14. Februar 2020, 22:42 Uhr

TVP will großen Schritt machen

14. Februar 2020, 22:42 Uhr
Die Petterweiler Mannschaft um Trainer Martin Peschke (3. v. r.) könnte beim TV Idstein dem Oberliga-Aufstieg ein großes Stück näher kommen. FOTO: NICI MERZ

Große Bühne für den TV Petterweil: Wie schon in der Hinrunde wird das Spitzenspiel - diesmal beim TV Idstein - im »Heimspiel!« der Sportsendung des Hessischen Rundfunks am Samstagabend in Ausschnitten gezeigt. Zudem könnte in der Sporthalle am Hexenturm eine Vorentscheidung in Sachen Titelkampf der Handball-Landesliga Mitte fallen.

TV Idstein - TV Petterweil (Samstag, 14 Uhr / Sporthalle am Hexenturm): Das Landesliga-Spitzenspiel ist wegen der erneuten HR-Übertragung vorverlegt worden. Die Ausgangslage ist klar: Will der TV Idstein noch einmal ins Titelrennen eingreifen, muss ein Heimsieg gegen den Spitzenreiter aus Petterweil her. Sollten die Wetterauer einen Auswärtscoup landen, somit den direkten Vergleich für sich entscheiden, wären die Gelb-Schwarzen kaum noch vom Weg in die Oberliga abzubringen. Das Spiel verspricht eine volle Halle am Hexenturm und eine aufgeladene Atmosphäre. »Es ist natürlich Wahnsinn, dass wir es geschafft haben, zweimal in einer Saison im HR-Fernsehen zu sein und so die mediale Aufmerksamkeit auf uns zu ziehen«, sagt TV Petterweil Coach Martin Peschke stolz. »Idstein hat sich beeindruckend als Aufsteiger oben festgesetzt und verfügt mit Moritz Schubert, Jonas Cremers und David Welsch über reichlich Qualität im Rückraum. Besonders Moritz Schubert haben wir im Hinspiel nicht in den Griff bekommen. Wir müssen die Rückraumwürfe unterbinden und gleichzeitig auch den wieselflinken Kreisläufer Berkan Kocak unter Kontrolle bringen. Dies wird für unsere Abwehr eine Mammutaufgabe.«

TG Friedberg - HSG Linden (Samstag, 19 Uhr / Sporthalle Am Seebach): Die TG Friedberg möchte am kommenden Samstag beim Heimspiel gegen die HSG Linden für den miserablen Auftritt in Heuchelheim am vergangenen Wochenende entschädigen. Dazu ist eine Verbesserung des Spiels in sämtlichen Bereichen nötig, aber vor allem in der Moral und dem Siegeswillen. Zusätzlich steht die TG auch im Abstiegskampf unter Zugzwang: Jeder Punkt zählt, um nächste Saison weiter in der Landesliga zu spielen. Mut macht das Hinspiel, das Linden mit 26:25 nur knapp für sich entschieden hatte, sowie die Tatsache, dass die TG vor heimischer Kulisse aktuell immer ein bisschen besser spielt. Bitter: Die Partie ist wohl die letzte der Saison für Friedbergs Torwart Radu Balazs. Wegen einer Operation am Knie, die er nun über sich ergehen lässt, um in der Saison 2020/21 wieder voll einsatzbereit zu sein, fällt er für den Rest der Spielzeit aus. Ein Grund mehr für ihn und sein Team, im Heimspiel gegen Linden mit vollem Einsatz zu spielen und nach Möglichkeit etwas Zählbares zu holen.

TSV Griedel - HSG Lumdatal (Samstag, 19.30 Uhr / Sporthalle Butzbach): In der Vorsaison gelang den Gästen aus Lumdatal als Meister der Bezirksoberliga Gießen der Aufstieg in die Landesliga Mitte. Mit Eike Schuchmann haben die Verantwortlichen einen jungen Trainer verpflichtet, der im bisherigen Saisonverlauf auf ganzer Linie überzeugen konnte. Mit 21:11 Punkten gehört die HSG als Tabellenvierter neben den Teams aus Idstein und Wiesbaden überraschend zum Verfolgertrio des Spitzenreiters aus Peterweil. Der Aufstiegskader der HSG ist komplett zusammengeblieben. Mit Maximilian Kühn und Lorenz Heß verfügen die Gäste im Rückraum über groß gewachsene, torgefährliche Shooter. Florian Kuhnhenne und der erfahrene Linksaußen Michael Kern zählen ebenso zu den Leistungsträgern wie Tim Marondel und Moritz-Luca Rein. »Lumdatal punktet bisher enorm konstant. Somit kommt auf uns eine sehr schwere Aufgabe zu. Dennoch wollen wir unsere Serie von 12:2 Punkten aus den letzten sieben Spielen weiter ausbauen«, sagt Griedels Teammanager Jürgen Weiß. Dabei kann TSV-Trainer Dirk Schwellnus wieder auf Kreisläufer Timm Weiß zurückgreifen. Oscar Krzeczek wird ebenso wie A-Jugendspieler Wanja Köhler im Kader stehen. Romeo Rejab, der über ein Doppelspielrecht verfügt, ist wie schon in den letzten Spielen ebenfalls an Bord.

Schlagworte in diesem Artikel

  • HSG Lumdatal
  • Handball
  • Handball-Landesliga
  • Hessischer Rundfunk
  • Jürgen Weiß
  • Martin Peschke
  • Sporthallen
  • Sportsendungen
  • TG Friedberg
  • TSV Griedel
  • TV Petterweil
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 24 - 4: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.