12. März 2018, 19:11 Uhr

EC Bad Nauheim

Verteidiger Marcel Brandt DEL 2-Spieler des Monats

Marcel Brandt vom EC Bad Nauheim ist der DEL2-Spieler des Monats Februar. Und alles andere wäre angesichts der Performance des 25-Jährigen auch eine Überraschung gewesen.
12. März 2018, 19:11 Uhr
nickolaus_mn
Von Michael Nickolaus
Marcel Brandt hat als zweiter Spieler des EC Bad Nauheim die Wahl zum DEL2-Spieler des Monats gewinnen können. (Foto: Chuc)

Neun von elf Spielen seit seiner Verpflichtung haben die Roten Teufel gewonnen, Brandt selbst erzielte neun Tore und konnte weitere acht Treffer vorbereiten. »Ja. Bislang ging es nur bergauf. Wir haben im Februar sehr gutes Eishockey gespielt und auch die Niederlagen schnell kompensiert«, sagt Brandt.

Seit seiner Verpflichtung trifft die Mannschaft in jedem dritten Powerplay; zuvor hatte das Team eine unterirdische Quote von 12,82 Prozent. »Marcel ist ein Glücksgriff«, sagt Andreas Ortwein, der Geschäftsführer.

Mit der Verpflichtung des zehnfachen Nationalspielers hatten die Roten Teufel auf den Wechselwunsch von Eric Meland reagiert. »Marcel ist nicht nur durch die Dinge, die er auf dem Eis macht, ein enormer Gewinn für die Mannschaft. Er hat auch die Atmosphäre in der Kabine positiv beeinflusst«, sagt Cody Sylvester, der Topscorer.

Vom ersten Moment an wirkte Brandt nach unbefriedigenden Wochen samt der Suspendierung in Düsseldorf wie befreit. Schon sehr lange nicht hat ein einzelner Spieler dem Spiel des EC Bad Nauheim so sehr seinen Stempel aufdrücken können. »Er ist der Chef, sagt, wo es langgeht. Und das ist bei den Mitspielern akzeptiert«, hat Manfred »Tiger« Müller, eine VfL-Legende aus 80er-Jahren, festgestellt.

»Ich hatte nie damit gerechnet, dass es so laufen könnte. Meine Mitspieler haben es mir aber auch leicht gemacht«, sagt Brandt, der den Fans so richtig Bock aus Eishockey vermittelt. Füßehochlegen war erst gar nicht infrage gekommen. Torwart Felix Bick, der September-Spieler des Monats, hatte Brandt von Bad Nauheim überzeugen können. Mit Nicklas Mannes, mit dem er aktuell die erste Verteidigung bildet, Timo Herden und Leon Niederberger hatte er weitere Ex- und Noch-DEG-Spieler im Kader der Teufel.

In Bad Nauheim wird man die kommenden Auftritte Brandts einfach nur genießen. In der kommenden Saison wird man den Blondschopf wieder in der DEL sehen. Gerüchten zufolge hat der längst in Straubing unterschrieben.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos