06. Juli 2021, 20:47 Uhr

Drei Niederlagen für TC Heilsberg

06. Juli 2021, 20:47 Uhr
Doppelter Einsatz: Dirk Buß stand am Wochenende für die Herren 40 und die Herren 50 des TC Heilsberg auf dem Tennis-Court. FOTO: CHUC

In der Tennis-Verbandsliga haben die Herren des Ober-Mörler TC, die Damen 40 des TC Heilsberg und die Damen 50 II des TC Bad Vilbel auch am zweiten Spieltag Niederlagen hinnehmen müssen. Die Damen 50 des OMTC feierten beim 6:0-Heimerfolg gegen den TC Bad Soden-Salmünster dagegen den zweiten Sieg im zweiten Spiel. Auch die Herren 30 des TC Bad Vilbel blicken auf einen erfolgreichen Saisonauftakt zurück (5:1 bei Makkabi Frankfurt).

Herren, Gruppe 53, THC Hanau - Ober-Mörler TC 7:2: Trotz des deutlichen Resultats konnten die Gäste aus Ober-Mörlen die Duelle recht ausgeglichen gestalten. An der Spitzenposition musste sich Jason Janis (6:7, 6:0, 4:10) seinem Hanauer Kontrahenten erst im Match-Tiebreak geschlagen geben, nachdem er den ersten Satz im Tiebreak abgegeben und den zweiten Durchgang ohne Spielverlust gewonnen hatte. Fabian Schaub (6:7, 0:6), Filip Kripsky (5:7, 5:7), Kenneth Noah Nies (3:6, 3:6) und OMTC-Mannschaftsführer Patrick Schaub (5:7, 1:6) lieferten sich mit ihren Gegnern durchaus Duelle auf Augenhöhe. Den einzigen Punktgewinn des Tages für die Gäste verbuchte Victor Velesco (6:2, 7:5). Die Doppel wurden nicht ausgespielt.

Damen 40, Gruppe 26, TC Heilsberg - TCB 2000 Darmstadt 2:4: Nach den Einzeln gestaltete sich das zweite Heilsberger Heimspiel der Saison noch ausgeglichen. Tina Sterner (6:2, 6:2) und Nina-Verena Finn (6:2, 6:2) hatten glatte Zwei-Satz-Siege eingefahren, während Snezana Selimic (1:6, 2:6) und Mannschaftsführerin Anita Kopp (2:6, 1:6) ihren Darmstädter Kontrahentinnen den Vortritt lassen mussten. Somit musste die Entscheidung in den Doppeln fallen. Dort hatten die Heilsberger Paarungen Sterner/Finn (5:7, 2:6) und Kopp/Selimic (5:7, 2:6) das Nachsehen.

Damen 40, Gruppe 27, Sportwelt Rosbach - TC Schwanheim 3:3: Beim Remis gegen Schwanheim war Neuzugang Patricia Wolf gleich an zwei der drei Punkte auf dem Konto der Rosbacherinnen beteiligt. Neben ihrem Sieg im Einzel (6:0, 7:6) konnte Wolf auch an der Seite von Claudia Schmidt im Doppel punkten (7:5, 6:4). Den dritten Matchpunkt durfte sich Katja Lekic (6:2, 4:6, 10:7) auf die Fahne schreiben. Mannschaftsführerin Silke Severis schlug an diesem Wochenende als Nummer eins auf. In einem spannenden Match zog sie erst im Match-Tiebreak den Kürzeren (6:2, 3:6, 4:10). An Position zwei kam Claudia Schmidt dem Satzausgleich nahe, doch am Ende setzte sich die Schwal-heimerin in zwei Sätzen durch (2:6, 5:7). Beim Unentschieden nach den Einzeln blieb es dann auch an diesem Spieltag, da nur das Doppel Schmidt/Wolf punktete, während Severis/Schultheis (4:6, 3:6) ihre Partie in zwei Sätzen verloren.

Damen 50, Gruppe 33, TV Ober-Eschbach - TC Bad Vilbel II 7:2: Die Entscheidung war nach den Einzeln gefallen. Dort blieben Pia Balser-Kutt (1:6, 1:6) und Constanze Matthaei (1:6, 1:6) in ihren Duellen gegen die Taunusstädterinnen ebenso chancenlos wie Julia Bewig (1:6, 0:6) und Mannschaftsführerin Rosa Kempchen (0:6, 2:6). Marie-Louise Geissler (4:6, 7:5, 9:11) musste sich dagegen nur knapp im Match-Tiebreak geschlagen geben, während Anke Westphal (6:4, 6:4) in ihrem Match den Ehrenpunkt für die Gäste verbuchte. In den Doppeln steuerte das Duo Geissler/Bewig (6:3, 6:4) den zweiten Sieg für die Brunnenstädterinnen bei, während die Paarungen Balser-Kutt/Matthaei (4:6, 1:6) und Kempchen/Westphal (5:7, 2:6) das Nachsehen hatten.

Damen 50, Gruppe 37, Ober-Mörler TC - TC Bad Soden-Salmünster 6:0: Nach Siegen von Elke Kleemann (6:0, 6:1), Cordula Riebe (6:0, 6:3), Dorthe Wiedenhöft (6:1, 6:2) und Claudia Roigk (6:1, 6:4) stand der Sieger nach den Einzeln fest. Diesmal ließen die Gastgeberinnen auch in den Doppeln nichts anbrennen - sowohl Riebe/Wiedenhöft (6:1, 6:4) als auch Breitenfelder/Roigk (6:1, 6:4) konnten ihre Partien gewinnen.

Damen 50, Gruppe 37, SGT Baunatal - MSG Dorheim/Reichelsheim 4:2: »Die Verletzung von Sabine Léonard aus der Vorwoche hat uns leider spürbar ausgebremst. Sie konnte weder im Einzel noch im Doppel antreten. Unter dem Strich mussten wir uns den Gastgeberinnen verdient geschlagen geben, da Baunatal gut gespielt hat und uns an jeder Position Spielerinnen mit besseren Leistungsklassen gegenüberstanden«, konstatierte MSG-Mannschaftsführerin Maike Goldbach, deren Mannschaft dennoch zwei Punkte einfahren konnte. Im Einzel setzte sich Virginie Sterniak-Lenz (6:1, 7:6) im zweiten Satz im Tiebreak gegen eine immer stärker werdende Linkshänderin durch. »Als kleines Trostpflaster konnten wir auch noch ein Doppel für uns entscheiden«, zeigte sich Goldbach nach der ersten Saisonniederlage ihres Teams versöhnlich. Gemeinsam mit Ursula Hintz (7:5, 6:2) sorgte die MSG-Mannschaftsführerin in den Doppeln für den zweiten Punktgewinn. Zuvor hatten sich Goldbach (3:6, 3:6) und Hintz (1:6, 2:6) genau wie Sonja Diehl (3:6, 2:6) in den Einzeln und Sterniak-Lenz und Diehl (1:6, 1:6) in ihrem Doppel geschlagen geben müssen.

Damen 65, Gruppe 48, Ober-Mörler TC - TC Rot-Weiß Groß-Gerau 0:6: In den Einzeln zogen Helga Dorosz (2:6, 1:6), Sabine von Gierke (2:6, 0:6) und Carin Imhof (2:6, 3:6) glatt in zwei Sätzen den Kürzeren, während Gisela Schaub (7:5, 0:6, 4:10) sich ihrer Gegnerin erst im Match-Tiebreak beugen musste. Auch die Doppel von Dorosz/Jung (3:6, 0:6) und Benk/von Gierke (7:5, 4:6, 5:10) gingen in der Folge an die Gäste.

Herren 30, Gruppe 68, TuS Makkabi Frankfurt - TC Bad Vilbel 1:5: Marcis Garuts (6:0, 6:0), Sebastian Strauch (6:1, 6:1) und Felix Haufe (6:1, 6:1) legten mit ihren glatten Zwei-Satz-Siegen den Grundstein für den Auftaktsieg der Brunnenstädter. Lediglich Maximilian Becker (5:7, 3:6) musste sich geschlagen geben, nachdem er im ersten Satz noch einen 0:5-Rückstand ausgeglichen hatte. »Erstmals in der Verbandsliga konnten wir unsere Doppelstärke unter Beweis stellen und haben nur ein Spiel verloren«, zeigte sich Haufe nach den souveränen Siegen von Strauch/Becker (6:0, 6:0) und Garuts/Haufe (6:1, 6:0) zufrieden mit der Saisonouvertüre seines Teams.

Herren 40, Gruppe 82, TC Blau-Weiß Hattenheim - TC Heilsberg 4:2: In Abwesenheit von Mannschaftsführer Christopher Lockl absolvierten die Herren 40 des TC Heilsberg ihr Gastspiel am Rhein. Nach den Einzeln stand es 2:2 durch klare Siege von Thomas Pock (6:2, 6:2) und Armin Maier (6:1, 6:1) bei gleichzeitigen Niederlagen von Dirk Buß (6:3, 2:6, 4:10) und Mark Berendt (2:6, 3:6). Nach einer mehrstündigen Regenpause ging es mit den Doppeln weiter, in denen die Heilsberger Paarungen Behrendt/Pock (7:6, 2:6, 6:10) und Maier/Buß (2:6, 1:6) den Kürzeren zogen.

Herren 50, Gruppe 96, TC Heilsberg - Offenbacher TC 2:4: Nachdem der erste Spieltag wegen des Rückzugs der Mannschaft aus Braunfels ausgefallen war, endete die Heilsberger Saisonouvertüre gegen das favorisierte Team aus Offenbach mit einer 2:4-Niederlage. In den Einzeln siegte nur Christopher Lockl (6:3, 6:1), während Dirk Buß (0:6, 4:6), Frank Morfeld (4:6, 2:6) und Malte Ruffing (6:1, 6:7, 4:10) gegen starke Gegner das Nachsehen hatten. Während Lockl und Ruffing ihr Doppel durch Aufgabe gewannen, unterlag die Paarung Buß/Morfeld (3:6, 2:6) den Offenbachern.

Herren 65, Gruppe 118, MSG Ober-Mörler TC/STC Butzbach - MSG TV Wehrda/Europabad Marbach 3:3: Bereits in den Einzeln gestaltete sich der Saisonauftakt der Gastgeber ausgeglichen. Peter Straub (7:5, 4:6, 10:6) und Mannschaftsführer Martin Bildhäuser (6:3, 7:6) hatten ihre Partien siegreich gestalten können, während Karl-Heinz Reineck (1:6, 1:6) und Peter Schoch (4:6, 0:6) gegen die Gäste den Kürzeren zogen. Auch in den Doppeln teilten sich beide Teams die Punkte, wobei Reineck/Schoch (6:1, 2:0) durch die Aufgabe ihrer Gegner vorzeitig jubeln durften, während die Niederlage von Straub/Bildhäuser (2:6, 3:6) das Unentschieden zum Saisonauftakt besiegelte.

Herren 70, Gruppe 124, TC Wöllstadt - MSG Herborn/Schönbach/Sinn 0:6: Wie schon zum Rundenauftakt gegen den TC Eschersheim in der Vorwoche mussten sich die Herren 70 auch in ihrem ersten Heimspiel der Saison gegen die MSG Herborn/Schönbach/Sinn mit 0:6 geschlagen geben. Für Walter Schulz (0:6, 2:6) und Peter Dill (0:6, 1:6) gab es in den Einzeln ebenso wenig zu holen wie für Wolfgang Jung (3:6, 0:6) und Axel Goroll (0:6, 2:6), die ihren Kontrahenten allesamt glatt in zwei Sätzen unterlagen. Auch die Doppel der Wöllstädter Paarungen Schulz/Dill (1:6, 4:6) und Jung/Goroll (0:6, 1:6) gingen klar an die Gäste.

Herren 75, Gruppe 128, TC Rot-Weiß Bad Nauheim - Sportfreunde Seligenstadt 5:1: Rolf Hübschmann (6:2, 6:1), Herbert Meyer (7:6, 6:4) und Werner Genz (7:5) brachten die Gastgeber auf die Siegerstraße, wobei Genz in seinem Match nach gewonnenem ersten Satz von der Aufgabe seines Gegners profitierte. Einzig Karl-Egon Dickenberger (6:3, 2:6, 2:10) musste seinem Gegenspieler nach einem umkämpften Match die Punkte überlassen. Am Ende blieb dies jedoch nur ein Schönheitsfleck, da die Bad Nauheimer Paarungen Hübschmann/Dickenberger (6:1, 6:1) und Genz/Meyer (6:4, 4:6, 10:6) ihre Doppel für sich entschieden.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Erfolge
  • Herbert Meyer
  • Karl Heinz
  • Peter Straub
  • TC Bad Vilbel
  • Walter Schulz
  • Wolfgang Jung
  • Zufriedenheit
  • Sascha Kungl
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos