18. Februar 2020, 19:27 Uhr

Sechs Einzelmedaillen

18. Februar 2020, 19:27 Uhr
Lokalmatador Marc Bunzendahl vom VfL Altenstadt belegt über die Langstrecke 7,5 Kilometer am Ende einen hervorragenden vierten Platz. FOTO: JAUX

Über einen Hindernisparcours auf der Reitanlage Messerschmidt ging es am Sonntag bei den Hessischen Crosslauf-Meisterschaften in Altenstadt. In neun Rennen wurden hessische Meister ermittelt, zudem durften die U 12-Starter beim Rahmenprogramm über Strohballen und einen Wassergraben springen.

»Wir sind mit 350 Startern über die Landesmeisterschaften und rund 50 Kindern in den Rahmenwettbewerben sehr zufrieden«, freut sich Anja Gottschalk aus dem Organisationsteam des Ausrichters VfL Altenstadt. »Das Wetter war trocken und mild, das Teilnehmerfeld hochkarätig besetzt und alles hat reibungslos geklappt.« Noel Freder feierte für den VfL den hessischen M 15-Titel, Lukas Abele (Dauernheim) und Stephanie Weiß (Wölfersheim) sicherten sich jeweils die Vizemeisterschaft. Bronze ging an Eva Sulzer (LSC Bad Nauheim) und die Altenstädter Kjell Jona Credner und Ben Emilio Reif. Die Übersicht:

Lukas Abele wird Vizemeister: Im Rennen der Männer über die Mittelstrecke von 4500 Metern lieferten sich nationale und hessische Spitzen-, Mittel- und Langstreckläufer ein spannendes Rennen. Der mit Hindernissen gespickte Wiesenkurs forderte beste Crosslaufqualitäten. Auf der dritten und letzten Runde setzte sich Favorit Ilyas Yonis Osman (TV Waldstraße Wiesbaden) ab und gewann überlegen in 13:38 Minuten. Zweiter wurde der Dauernheimer Lukas Abele (SSC Hanau-Rodenbach), der mit 13:58 Minuten ebenfalls noch unter der 14-Minuten-Marke blieb. Sultan Abdu (Athletics Team Karben) teilte sich das Rennen sehr gut ein, sodass er, trotz starker Windböen, auf der letzten Runde noch zulegen konnte. Nach 14:10 Minuten erreichte er als Fünfter das Ziel. »Ich hätte nicht gedacht, dass es so gut läuft und ich hessische Spitzenläufer wie Mohamed Bassou (TV Waldstraße Wiesbaden/14:13 Minuten, Anm. d. Red.) und Marius Abele (SSC Hanau-Rodenbach/14:21 Minuten, d. Red.) hinter mir lassen kann«, sagte der gebürtige Äthiopier, der sich jetzt nach Abschluss der Hallen- und Cross-Saison nun auf den Sommer vorbereiten will. Marius Abele, eigentlich der bessere Crossläufer der Brüder, hatte bei einer Tempoverschärfung in der ersten Runde zu viel investiert. In der dritten Runde musste er die Konkurrenz ziehen lassen. Niclas Gottschalk (VfL Altenstadt) platzierte sich auf dem 17. Rang.

Eva Sulzer feiert Bronze: Nach den hessischen Hallenmeisterschaften mit zwei unglücklichen vierten und fünften Plätzen wollte die LSC-lerin Eva Sulzer sich gar nicht erst auf die Führungsarbeit in der Verfolgergruppe einlassen, denn sie wusste, Miriam Ruoff (TV Waldstraße) und Anne Schwarz (Niederelsungen) laufen ihr eigenes Rennen. Nach der ersten der drei Runden setzte sich die Carl-von-Weinberg-Gymnasiastin, die Frankfurter Eliteschule für Sport, langsam vom Hauptfeld ab. Sie vergrößerte in der entscheidenden dritten Runde Zug um Zug den Abstand zu den Verfolgerinnen Elena Taubel und Finja Schirl. Beide hatten sie in Hanau noch abgefangen: Der verdiente Lohn war die Bronzemedaille über 4,5 Kilometer mit der Zeit von 16:49 Minuten. Jussi Nissinen (VfL Altenstadt) hatte sich drei Runden in der Spitzengruppe aufgehalten und musste mit sechs Sekunden Rückstand und 15:27 Minuten mit Platz vier der mU 20 vorliebnehmen. Lorena Kohlas (SV Fun-Ball Dortelweil) finishte als U 18-Neunte in 21:18 Minuten. 17:57 Minuten brauchte Sven Podlipny. Das Ergebnis: Rang 16 der mU 18.

Freder wird Favoritenrolle gerecht: Das Altenstädter Eigengewächs Noel Freder drückte dem 3000-Meter-Lauf seinen Stempel auf: Um zehn Sekunden distanzierte er die M 15-Konkurrenz und behielt in 9:55 Minuten die hessische Goldmedaille in der Stadt am Limes. Kjell Jona Credner feierte in 10:33 Minuten M 14-Bronze. Mit Leopold Kohler (Platz elf) feierte das Trio zudem hessisches Mannschaftsgold. Kim Lungershausen (SV Fun-Ball Dortelweil) überholte im letzten Streckenabschnitt noch einige Konkurrentinnen und freute sich in 13:05 Minuten über Platz sechs in der wU 14.

M 12-Bronze an Reif: 5:32 Minuten rannte Ben Emilio Reif (VfL Altenstadt) über eine der 1500 Meter langen Hindernisrunden. Damit sicherte sich der Schüler mit hauchdünnem Vorsprung von einer Sekunde Bronze. Zusammen mit Jamie Lenn Knaus, der in der M 13 den sechsten Platz belegte, und dem in die M 12 hoch gemeldeten Keanu Krawczyk gelang auch in der Mannschaftswertung der Sprung auf den dritten Podestplatz. Die zweite Mannschaft des VfL Altenstadt mit Lenny Luca Frank, Moritz Molitor und Paul Sommer wurde Achter. Exakt das gleiche Teamergebnis erzielten die U 14-Mädels mit Liska Anneken Ungermann, Jolina Cara Kunkel und Ronja Kottke.

Bunzendahl kämpft sich vor: Im Langstreckenrennen der Männer über fünf Runden war mit Marc Bunzendahl ebenfalls ein Lokalmatador vom VfL Altenstadt am Start. Die ersten drei Runden lief er in der Spitze mit, bevor das Tempo verschärft wurde. Bunzendahl ging nicht mit, konnte sich aber in den letzten beiden Runden auf den vierten Platz vorkämpfen und lief am Ende lediglich eine Sekunde hinter dem Bronzemedaillengewinner ins Ziel. Die Wölfersheimerin Stephanie Weiß, für die LG Wettenberg unterwegs, feierte in 16:51 Minuten den W 40-Vizetitel über 4500 Meter.

Platz sieben und elf für die Senioren: Steffen Kohlas (SV Fun-Ball Dortelweil) lief auf Platz 11 der M 50 über 6 Kilometer ins Ziel. Siebter der M 55 wurde Matthias Reutzel (TV Echzell) in 24:39 Minuten.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Altenstadt
  • LSC Bad Nauheim
  • SV Fun-Ball Dortelweil
  • Sport-Mix
  • Tanja Weber
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 2 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.