von der LG Rosbach-Rodheim auf Frauen-Platz vier die erste heimische Läuferin folgte.

 

Die Ergebnisse in Kürze

10 Kilometer

M20: 1. Matthias Wälzlein (Pirate Gockel Racing) 35:40 (Gesamt-Zweiter); 3. Michael Schäfer (TSV 04 Nieder-Mörlen) 46:25.

M30: 9. Oliver Fleischer (FC 1920 Florstadt) 42:59.

M40: 1. Lars Spielvogel (Team Frankfurter Laufshop) 35:07 (Gesamt-Erster); 2. Thomas Wagner (LT Fit Inn Heldenbergen) 36:28 (Gesamt-Dritter); 12. Lothar Gewehr (LG Friedberg-Ossenheim) 41:33; 15. Dirk Veith (Strongmanrunner Ober-Wöllstadt) 43:20; 16. Uli Kalbhenn (FC 1920 Florstadt) 43:22; 18. Michael Meyer (ASC Friedberg Marathon) 43;31; 19. Matthias Andras (FFW Stammheim) 44:00.

M50: 2. Thomas Leyhausen (LT Florstadt) 41:34; 5. Edgar Lamberz (LT Florstadt) 42:30; 8. Berthold Kalunka (TSV 04 Nieder-Mörlen) 44:54; 9. Karl-Heinz Fünffinger (TG Groß-Karben) 45:11.

Männliche Jugend: 1. Thorben Lehr (TV Echzell) 39:07; 2. Jannik Braun (SU Nieder-Florstadt) 43:24.

W20: 1. Susanne Becker (LT Florstadt) 54:39.

W30: 1. Nadine Fleckenstein (LT Freigericht) 43:30 (Gesamt-Erste).

W40: 1. Tina Rudolf (Fit-Inn Heldenbergen) 44:02 (Gesamt-Zweite); 2. Hilke Bertschy Abele (LLT Wallernhausen) 44:19 (Gesamt-Dritte); 3. Martina Kurz (LG Rosbach-Rodheim) 45:46; 5. Christine Hahn (TG Groß-Karben) 49:56.

W60: 1. Inge Schuhmacher (LG Altenstadt) 52:44.

5 Kilometer

Männer: 1. Simon Bertsch (Ingenieurbüro Ibb) 18:45, 2. Jörg Suhl (LLT Wallernhausen) 18:59, 3. Michael Wiener 19:04, 4. Sorin Onetiu (beide Ingenieurbüro Ibb) 19:25, 5. Bernd Keuchler (TV Echzell) 20:11.

Frauen: 1. Evelyn Latta (LG Altenstadt) 23:09, 2. Jana Steenbock (SV Laubach) 25:33, 3. Swetlana Schiffner (Besigheim) 26:29, 4. Silvia Moll 28:13, 5. Marion Gröninger (beide SU Nieder-Florstadt) 28:32.

2,5 Kilometer

Männer: 1. Uli Muth (Triathlon Windecken) 11:08, 2. Kevin Ditschler (SU Nieder-Florstadt) 13:13, 3. Peter Reuss (vereinslos) 13:19.

Frauen: 1. Henriette Walther (vereinslos) 17:48, 2. Sonya Maite Rausch (Spfr. Ostheim) 19:11, 3. Charlotte Weihs (SU Nieder-Florstadt) 19:14.

800 Meter Schülerlauf

MSA (14/15 Jahre): 1. Kevin Ditschler 2:44; 3. Jonas Andräs (beide SU Nieder-Florstadt) 2:51.

MSB (12/13 Jahre): 2. Tobias Trupp (SU Nieder-Florstadt) 3:10.

MSC (10/11 Jahre): 1. Niclas Gottschalk (LG Altenstadt) 2:47; 2. Sebastian Müller (SU Nieder-Florstadt) 3:20; 3. Johannes Walther (TSV Friedberg-Fauerbach) 3:23.

MSD (8/9 Jahre): 1. Lars Berth (LG Altenstadt) 3:16,6; 2. Matteo Gamma (lsg Florstadt) 3:28; 3. Louis Bieber (SU Nieder-Florstadt) 3:28.

MSE (sieben Jahre und jünger): 1. Leon Trappe (SU N.-Florstadt) 4:17.

WSA: 1. Aylin Peker (SU Nieder-Florstadt) 3:57.

WSB: 1. Laura Schäfer 3:38; 2. Alina D'alterio 3:53; 3. Katja Knipp (alle SU Nieder-Florstadt) 3:55.

WSC: 1. Gina-Marielle Schürg (LSC Bad Nauheim) 3:07; 2. Verena Wolf (SU Nieder-Florstadt) 3:21.

WSD: 1. Lea Schnellbach 3:34; 3. Sonja Müller (beide SU Nieder-Florstadt) 3:41.

WSE: 1. Charlotte Weihs 4:13; 2. Carolina Karrasch 4:41; 3. Daya Schnellbach (alle SU Nieder-Florstadt) 4:46.

(mw/-)



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos