06. September 2018, 21:07 Uhr

Playoffs und Klassenverbleib

06. September 2018, 21:07 Uhr
Annika Horbach, Theresa Wurm, Rui Chen Yap, Yee Yap, Daniel Benz, Andreas Heinz, Yogendran Krishnan, Kapitän Peter Lang, Thomas Legleitner, Vladimir Malkov, Daniel Nikolov und David Peng peilen in der Bundesliga einen Playoff-Platz mit dem SV Fun-Ball Dortelweil an. (Foto: privat)

Die Badminton-Saison steht vor der Tür. Am Samstag startet die 1. und 2. Bundesliga in die neue Spielzeit. Mit dabei sind die Mannschaften des SV Fun-Ball Dortelweil. Los geht es mit dem ersten Heimspiel der zweiten Mannschaft, die den Aufstieg in die Zweitklassigkeit geschafft hat. In der Südstaffel treten die Fun-Baller am Samstag ab 15 Uhr in der Sporthalle der Europäischen Schule gegen das Topteam TSV Neuhausen aus München an, den letztjährigen Absteiger aus der ersten Liga. Am Sonntag (14 Uhr) tritt man dann beim TV Marktheidenfeld an. Die erste Mannschaft aus Dortelweil startet ebenfalls am Samstag mit einem Doppelspieltag in Hamburg beim TSV Trittau und Blau-Weiß Wittdorf.

In beiden Teams gab es einige personelle Veränderungen, die den Verein insgesamt weiter bringen sollen. Während es für die »Zweite« bei der Zielsetzung für die Saison um den Klassenerhalt geht, hofft man für das Flaggschiff auf einen Platz im Mittelfeld und das Erreichen der Playoff-Runde. Es liegt eine spannende Saison vor den Dortelweilern, die wie in den vergangenen Jahren auf die Unterstützung ihres tollen Publikums zählen. Der Kader wurde gegenüber der letzten Saison nochmals verstärkt und besteht nun aus Annika Horbach, Theresa Wurm, Rui Chen Yap, Yee Yap, Daniel Benz, Andreas Heinz, Yogendran Krishnan, Peter Lang, Thomas Legleitner, Vladimir Malkov, Daniel Nikolov und David Peng.

 

Schwerer Beginn in Liga 2

 

In der Vorsaison war der SV Fun-Ball durch Verletzungen von Schlüsselspielern gebeutelt. Sollte dies nicht der Fall sein, dürfte der angepeilte Mittelfeldplatz und die Playoffs drin sein. Allerdings konnten sich auch fast alle anderen Mannschaften weiter verstärken. Genauere Prognosen verbieten sich also geradezu. »Wenn alle Spieler verfügbar sind, wie wir es uns wünschen, glaube ich an einen Tabellenplatz im Mittelfeld. Ziel ist dabei, die Playoffs zu erreichen. Das wird schwer, aber man muss sich auch ambitionierte Ziele setzten«, sagte Teamkapitän Peter Lang zu den Saisonaussichten der ersten Mannschaft.

Neu in der 2. Bundesliga Süd ist unterdessen die zweite Dortelweiler Mannschaft um Teamkapitän Dominik Proschmann, der zu den Saisonaussichten seiner Truppe sagte: »Unser großes Ziel ist der Klassenerhalt. Die Mannschaft ist auf mehreren Positionen gegenüber letzter Saison verändert worden. Wenn alle Spieler ihre erwarteten Leistungen bringen können, sollte es mit dem Klassenerhalt auch klappen. Alle sind top motiviert, auch wenn uns der Saisonauftakt gegen den Absteiger aus der ersten Liga und am Sonntag auswärts beim letztjährigen Vizemeister gleich zwei der schwersten Brocken beschert.« In der zweiten Liga spielen zehn Teams. Zwei davon müssen am Saisonende absteigen.

Kader der zweiten Mannschaft: Michelle Antony, Caroline Huang, Theresa Isenberg, Giao-Tien Nguyen, Emilie Juul Pedersen, Fabian Demtröder, Patrick Kämnitz, Sandro Kulla und Dominik Proschmann.

Weiterhin starten am Wochenende noch die Dortelweiler Teams in der Hessenliga (10.30 Uhr in der Sporthalle der Europäischen Schule Bad Vilbel) gegen Wehen, in der Bezirksliga A in Neu-Isenburg, in der Bezirksliga B in Usingen und in der Herrenklasse in Oberursel sowie die drei Schüler- und Jugend-Mannschaften.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Badminton
  • Bezirksligen
  • Fernsehen
  • Peter Lang
  • Play-offs
  • SV Fun-Ball Dortelweil
  • Schulen
  • Sport-Mix
  • Sporthallen
  • TV Marktheidenfeld
  • Christoph Sommerfeld
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 2 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.