21. Oktober 2018, 21:12 Uhr

Offensiv zu harmlos

21. Oktober 2018, 21:12 Uhr

Nichts zu holen gab es gestern für die beiden Mannschaften der SG Nieder-Mockstadt/Stammheim im Fußballkreis Büdingen. Die »Erste« verlor in der Kreisoberliga Büdingen 0:3 beim KSV Eschenrod, während die »Zweite« in der Kreisliga A Büdingen beim VfR Hanichen mit 0:2 den Kürzeren zog. Die Kreisoberliga-Mannschaft findet sich damit nach diesem Spieltag auf Rang zehn wieder, das A-Liga-Team rangiert ebenfalls auf dem zehnten Platz – immerhin noch etwas vor den Abstiegsrängen.

Kreisoberliga Büdingen / KSV Eschenrod – SG Nieder-Mockstadt/Stammheim 3:0 (1:0): Erst in der 87. Minute fiel das entscheidende 2:0 für den KSV Eschenrod. SG-Spielertrainer Sascha Bingel sprach dennoch von einem hochverdienten Erfolg der Vogelsberger, die damit die Florstädter Spielgemeinschaft in der Tabelle überholten: »Es war ein hochverdienter ›Dreier‹ des KSV, der bereits viel früher einer seiner Chancen zur Entscheidung hätte nutzen müssen. Wir hingegen besaßen in den 90 Minuten nur einmal den Hauch einer Möglichkeit. Das war zu wenig. Wir haben schwach gespielt und verdient torlos verloren.« Eine Stunde rettete die SG Nieder-Mockstadt/Stammheim das 0:0 über die Zeit. Dann brach Dominik Schmidt mit dem 1:0 den Bann für die Gäste. Alexander Möller (87.) und Moritz Spring (90.) sorgten mit ihren beiden späten Toren für den verdienten 3:0-Endstand der Eschenroder.

Kreisliga A Büdingen / VfR Hainchen – SG Nieder-Mockstadt/Stammheim II 2:0 (1:0): Späte Tore fielen auch bei der »Zweiten« der SG Nieder-Mockstadt/Stammheim in Haichen. Dort kassierte die Florstädter Spielgemeinschaft in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit sowie in der 90. Minute ihre beiden Gegentreffer. Daniel Hacker erzielte das 1:0 und bereitete das 2:0 vor. Seinen Freistoßball leitete Anton Krasniqi zur Entscheidung ins Netz. Auch in den restlichen Spielphasen setzte der VfR Hainchen die Akzente. Der VfR-Pressewart Ricardo Kusch nannte sieben weitere hochkarätige Tormöglichkeiten seiner Mannschaft zwischen Minute zehn und 79, während sich auf der Gegenseite sich Erwähnenswertes cem Tor ergeben hatte.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Alexander Johann Heinrich Friedrich Möller
  • Dominik Schmidt
  • Eschenrod
  • Fußball
  • Ottwin Storck
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen