22. September 2019, 22:11 Uhr

Top-Premiere

22. September 2019, 22:11 Uhr
Bela Stewen und die MSG Florstadt/Gettenau feierten einen erfolgreichen Saisoneinstand in der Handball-Bezirksoberliga der Männer. (Archivfoto: Nici Merz)

Nach dem zweiten Spieltag in der Handball-Bezirksoberliga der Männer stehen vier Mannschaften mit jeweils 4:0 Punkten an der Tabellenspitze: Die HSG Hungen/Lich, die Aufsteiger SG Rechtenbach mit 29:19 distanzierte, die HSG Dutenhofen/Münchholzhausen III, die bei der MSG Kirchhain/Neustadt mit 33:25 gewann, sowie die HSG Kleenheim/Langgöns II nach dem 32:24-Sieg über die HSG Marburg/Cappel, und die HSG Wettenberg II, die gegen die HSG Großen-Buseck/Beuern mit 33:28 siegreich blieb. Eingestiegen in das Spielgeschehen ist auch die MSG Florstadt/Gettenau, die mit einem vielversprechenden 29:18-Heimsieg über die HSG Linden II das erste Punkepaar einfuhr.

MSG Florstadt/Gettenau - HSG Linden II 29:18 (17:10): Grundlage für den klaren Sieg der Hausherren war in den Augen von Trainer Christian Sacks die stabile Deckung mit den starken Yannic Wenisch und Lukas Peppler. Beide haben darüber hinaus mehr als ein Drittel der MSG-Treffer erzielt. Der Coach der Gastgeber nannte noch einen weiteren Akteur: Steffen Greife, der als Spielgestalter ebenfalls großen Anteil am Erfolg seiner Mannschaft hatte und außerdem noch fünf Treffer erzielte. »Wir haben gegen die offene Deckung der Lindener viele Chancen herausgespielt«, berichtete der Coach. »Wir sind mit einem dezimierten Kader angereist«, erklärte HSG-Trainer Conrad Melle, »der sich während des Spiels durch Verletzungen noch verkleinerte, sodass wir am Ende nur noch sechs spielfähige Feldspieler hatten.«

Nach dem 2:2 (4.) setzten sich die Gastgeber kontinuierlich ab. Zwei Minuten vor der Pause lag Florstadt/Gettenau mit 14:10 vorn und baute diesen Vorsprung bis zur 33. Minute auf 19:10 aus. 21:13 lautete der Spielstand nach 40 Minuten, und am Ende lagen die Hausherren mit elf Toren vorn.

Tore Florstadt/Gettenau: Peppler (7/1), Greife, Schildger (je 5), Wenisch (4), Baumgartl, Potschka (je 3), Stewen, zur Heiden (je 1). - Tore Linden II: Adamczyk (6/5), Lenz, Schury, Bauch (je 2), Ebert, Höhn, Hirzmann, Rudolf, Weimer, Rüdesheim (je 1).

HSG Dilltal - HSG Wettertal 30:24 (11:13): Im Sonntagsspiel der Bezirksoberliga begegneten sich beide Mannschaften 40 Minuten lang auf Augenhöhe. Dilltal hatte am Ende den längeren Atem und sicherte sich die ersten beiden Saisonpunkte. Großes Manko bei den Wetterauern ist derzeit die Personalsituation. Erneut befanden sich drei A-Jugendliche im Kader. Einen weiteren Dämpfer erhielt Trainer Sven Tauber, als sich mit Andreas Boller sein wurfstärkster Rückraumspieler vor der Pause verletzte und nicht weiterspielen konnte. »Das hat uns sicherlich zusätzlich in die Karten gespielt«, bekannte Dilltals Trainer Peter Küster.

Seine Mannschaft kam nur zäh ins Spiel und war in der ersten Hälfte nicht in der Lage, eine Drei-Tore-Führung (6:3/13.) zu verteidigen. Mit dem 7:7 (Kielich/20.) glich Wettertal das Spiel wieder aus, um sich in der Folge eine 13:11-Pausenführung zu erarbeiten. »Das war auch dem couragierten Aufritt der jungen Spieler und einem guten Julian Schremmer im Tor zu verdanken«, befand Tauber.

Nach dem Wechsel fanden die Gastgeber besser ins Spiel. Nach einem 18:18-Zwischenstand sorgte ein Dilltaler 4:0-Lauf für die 22:18-Führung. Noch leistete Wettertal Widerstand und verkürzte den Rückstand auf zwei Tore (24:22/52.). Dann brachen aber alle Dämme. Dilltal zog bis auf 30:22 davon.

Tore Dilltal: Müller (7), Christoph Ulm (5), Friederichs, Funke (je 4), Malo, Sebastian Ulm, Weiß (je 3), Kohlmei (1) - Tore Wettertal: Yannick Kreuzer (7/3), Tobias Kreuzer, Exner, Kielich, Zimmer, Mengel, Buss, Bunfill (je 2), Raab, Boller, Hendrischke (je 1).

Schlagworte in diesem Artikel

  • HSG Hungen/Lich
  • HSG Wettenberg
  • Handball
  • Linden
  • MSG Florstadt/Gettenau
  • Spiele (Unterhaltung)
  • Tabellenführung
  • Widerstand
  • Harold Sekatsch
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 - 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.