02. November 2009, 10:00 Uhr

Bingenheimer Paukenschlag bei TSV Rödgen

(zpa) Der KSV Bingenheim feierte einen unerwartet hohen 7:3-Erfolg beim TSV Rödgen. Viele Tore gab es auch in Dortelweil zu sehen, wo die dortige Reserve den Tabellenletzten vom TSV Dorn-Assenheim II mit 9:0 nach Hause schickte.
02. November 2009, 10:00 Uhr

Einen sicheren Dreier holte der SSV Heilsberg beim 3:0 beim SV Nieder-Wöllstadt II. Auch der FCO Fauerbach II kam beim 4:2 gegen den TSV Ostheim zu einem ungefährdeten Sieg. Eine tolle Moral zeigte der SV Reichelsheim beim 3:3 nach 0:3-Rückstand bei Türk Gücü Friedberg II. Tabellenfüher VfR Butzbach kam gegen SV Teutonia Staden nur zu einem 0:0. Das konnten der FC Gambach (5:2 beim KSV Weckesheim) und der SV Echzell (6:3 beim SVP Fauerbach) nutzen und näher an den Tabellenführer aufschließen. Kein Mühe hatte der FSV Dorheim beim 2:0 gegen den SV Gronau II.

TSV Rödgen - KSV Bingenheim 3:7 (1:4): Bingenheim zeigte nach dem Trainerwechsel seine beste Saisonleistung und trat mit einer starken und selbstbewussten Leistung in Rödgen auf. Ehe sich der TSV besann, lag er nach 15 Minuten bereits mit 0:3 hinten. Rödgen ließ nicht locker, wurde aber klassisch ausgekontert. Bernd Hinkel (2), Thomas Jockumsen (2), Frank Ostreich, Tobias Stede und Benjamin Ruppel trafen für den Gast, bei dem zudem Frank Ostreich noch mit einem Foulelfmeter scheiterte. Für Rödgen waren Michael Klomann und Joshua Konietz (2) erfolgreich. - Reserven: 2:2.

SV Nieder-Wöllstadt II - SSV Heilsberg 0:3 (0:1): Die erste Hälfte gestaltete sich noch ausgeglichen, und bis zum Rückstand hatte Wöllstadt durch Dominic Schreitz zwei gute Chancen, um in Führung zu gehen. Das erste Tor machte jedoch der Gast, als Julian Langer nach Pass von Ömer Karakelle zum 0:1 traf (33.). Die zweite Hälfte war kaum 37 Sekunden alt, da sorgte Yunus Durmaz aus 16 Metern mit seinem 0:2 für die Vorentscheidung (46.). Ömer Karakelle erzielte nach einem Alleingang den verdienten 0:3-Endstand (68.).

FCO Fauerbach II - TSV Ostheim 4:2 (2:1): Der TSV Ostheim ging durch einen verwandelten Foulelfmeter von Sascha Zander mit 1:0 in Führung (20.). Direkt vom Anstoß weg konnte Fauerbach durch Heiko Schmitt zum 1:1 egalisieren (21.) und hatte anschließend die besseren Chancen. Noch vor der Pause ging der FCO durch den Treffer von Marcel Walther mit 2:1 in Führung (35.). Nach dem Seitenwechsel drückte Ostheim, ohne jedoch zwingende Torchancen zu haben. Im Gegenteil, denn Shano Mera (53.) und Keiko Schmitt (65.) sorgten nach zwei Kontern für die Vorentscheidung. Der 2:4-Anschlusstreffer von Thorsten Homm kam zu spät (75.).

Türk Gücü Friedberg II - SV Reichelsheim 3:3 (2:0): Türk Gücü sah nach den Toren von Gökhan Akyüz (15. FE und 46. HE) und Abdulla Gökkaya (17.) wie der sichere Sieger aus und vergab noch klare Chancen zum 4:0. Reichelsheim kämpfte aufopferungsvoll und kam in den letzten 15 Minuten noch zum Punktgewinn. Hierfür zeichneten Lucas Riess (75. und 78.) sowie Alexander Kuhn (84.) verantwortlich.

SC Dortelweil II - TSV Dorn-Assenheim II 9:0 (3:0): Klare Sache für Dortelweil. Martin Steppan (2. und 62.), David Beljan (5. und 55.), Yannik Bürgler (40.), Erkan Kilic (68., 69. und 89.) sowie Arben Sulejmani (75.) trafen ins Schwarze. Auf Dortelweiler Seite sah Simon Berhane die Rote Karte (70.), was beim SC kritisiert wurde.

VfR Butzbach - SV Teutonia Staden II 0:0: Gästekeeper Christian Schreiber rettet seiner Mannschaft einen Punkt, als er in der ersten Hälfte drei hunderprozentige Chancen des VfR durch Konstantin Schreiner und Jens Bergens zunichte machte. Butzbach versäumte es hier, die Partie zu entscheiden.

SVP Fauerbach - SV Echzell 3:6 (0:3): Fauerbach zeigte ein schlechtes Defensivverhalten, was vom SV Echzell gnadenlos ausgenutzt wurde. Bereits zur Halbzeit lag der Favorit durch die Tore von Christian Adler (10.) und Oliver Thiel (22. und 30.) mit 3:0 in Führung. Timo Schild (50.), Dennis Elfes (60.) und ein Eigentor von Uwe Stein (80.) machten das halbe Dutzend voll. Beim SVP trafen Michael-Florian Jung (61. FE), Christian Rapp (84.) und Rene Funke (86.) ins Schwarze. Fauerbach versäumte es in der ersten Hälfte einzunetzen, als Norman Huth, Christian Rapp und Lukas Wanzke beste Chancen ungenutzt ließen.

FSV Dorheim - SV Gronau II 2:0 (2:0): Bereits nach zwölf Minuten klingelte es in Gehäuse der Gronauer, als Gästetorwart Ibrahim Cicek einen Schuss von Sascha Schwinghammer nicht festhalten konnte und Cem Erden zum 1:0 abstaubte (12.). Auch beim 2:0 war Sascha Schwinghammer beteiligt. Diesmal profitierte Daniel Wönicker, der seine Flanke volley aus acht Metern versenkte (44.). Nach dem Seitenwechsel hatten Cem Erden und Daniel Wönicker noch Chancen.

KSV Weckesheim - FC Gambach 2:5 (1:2): In einer ausgeglichenen ersten Hälfte trafen Marcel Späth (5.) und Benjamin Krätschmer (25.) für den Gast. Tobias Meiss konnte für den KSV zum zwischenzeitlichen 1:1 ausgleichen (6. FE). Mit einem Doppelschlag nach dem Wechsel entschied Gambach die Partie. Andre´Stark war zweimal alleine vor dem Tor und erhöhte auf 4:1 (55. und 57.). Marcel Späth erzielte den fünften Treffer für Gambach (65.). Für die ersatzgeschwächten Weckesheimer konnte Sebastian Krückel noch zum 2:5 verkürzen (85.). Der Gambacher Marcel Engling sah noch den gelb-roten Karton (70.).

Schlagworte in diesem Artikel

  • Christian Adler
  • Christian Schreiber
  • FSV Dorheim
  • Rödgen
  • SC Dortelweil
  • SV Echzell
  • SV Nieder-Wöllstadt
  • SV Staden
  • TSV Ostheim
  • Türk Gücü Friedberg
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos