22. August 2021, 21:33 Uhr

Gruppenliga Frankfurt-West

Gruppenliga Frankfurt-West: FC Karben bei 3:0-Heimsieg wie verwandelt

Der FC Karben hat nach der Auftaktniederlage in der Fußball-Gruppenliga Frankfurt-West: die richtige Reaktion gezeigt - und gegen den FV Stierstadt einen klaren Heimsieg gefeiert.
22. August 2021, 21:33 Uhr
Die 80 Zuschauer in Karben sehen einen klaren Sieg des FCK - hier Tom Meyer (l.) gegen den Stierstädter Davide Pedergnana. (Foto: Nici Merz)

Nicht wiederzuerkennen war der FC Karben am Sonntagnachmittag gegenüber dem verpatzten Saisonauftakt in Königstein vor einer Woche. Das Team von Trainer Karl-Heinz Stete ließ dem FV Stierstadt in der Fußball-Gruppenliga Frankfurt-West nicht den Hauch einer Chance und gewann nach einer längeren Regenpause völlig verdient mit 3:0 (1:0).

»Es war eine absolute Leistungssteigerung unserer Mannschaft gegenüber der Begegnung in Königstein«, freute sich Karbens Co-Trainer Maik Zinnecker. »Wir waren zwar aufgrund der Rückkehr einiger Urlauber personell besser aufgestellt, aber vor allem die stark verbesserte Herangehensweise und Einstellung des Teams gegenüber der Vorwoche waren hauptursächlich für den deutlichen Heimsieg. Wir hätten sogar noch deutlich mehr Tore erzielen müssen.«

Gruppenliga Frankfurt-West: Torchancen am Fließband für den FC Karben

Die überzeugend auftretenden Hausherren spielten sich eine Vielzahl an Torchancen heraus und hätten durch Großchancen von Kevin Müller in der ersten Spielhälfte sowie Sven Schnierle im zweiten Spielabschnitt weitere Treffer erzielen können, wenn nicht sogar müssen. Dazu visierte der eingewechselte Timo Schmidt den Pfosten des Stierstädter Gehäuses an und ein weiterer Treffer von Moritz Michel fand wegen einer Abseitsstellung keine Anerkennung.

Der 1:0-Führungstreffer des FC Karben durch eben jenen Michel fiel kurz vor dem Seitenwechsel nach einer herrlichen Kombination der Stete-Elf (43.). Direkt nach dem Wiederanpfiff zog dann Florian Kurtz auf und davon, visierte zunächst die Latte des Gästetores an, konnte das runde Leder aber im Nachschuss zum 2:0 in die Maschen setzen (46.).

Gruppenliga Frankfurt-West: Karbens Gegner FV Stierstadt mit 0:3 noch gut bedient

Die Gäste aus Stierstadt enttäuschten unterdessen auf ganzer Linie und verzeichneten ihre einzige Torchance in der ersten Spielhälfte nach einer Standardsituation. Michel machte auf der Gegenseite mit seinem zweiten Tagestreffer früh alles klar, als nach rund einer Stunde den 3:0-Endstand in der mehr als einseitigen Begegnung besorgte (60.).

»Wir sind sehr zufrieden mit der Vorstellung unseres Teams und der deutlichen Leistungssteigerung gegenüber der Woche. Der FV Stierstadt hätte sich über ein halbes Dutzend an Gegentoren nicht beschweren dürfen«, berichtete Zinnecker von der Überlegenheit der Gastgeber. »Wir wünschen dem Stierstädter Keeper Marcel Dumann gute Besserung, der nach einem Zusammenprall mit Moritz Michel außerhalb des Strafraums mit einer Platzwunde ausgewechselt werden musste.«

FC Karben: Hundertmark - Will (80. Robin Schmidt), Wellmann, Pross (35. Timo Schmidt), Schaal, Kaapke - Kurtz, Furkert, Schnierle, Kevin Müller (70. Meyer) - Michel.

Im Stenogramm / SR: Kakmaci (Niedernhausen). - Z.: 80. - Tore: 1:0 (43.) Michel, 2:0 (46.) Kurtz, 3:0 (60.) Michel.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Fußball
  • Karl Heinz
  • Kevin Müller
  • Zufriedenheit
  • Marcus Dippel
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos