11. Juni 2017, 20:55 Uhr

Neuer Kanadier

Rote Teufel holen Livingston

Der EC Bad Nauheim rüstet sich weiter für die nächste Saison in der Deutschen Eishockey-Liga 2 (DEL2). Der Kanadier James Livingston kommt aus der ersten österreichischen Liga.
11. Juni 2017, 20:55 Uhr
Daniel_Seehuber
Von Daniel Seehuber
James Livingston soll in Bad Nauheim eine Führungsrolle einnehmen. (Foto: pv)

Eishockey-Zweitligist EC Bad Nauheim hat den kanadischen Stürmer James Livingston unter Vertrag genommen. Der 27-Jährige wechselt aus der ersten österreichischen Liga vom Dornbirner EC in die Kurstadt und übernimmt die dritte Ausländerlizenz. Livingston ist ein Zwei-Wege-Spieler, der sowohl in der Offensive als auch in der Defensive »sehr präsent« ist, wie EC-Geschäftsführer Andreas Ortwein betont. »James passt sehr gut in unser Anforderungsprofil«, sagt indes EC-Teammanager Matthias Baldys und erläutert: »Er kann in allen Spielsituationen auf dem Eis stehen und hat den unbedingten Willen gezeigt, in Bad Nauheim spielen zu wollen, um sich für weitere Aufgaben zu empfehlen.«

Livingston selbst blickt mit Vorfreude auf die nun anstehenden Aufgaben und will mit den Roten Teufeln in der kommenden Saison die Playoffs in der Deutschen Eishockey-Liga 2 (DEL2) erreichen: »Ich möchte dem Team hierfür offensiv sowie defensiv helfen und überall dazu beitragen, dieses Ziel zu erreichen.« Der 1,85 Meter große und 85 Kilogramm schwere Angreifer freut sich schon jetzt auf seine Einsätze in der (DEL2), die er bereits kennt. »Ich weiß, dass die Liga ein sehr hohes Niveau hat. Ich kenne einige der anderen Ausländer. Sie haben alle viel Talent.« Auch Livingston ist mit Talent gesegnet und ist zudem ein sehr erfahrener Spieler. Seine Laufbahn startete er in der Ontario Hockey League (OHL), in der er es im Dress der Marie Greyhounds und der Plymouth Whalers in 363 Spielen auf 90 Tore und 96 Vorlagen brachte.

Im Jahr 2011 entschied er sich für einen Wechsel in die American Hockey League (AHL) und stand für das Farmteam des NHL-Clubs San Jose Sharks, die Worcester Sharks, auf dem Eis. Bereits im Jahr 2008 war Livingston in der dritten Runde des Drafts der National Hockey League (NHL) als Nummer 70 gedraftet worden. Während der Saison 2013/14 wechselte der Angreifer zu NHL-Club Los Angeles Kings, kam aber nur im AHL-Farmteam Manchester Monarchs zum Einsatz. Insgesamt brachte es Livingston auf 212 Einsätze in der AHL und verbuchte 64 Scorerpunkte. Nach einem einjährigen Intermezzo bei den Idaho Steelheads in der East Coast Hockey League (ECHL) folgte der Wechsel nach Europa wo er in den vergangenen beiden Spielzeiten für den Dornbirner EC in 111 Spielen (25 Tore, 34 Vorlagen) auf dem Eis stand.

In Bad Nauheim wird Livingston auf seinen alten Mannschaftskameraden Cody Sylvester treffen – und auf einen Coach, der sich einiges von ihm erwartet. »James ist ein körperlich stabiler Spieler, der einen guten Zug zum Tor hat«, sagt EC-Coach Petri Kujala und ergänzt: »Er ist im besten Eishockeyalter, bringt Erfahrung mit und wird bei uns eine Führungsrolle übernehmen.« Über Bad Nauheim weiß Livingston noch nicht viel, wohl aber über die Roten Teufel: »Mir ist zu Ohren gekommen, dass die Fans sehr leidenschaftlich sind. Ich freue mich schon darauf, dies zu erfahren«, sagt der Kanadier.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos