17. April 2018, 12:00 Uhr

Handball

Zwei Sterne am Wetterauer Handballhimmel

Mit Kim Winkes und Ann-Sophie vom Hagen haben zwei Mörlerinnen ihre Zelte bei der SG Kleenheim aufgeschlagen - und am Wochenende das Spitzenspiel in der 3. Liga in Nidda gewonnen.
17. April 2018, 12:00 Uhr
Peter Hett
Kim Winkes (92) kommt bei der SG Kleenheim im Rückraum zum Einsatz. (Foto: ras)

Am vorletzten Spieltag empfing Tabellenführer HSG Gedern/Nidda den Tabellenzweiten SG Kleenheim zum Derby in der Oststaffel der 3. Handball-Liga. In einer Liga, in der die Zuschauerzahlen in der Regel im Bereich zwischen 100 und 200 liegen, befanden sich 650 Zuschauer in der rappelvollen Niddaer Gymnasiumhalle und sorgten für eine stimmungsvolle Kulisse und eine tolle Atmosphäre. Dass die Kleenheimer Gäste die Begegnung am Ende mit 23:19 gewinnen konnten und die Gastgeberinnen damit die geplante Meisterschaftsfeier vertagen mussten, geriet angesichts der Rahmenbedingungen fast zur Nebensache. Mit dabei bei diesem Handballfest waren mit Kim Winkes und Ann-Sophie vom Hagen auch zwei im Herzen der Wetterau beheimatete Spielerinnen, die derzeit bei der SG Kleenheim aktiv sind und aus der Mörler Jugend hervorgegangen sind. Die WZ hat sich nach dem Spiel mit beiden unterhalten und wollte wissen, wie sie es empfinden, vor solch einer Kulisse aufzulaufen, inwieweit es ihr Spiel beeinflusst und welche Motivation sie aus solchen Erlebnissen ziehen.

Kim Winkes – Sie begann mit fünf Jahren in Ober-Mörlen mit dem Handballspiel. Im C-Jugend-Alter wechselte sie zum TV 05/07 Hüttenberg. Jugend-Regionalliga, Hessenauswahl und Aktivposten bei den Oberliga-Frauen des TV Hüttenberg stehen in ihrer sportlichen Vita. 2015 folgte der Wechsel zur TSG Ober-Eschbach in die 3. Liga, und zu Beginn der laufenden Saison zog es sie schließlich zur SG Kleenheim. Sie spielt im Rückraum und besticht durch Übersicht und Torgefahr.

Winkes sagt: »In Nidda ist die Halle eigentlich immer voll, und es herrscht eine gute Stimmung. Am Samstag war das schon nahe am Wahnsinn und anders als in vielen Spielen der 3. Liga. Auf dem Spielfeld selbst bekommt man zwar mit, dass es laut ist, aber spezielle Äußerungen von außen nimmt man nicht wahr, weil man zu sehr auf das eigene Spiel konzentriert ist. Innerhalb der Mannschaft war die Kommunikation wegen der Lautstärke halt schwerer als normal. Die Motivation zu gewinnen, war bei uns im Vorfeld ohnehin hoch, da die Meisterschaft für uns ein erstrebenswertes Ziel ist, auch wenn wir uns entschieden haben nicht aufzusteigen. Die Kulisse hat sicherlich noch Zusätzliches aus uns herausgekitzelt. Das Besondere an dem Spiel war einfach, dass es um die Meisterschaft ging. Ich spiele an sich gerne in fremden Hallen, wenn alle gegen einen sind. Obwohl unseren Heimspielen natürlich ein wesentlich höherer Stellenwert beizumessen ist.«

Ann-Sophie vom Hagen – Sie begann in Nieder-Mörlen mit Handball. Das noch in der A-Jugend spielende Talent wechselte vor der laufenden Spielzeit zur SG Kleenheim. Sie spielt sowohl in der Landesliga- als auch in der Drittliga-Mannschaft und kommt im Rückraum auf allen Positionen und auf Linksaußen zum Einsatz.

Ann-Sophie vom Hagen sagt: »Das war am Samstag schon krass. Bereits im Hinspiel waren aufgrund der Derbysituation viele Zuschauer da, aber in Nidda ist die Halle kleiner und da entfaltet die Kulisse eine stärkere Wirkung. Es war nicht nur für mich ein besonderes Erlebnis. Sobald man ins Spiel kommt, blendet man die Kulisse aus. Der Fokus liegt dann auf dem Spiel, den Aufgaben, die man hat, den Mitspielerinnen und der Trainerbank. Generell ist die Stimmung in der 3. Liga anders als das, was ich bisher erlebt habe und für mich neu. Es ist beeindruckend, so etwas zu erleben, macht einfach Spaß und Lust auf mehr. Für uns war es eine besondere Motivation, gerade vor gegnerischem Publikum zu gewinnen. Wir wussten, dass bis auf einige eigene mitgereiste Fans alle in der Halle gegen uns sind. Dass der Wunsch vorhanden ist, von solchen Spielen mehr zu haben, kann ich definitiv bestätigen. Für diese außergewöhnlichen Erlebnisse spielt man Handball.«

Schlagworte in diesem Artikel

  • Handball
  • Motivation
  • SG Kleenheim
  • TV 05/07 Hüttenberg
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 20 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.