21. Juli 2014, 13:38 Uhr

»Helmut war immer da«

(mn) Keine Fragen, keine Diskussionen und schon gar keine Kritik. Die Vereine im Fußballkreis Friedberg begleiten die Einführung der C-Klasse zur Saison 2015/16 und die entsprechenden Konsequenzen im Übergangsjahr in der Spielzeit 14/15 jetzt, da der erste Ball erst am ersten August-Wochenende gespielt wird, mit großer Akzeptanz.
21. Juli 2014, 13:38 Uhr
Helmut Schmid erhält von Thorsten Bastian die DFB-Verdienstnadel. (Foto: Wiener)

Lediglich einen einzigen Einwand, die Frage nach einem Spielbetrieb im sogenannten »Norweger-Modell«, hatte Thorsten Bastian am Samstagnachmittag im Bürgerhaus Espa zu beantworten, ehe er als Kreisfußballwart die Vorrundenbesprechung nach rund zweieinhalb Stunden beschließen konnte. Die Auslosung der ersten beiden Kreispokal-Runden (Runde eins wird bis Sonntag gespielt) sowie die Ehrung von Kreisfußballausschussmitglied Helmut Schmid rundeten die Zusammenkunft der 68 Vereine (drei Klubs hatten keine Funktionäre geschickt) in der nördlichen Wetterau ab.

Man werde sicherlich auch hohe Resultate zu akzeptieren haben – aber eben nur ein Jahr lang. Das lasse sich in der Übergangsspielzeit nun mal nicht vermeiden, um eine Einteilung in B- und C-Klasse nach sportlichen Kriterien vornehmen zu können, sagte Bastian, der mit Harald Vorndran (Frankfurt) den Regionalbeauftragten an seine Seite eingeladen hatte, um gegebenenfalls auch die Hintergründe der Systemumstellung erläutern zu können. Man habe nicht per Dekret einteilen wollen, und ein Kompromiss ohne Nachteile gebe es nun mal nicht.

Der SV Blau-Weiß Espa, am Samstag Gastgeber, hat allerdings - um ein Beispiel zu nennen - seine Konsequenzen gezogen und in diesem Jahr keine Reserve gemeldet. »Wir wollten unseren Spielern, teils Altherren-Spielern um die 50 Jahre, nicht zumuten, gegen aufstiegsambitionierte Erstmannschaften mit 20-Jährigen spielen zu müssen«, sagt Volker Rühl, der Vorsitzende.

Das »Norweger Modell«, das eine reguläre Durchführung der Partie mit Zehn gegen Zehn oder auch Neun gegen Neun zulässt und gerade der einen oder anderen Reservemannschaft helfen könnte, wurde im Rahmen der Versammlung nicht näher diskutiert oder gar beschlossen, so dass eine Einführung (ab der B-Liga abwärts möglich) frühestens für die Saison 15/16 wieder aufgegriffen werden kann.

Vor der Versammlung konnten sämtliche Klubs einen Ball sowie Trainingsleibchen des Deutschen Fußball-Bundes entgegennehmen. Zur Begrüßung durfte Bastian dann die verlängerte Zusammenarbeit mit der Krombacher Brauerei bekannt geben. Diese wurde auf weitere fünf Jahre fixiert. Der obligatorische 200-Euro-Organisationszuschuss des Partners wurden durch die Versammlung und den gastgebenden Klub auf 500 Euro aufgerundet. Als Spende wird dieses Geld einem zwölfjährigen Jungen aus Niederkleen zukommen, der an Leukämie erkrankt ist.

Mit der Verdienstnadel des Deutschen Fußball-Bundes, samt Urkunde, die DFB-Präsident Wolfgang Niersbach unterzeichnet hatte, wurde Helmut Schmid ausgezeichnet. Den 75-Jährigen bezeichnete Bastian als guten Geist im Kreisfußballausschusss seit über 20 Jahren, der sich stets für seine Vereine eingesetzt habe. Oliver Michel, der Vorsitzende der Spielvereinigung 08, in der Schmid noch immer im Kassenwesen aktiv ist, skizzierte in seiner Laudatio die zunächst konträren Voraussetzungen zwischen Michel, im Osten Bad Nauheims als Mitglied der SG Ostend zu Hause, und Schmid, der als früherer Nullsechser in der Altstadt lebt, auf und ging dann auf jahrzehntelangen Berührungspunkte auf sportlicher Ebene bis hin zur Fusion der beiden Kernstadt-Klubs im Jahr 2008 ein. »Wenn es um Engagement für den Fußball gegangen ist - Helmut war immer da«, sagte Michel, während Schmid unter dem Beifall der Funktionäre die Auszeichnung entgegen nehmen konnte.

In eigener Sache: Einen Kommentar zur Vorrundenbesprechung finden Sie in unserer Printausgabe vom Montag.

Kreispokal / Die erste Runde

46 Vereine haben für den Kreispokal gemeldet. Die erste Runde wird bereits bis zum kommenden Sonntag ausgespielt. Der FV Bad Vilbel als Titelverteidiger ist automatisch für Runde zwei qualifiziert. Der VfR Butzbach hat ein Freilos erhalten. Die Spiele der zweiten Runde müssen bis 14. August ausgetragen werden, die Achtelfinal-Partien bis 4. September, die Viertelfinal-Matches bis 25. September und die Halbfinal-Begegnungen bis zum 23. Oktober. Bezüglich der Final-Ansetzung wolle man den Klubs entgegenkommen. - Nachfolgend die Spiele der ersten Runde.

Donnerstag: SV Ossenheim - SG Melbach, FSV Dorheim - Inter Reichelsheim (beide 20 Uhr).

Freitag: TFV Ober-Hörgern - SV Ober-Mörlen (19 Uhr)

Samstag: TSV Rödgen - FC Olympia Fauerbach (17 Uhr), SV Germania Schwalheim - Türk Gücü Friedberg, FSG Wisselsheim - TSG Ober-Wöllstadt (beide 18 Uhr), KSG Groß-Karben - KSV Klein-Karben (19 Uhr).

Sonntag: SKG Erbstadt - SV Gronau, Blau-Gelb Friedberg - SV Assenheim, SG Rodheim - SV Nieder-Weisel, TSV Ostheim - Germania Ockstadt, TSG Wölfersheim - VfB Petterweil, SV Bruchenbrücken - VfB Friedberg, Germania Leidhecken - SV Nieder-Wöllstadt, SG Wohnbach/Berstadt - FC Ober-Rosbach, SV Rosbach - SSV Heilsberg, TSV Dorn-Assenheim - Teutonia Staden, SV Hoch-Weisel - SV Steinfurth, FSG Burg-Gräfenrode - SKV Beienheim, Spvgg. 08 Bad Nauheim - Blau-Weiß Espa (alle 15 Uhr), SVP Fauerbach - SC Dortelweil (16 Uhr), FC Hessen Massenheim - Türkischer SV Bad Nauheim (18 Uhr).

Schlagworte in diesem Artikel

  • C-Klasse
  • Deutscher Fußball-Bund
  • FC Ober Rosbach
  • FC Olympia Fauerbach
  • FSG Burg-Gräfenrode
  • FSV Dorheim
  • FV Bad Vilbel
  • Friedberg
  • Harald Vorndran
  • Helmut Schmid
  • SC Dortelweil
  • SG Rodheim
  • SKG Erbstadt
  • SKV Beienheim
  • SV Bruchenbrücken
  • SV Nieder-Wöllstadt
  • SV Ober-Mörlen
  • SV Steinfurth
  • Spvgg. 08 Bad Nauheim
  • TSG Ober-Wöllstadt
  • TSV Ostheim
  • Thorsten Bastian
  • Türk Gücü Friedberg
  • Türkischer SV Bad Nauheim
  • VfB Friedberg
  • Wolfgang Niersbach
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos