20. September 2020, 20:21 Uhr

Fußball-Gruppenliga

SV Gronau: Der Knoten ist geplatzt

Der SV Gronau holt in der Fußball-Gruppenliga Frankfurt den ersten Dreier.
20. September 2020, 20:21 Uhr
Der Gronauer Christian Begmann (l.) - hier im Zweikampf gegen Jonas Löffler (1. FC-TSG Königstein) - erhält von seinem Spielausschussvorsitzenden ein Sonderlob nach seiner Leistung beim 4:0-Heimerfolg seines Teams. FOTO: KESSLER

Der SV Gronau konnte am Sonntagnachmittag an die gute Vorstellung vom Derby unter der Woche gegen den SC Dortelweil anknüpfen und gegen eine schwache Auswahl des 1. FC-TSG Königstein einen souveränen 4:0-Heimsieg in der Fußball-Gruppenliga Frankfurt-West einfahren.

Obwohl Trainer Florian Schwing wieder auf etliche seiner Stammkräfte verzichten musste, präsentierte sich sein Team erneut gut organisiert und aufeinander abgestimmt. »Ich möchte vor allem den jungen Julian Vespermann und Christian Bergmann ein Sonderlob aussprechen. Sie haben nicht nur ihre rechte Seite sehr gut abgedeckt, sondern konnten auch einige Akzente nach vorne setzen«, zeigte sich SVG-Spielausschuss-Boss Stephan Firla beeindruckt von den Leistungen seiner Youngster. »Insgesamt haben wir eine sehr gute Leistung gebracht und auch in dieser Höhe völlig verdient gewonnen.«

Nachdem Nico Gasch zunächst noch den Pfosten getroffen hatte (10.) und Bergmann alleinstehend an Königsteins Keeper Bugra Dursun scheitert war (14.), war es Leon Gallm mit einem souverän verwandelten Handelfmeter vorbehalten, die Hausherren mit 1:0 in Führung zu bringen (15.). Zehn Minuten später konnte SVG-Torwart Max Sturmeit die einzig gute Torchance der Gäste durch Nico Grill bravourös parieren (25.). Gronaus Neuzugang Sergen Bayraktar profitierte im weiteren Spielverlauf von einer guten Vorlage Bergmanns, die er gekonnt zum 2:0 abschloss (35.). Gasch vergab bis zum Pausenpfiff zwei weitere gute Torchancen (42., 45.).

In der zweiten Spielhälfte änderte sich nichts: Während Königstein überwiegend harmlos blieb, taten die Gastgeber etwas für ihr Selbstvertrauen. Gasch erhöhte schnell auf 3:0 (50.), ehe erneut Bergmann als Vorbereiter glänzte. Nutznießer war diesmal Gallm, der mit seinem zweiten Tagestreffer den 4:0-Endstand herstellen konnte (56.) - Chancen für ein höheres Ergebnis gab es im weiteren Verlauf reichlich. »Es gilt nun für uns, diese gute Leistung in die nächsten Partien zu transportieren«, forderte Firla abschließend.

SV Gronau: Sturmeit - Vespermann, Okuducu, Pierau, Bayraktar - Bergmann, Ochere, Dechant (60. Raimondi), Schildger (75. Bähre) - Gasch, Gallm.

Im Stenogramm / Schiedsrichter: Burkardt (Weiterstadt). - Zuschauer: 80. - Tore: 1:0 (15./HE) Gallm, 2:0 (35.) Bayraktar, 3:0 (50.) Gasch, 4:0 (56.) Gallm.

Schlagworte in diesem Artikel

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.