17. Mai 2015, 17:53 Uhr

Marc Kohl kehrt zu den Roten Teufeln zurück

(mn) Marc Kohl ist zurück. Der Verteidiger, der Bad Nauheim im Sommer 2012 nach drei Oberliga-Jahren in Richtung Bremerhaven verlassen hatte, wurde am Sonntag als fünfter Neuzugang von den Roten Teufeln präsentiert.
17. Mai 2015, 17:53 Uhr
In vertrauter Umgebung: Marc Kohl, der zwischen 2009 und 2012 für den damaligen Oberligisten EC Bad Nauheim gespielt hat, bringt am Samstag Schläger und Tasche in die Kabine der Roten Teufel.

Die Kanadier Drew Paris, Max Campbell, Matt Beca sowie Yannik Baier spielen – wie der DEL2-Klub gut acht Wochen nach Saisonende bestätigte – keine Rolle mehr in den Planungen des Eishockey-Zweitligisten. Marco Schütz hatte sich bereits in der Vorwoche dem Zweitliga-Absteiger Heilbronn angeschlossen (dort spielen künftig auch die Ex-Teufel Carsten Gosdeck und Jannik Striepeke). »Ein bisschen ist’s wie Nachhausekommen«, sagt Kohl der WZ-Redaktion. Am Samstagmittag schaute der 24-Jährige mit seiner Lebensgefährtin Melanie bei seinem alten und neuen Arbeitgeber im Colonel-Knight-Stadion vorbei.

Das einstige Talent ist erwachsen geworden, gereift beim Titelanwärter Bremerhaven, inmitten einer Mannschaft mit tiefer nordamerikanischer Verwurzelung. Zweimal in Folge erreichte Kohl mit den Pinguins das Zweitliga-Finale, gewann 2014 den Titel, sammelte internationale Erfahrung während der drei Continental-Cup-Turniere im letzten Winter. Von einem »gestandenen Zweitliga-Verteidiger«, sprechen RT-Geschäftsführer Andreas Ortwein und Trainer Petri Kujala über Kohl, der erstmals eine Ü23-Stelle belegt. »Er steht defensiv stabil, ist körperlich robust, spielt zuverlässig und passt – das wissen wir aus der Vergangenheit – charakterlich zu 100 Prozent in die Mannschaft«, sagt Ortwein, der Bedenken angesichts der verjüngten Abwehr (voraussichtlich sind vier der Top-Sechs-Verteidiger 24 Jahre und jünger) nicht gelten lässt. »Sie alle bringen das mit, was uns im Vorjahr bei so manchem gefehlt hat.«

Wie der EC Bad Nauheim auf den Torwart- und den Kontingentpositionen plant lesen Sie in unserer Print-Ausgabe am Montag; ebenso finden Sie dort ein Interview mit Rückkehrer Marc Kohl.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos