20. November 2018, 12:00 Uhr

Tischtennis-Bezirksliga Herren

Tischtennis-Bezirksliga Herren: Tabellenführer Echzell lässt in Ober-Mörlen Federn

Der Spitzenreiter der Tischtennis-Bezirksliga musste am Wochenende in Ober-Mörlen Farbe bekennen. Mehr als ein 8:8 sprang nicht heraus.
20. November 2018, 12:00 Uhr
Trotz eines Doppelerfolges mit Christoph Röhrig und zwei weiteren Punkten im Einzel müssen Thomas Schartow und sein Team der TTG Echzell am Ende mit einem 8:8-Remis in Ober-Mörlen leben. (Foto: Jaux)

In der neunten Spielrunde der Tischtennis-Bezirksliga Mitte der Herren, Gruppe 2, ist Spitzenreiter TTC Echzell nicht über ein 8:8-Unentschieden bei der TTG Ober-Mörlen hinausgekommen, sodass die beiden Verfolger TTC Bad Nauheim/Steinfurth II (9:6 gegen den TV Gedern) und TSV Ostheim (9:2 im Duell der Bezirksoberliga-Absteiger gegen den TTC Ockstadt) näher heranrückten. Vom zweiten bis auf den fünften Platz zurückgefallen ist hingegen der TTC Dorheim II, der eine 5:9-Pleite beim SV Fun-Ball Dortelweil kassierte. Dadurch hat sich der TTC Assenheim II nach seinem 9:2-Erfolg über Neuling SV Fun-Ball Dortelweil II auf Platz vier vorgeschoben.

TTG Ober-Mörlen – TTC Echzell 8:8: Ohne Güntner und Welch reichte es für den Tabellenführer aus Echzell nur zu einem Remis, wobei bereits zu Beginn nur durch Röhrig/Schartow (gegen Geck/Pfeffer) ein Eröffnungsdoppel gewonnen werden konnte. Szymanski/König (gegen Reinhardt/Sauer), Wiedlocha/Schömel (gegen Höll/Erhardt) und Karol Szymanski (9:11, 11:9, 12:10, 13:11 gegen Joachim Sauer) hingegen brachten die TTG mit 3:1 nach vorne. Nachdem allerdings Daniel Reinhardt (13:11, 5:11, 7:11, 11:6, 11:8 gegen Felix König), Thomas Schartow (gegen Alexander Geck) und Christoph Röhrig (gegen David Wiedlocha) den Spieß wieder umgedreht hatten, sowie Marc Schömel (gegen Andreas Erhardt) und Georg Pfeffer (9:11, 13:11, 11:6, 8:11, 12:10 gegen Marc-Oliver Höll) die Gastgeber wieder in Führung gebracht hatten, sorgte Reinhardt (gegen Szymanski) für das 5:5. König (gegen Sauer) brachte die TTG zwar wieder nach vorne, doch Röhrig (11:8, 8:11, 11:9, 11:9 gegen Geck) und Schartow (9:11, 11:9, 11:9, 11:9 gegen Wiedlocha) sorgten für das 6:7. Schömel (gegen Höll) und Pfeffer (gegen Erhardzt) brachten die Ober-Mörlener mit einer Führung ins Schlussdoppel, in dem Röhrih/Schartow (gegen Szymanski/König) aber doch noch für den am Ende gerechten 8:8-Endstand sorgen konnten.


Tischtennis-Bezirksliga Herren: TTC-Sieg dank Gederns Personalnot

TTC Bad Nauheim/Steinfurth II – TV Gedern 9:6: Die ohne Bell und Stöcker angetretenen Bad Nauheim-Steinfurther lagen nach Siegen von Hofmann/Hübner (gegen Rüb/Johl), Janke/Löffel (gegen Filz/Gerhardt) und Norbert Hofmann (9:11, 8:11, 11:8, 11:9, 13:11 gegen Dennis Kneip) - bei einer Niederlage von Dr. Wengorz/Ziegler (11:5, 14:12, 9:11, 5:11, 6:11 gegen Seipel/Kneip) - bereits mit 3:1 in Führung, ehe Dr. Lars Wengorz (17:15, 3:11, 11:8, 8:11, 3:11 gegen Laurenz Kaspar Seipel) unterlag. Nachdem Patrick Hübner (gegen Philipp Johl) wieder erhöht sowie Bertram Ziegler (9:11, 11:9, 4:11, 11:7, 8:11 gegen Markus Rüb) verloren hatte, schraubten Bernd Janke (11:8 im fünften Satz gegen Justus Gerhardt) und Valentin Löffel (gegen Timon Filz) die TTC-Führung bereits auf 6:3. Hofmann (9:11, 11:8, 8:11, 13:15 gegen Seipel), Dr. Wengorz (11:4, 11:8, 8:11, 9:11, 9:11 gegen Kneip) und Hübner (gegen Rüb) gaben ihre Partien in der Folge zwar noch ab, doch Ziegler (11:8 im fünften Satz gegen Johl), Janke (gegen Filz) und Löffel (gegen Gerhardt) brachten den Gesamtsieg der Gastgeber unter Dach und Fach. Am Ende gaben die Gederner Ausfälle von Hirth, T. Naumann und J. Naumann den Ausschlag für das Endergebnis.

SV Fun-Ball Dortelweil – TTC Dorheim II 9:5: Ohne Kimes, Rose und Kraus reichte es nicht für die Dorheimer, die somit vom zweiten auf den fünften Tabellenplatz zurückfielen. Die Gäste waren nach dem Verlust aller drei Eröffnungsdoppel mit den fünf Punkten von Claudius Brandt (gegen Frank Seedorff sowie 6:11, 10:12, 11:6, 12:10, 11:8 gegen Oliver Irrgang), Christoph Dingeldein (11:9, 11:13, 11:5, 9:11, 11:8 gegen Seedorff sowie gegen Irrgang) und Dario Mlakar (11:9, 14:12, 3:11, 11:8 gegen Carsten Linne) sogar noch gut bedient. Um den verdienten Gesamterfolg der Dortelweiler machten sich Irrgang/Wehr (gegen Brandt/Reichert), Seedorff/Neeser (gegen Dingeldein/Mlakar), Linne/Sagermann (gegen Roth/Markmann), Linne (gegen Matthias Roth), Rainer Neeser (gegen Mlakar und Roth), Stephan Wehr (gegen Dirk Markmann und Stefan Reichert) und den für Anft spielenden Frederik Sagermann (11:9, 7:11, 11:9, 9:11, 11:7 gegen Markmann) verdient.


Tischtennis-Bezirkslliga Herren: SV Fun-Ball Dortelweil mit Verletzungspech

TSV Ostheim - TTC Ockstadt 9:2: Die Ockstädter waren zwar endlich einmal in Bestbesetzung angetreten, mussten sich jedoch deutlich geschlagen geben. Ledilglich Korth/Inderthal (11:7, 11:8, 5:11, 9:11, 11:7 gegen Funke/Schrott) und Stefan Inderthal (gegen Tommy Funke) holten zwei Zähler für die Kirschendörfler. Für den Sieg der Ostheimer zeichneten sich Brendel/Trautmann (gegen Staudt/Dr. Wehrße), Welker/Mahler (11:4, 14:12, 9:11, 9:11, 11:8 gegen Wagner/Lohse), Matthias Brendel und der immer noch ungeschlagene Stefan Trautmann (jeweils gegen Alexander Wagner und Stefan Lohse, wobei Trautmann gegen Wagner mit 11:9, 5:11, 11:6, 9:11, 11:7 gewann), Julian Welker (gegen Daniel Korth), Ulrich Mahler (gegen Christoph Staudt) und Christian Schrott (gegen Dr. Martin Wehrße) verantwortlich.

TTC Assenheim II – SV Fun-Ball Dortelweil II 9:2: Da die Dortelweiler nicht nur Schulz und Sendinc ersetzen mussten, sondern sich Waldemar Kunoff im Eröffnungsdoppel auch noch verletzte, waren sie chancenlos. Lediglich Jochen Moll (gegen Achim Wagner) und David Sting (11:9, 10:12, 5:11, 11:4, 11:8 gegen Michael Stumpf) holten zwei Punkte für die Gäste. Bei den ohne Freienstein und Dallwitz angetretenen Assenheimern behielten Hessel/Wagner (ab dem zweiten Satz kampflos gegen Lo Conte/Kunoff), Willems/Beck (gegen Moll/Sagermann), Stumpf/Schrimpf (gegen Großmüller/Sting), Peter Hessel (gegen Moll und Frederik Sagermann), Wagner (10:12, 11:8, 11:8, 11:13, 11:9 gegen Sagermann), Matthias Willems (kampflos gegen Waldemar Kunoff), Harald beck (gegen Daniel Lo Conte) und Jörg Schrimpf (11:13, 11:9, 11:8, 9:11, 11:5 gegen Dennis Großmüller) die Oberhand.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Georg Pfeffer
  • Norbert Hofmann
  • SV Fun-Ball Dortelweil
  • Sting
  • TSV Ostheim
  • TTC Ockstadt
  • Tischtennis
  • Michael Stahnke
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos