19. September 2020, 10:00 Uhr

Volleyball, 3. Liga Frauen

SSC Bad Vilbel: »So gut aufgestellt, wie noch nie«

Der SSC Bad Vilbel schaut in 3. Volleyball-Liga der Frauen in Richtung obere Tabellenhälfte.
19. September 2020, 10:00 Uhr
Im Scheinwerferlicht: Die Drittliga-Volleyballerinnen des SSC Bad Vilbel. FOTO: PM

Auf ein Neues. Die Damen des SSC Bad Vilbel stehen vor einer weiteren Saison in der 3. Volleyball-Liga. War in den vergangenen Jahren oft der Klassenerhalt das große Ziel, scheint es in der am Sonntag für den SSC startenden Saison optimistischere Prognosen zu geben,

»Insgesamt sind wir so gut aufgestellt wie noch nie. Wir haben mit den Neuzugängen unsere durchschnittliche Größe deutlich verbessert«, sagt Julia Schwarzlose. Allerdings mussten die »Tulpen« um das Trainerteam Christoph Haase und Götz Steinfeld auch zwei Leistungsträgerinnen ziehen lassen. Libera Jacqueline Pfeiffer ist zu Zweitligist TG Bad Soden gewechselt, Mittelblockerin Mimona Arzile zog es in die israelische Liga.

Den zwei Abgängen stehen fünf Neuzugänge gegenüber. Yasmin Lotz und Vanessa Stricker kommen beide von der Bundesliga-Reserve des VC Wiesbaden nach Bad Vilbel. Während die 18-jährige Lotz erstmals den Verein wechselt, hat Stricker auf dem Sportinternat in Dresden ihre Ausbildung genossen, stannd sogar in der Beach-Volleyball-Jugendnationalmannschaft. Nach einer schweren Verletzung zog es sie nach Hessen zurück. Viel Erfahrung bringt die 31 Jahre alte Lisa Stock mit. Sie kommt vom Regionalligisten TSV Hanau und soll die Diagonal- und Außenposition verstärken. Ebenfalls aus Hanau wechselt Mittelblockerin Ruth Grutzeck (20) zum SSC. Ihre 1,86 Meter werden allerdings von Katharina Friedrich noch um sechs Zentimeter übertroffen. Der zweite Zugang auf der Mittelblock-Position kommt von Regionalligist TGM Mainz-Gonsenheim in die Brunnenstadt.

Start gegen Umkirch

Bereits ab Mitte Juni nahmen die SSC-Damen das Training wieder auf, auch in den Sommerferien zeigte sich die Stadt Bad VIlbel kulant und ermöglichte dem Drittligisten Trainingseinheiten. »Wir konnten also durchtrainieren, dafür sind wir der Stadt sehr dankbar«, sagt Schwarzlose.

Entsprechend in Form zeigte sich die Haase-Mannschaft in den Testspielen. Gegen Mainz-Gonsenheim entschieden die Bad Vilbelerinnen alle fünf gespielten Sätze für sich, gegen den Zweitligisten aus Bad Soden gewann man mit 3:1. »Auf Grund der Neuzugänge und der erfolgreichen Vorbereitung wäre eine Platzierung im oberen Mittelfeld wünschenswert«, sagt Schwarzlose.

Am morgigen Sonntag geht es mit einem Heimspiel gegen den VfR Umkirch los. Auf das Heimpublikum müssen die »Tulpen« allerdings teilweise verzichten. Derzeit sind nur Familienangehörige als Zuschauer erlaubt. »Da müssen wir weiter abwarten«, sagt Schwarzlose.

Ebenfalls ungewiss ist noch die Verfügbarkeit von Diagonalspielerin Natascha Raisig. Sie zog sich in der vergangenen Saison eine schwere Fingerverletzung zu. Nichtsdestotrotz überwiegt in Bad Vilbel derzeit der Optimismus.

SSC Bad Vilbel: Außen/Diagonal: Amelie Krimphoff, Anna Lascheswki, Vanessa Stricker, Linda Feil, Lisa Stock, Paula Kastner. - Zuspiel: Julia Schwarzlose, Noemie Klein. - Mitte: Ruth Grutzeck, Katharina Friedrich, Ruth Wagner, Stefanie Freund. - Libero: Yasmin Lotz, Lilia Gruchot.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Happy smiley
  • Ruth Wagner
  • SSC Bad Vilbel
  • Tulpen
  • Erik Scharf
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 24 - 4: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.