06. November 2019, 18:58 Uhr

Ockstadt verliert gleich zweimal

06. November 2019, 18:58 Uhr
Axel Seifert holt zwar zwei Mannschaftspunkte, kassiert mit dem TTC Ockstadt bei der SG Bauernheim aber eine klare Niederlage. (Archivfoto: Nici Merz)

In der sechsten Spielrunde der Tischtennis-Bezirksklasse Mitte der Herren, Gruppe 8, verlor der bisher verlustpunktfreie Bezirksliga-Absteiger TTC Ockstadt zunächst im Friedberger Vorstadtderby bei der SG Bauernheim mit 3:9, ehe eine noch überraschendere 7:9-Pleite beim bislang sieglosen TTC Ilbenstadt folgte. Damit sind die Kirschendörfler bereits weit zurück gefallen gegenüber der SG Bauernheim, der ein weiterer 9:7-Sieg beim TTC Assenheim III glückte, dem Karbener Sportverein nach seinem 9:7-Erfolg über den SV Fun-Ball Dortelweil III und der SG Rodheim, die sich mit 9:2 beim Bezirksliga-Absteiger TTC Dorheim II behauptete. Der TTC Bad Nauheim/Steinfurth III verabschiedete sich mit einem 9:3-Sieg beim neuen Schlusslicht TV Gedern III wohl bereits jetzt aus dem Abstiegskampf.

SG Bauernheim - TTC Ockstadt 9:3: Ohne Kimes, Lohse, Korth und Hinz waren die Ockstädter letztendlich chancenlos in diesem Spitzenspiel, wobei nur Seifert/Radtke und Axel Seifert (2) drei Zähler für die Gäste erzielen konnten. Um den Sieg der sogar zu siebt angetretenen Bauernheimer machten sich M. Schultheis/Kopsch, L. Schultheis/Weiss-Koch (11:8, 11:9, 11:9), Martin Klein, Alexander Fuchs (10:12, 11:9, 7:11, 11:4, 11:5), Matthias Schultheis (2, davon einer 3:11, 11:6, 11:8, 5:11, 11:8), Luca Kopsch (9:11, 11:6, 11:8, 9:11, 11:6), Ernst Tries und Lukas Schultheis verdient.

TTC Assenheim III - SG Bauernheim:7:9: In Assenheim hatten die ohne Klein und M. Schultheis angetretenen Bauernheimer schon mehr Widerstand zu brechen. Kopsch/Nuber und Fuchs/Tries (5:11, 10:12, 14:12, 11:7, 11:2) sorgten zwar zunächst für eine 2:0-Führung, doch Kipphan/Stumpf hielten die Assenheimer im Spiel. Nachdem Luca Kopsch (11:9 im fünften Satz) und Alexander Fuchs bereits auf 4:1 erhöht hatten sowie Thomas Kipphan die Niddataler wieder herengebracht hatte, sorgte Ernst Tries bereits für das 2:5. Nachdem allerdings Michael Stumpf den TTC wieder herangebracht sowie Maximilian Weiss-Koch (11:9 im fünften Satz) den alten Abstand wieder hergestellt hatte, brachten Niklas Weitzel (14:12 im fünften Satz) und René Mràz die Gastgeber wieder bis auf 5:6 heran. Tries (11:9, 11:9, 11:9) und L. Schultheis sicherten der SG bei einer 8:5-Führung anschließend bereits ein Remis. Stumpf und Jörg Schrimpf brachten die wieder ohne Reglin und Helfrich angetretenen Gastgeber dann zwar auch noch ins Schlussdoppel, doch hier sicherten Fuchs/Tries den Friedberger Vorstädtern einen insgesamt etwas glücklichen Erfolg.

TTC Ilbenstadt - TTC Ockstadt 9:7: Auch in Ilbenstadt fehlten den Ockstädtern mit Kimes, Lohse, Korth und Hinz wieder vier Akteure, sodass es trotz des Gewinns der ersten beiden Eröffnungsdoppel durch Staudt/Inderthal und Seifert/Radtke am Ende nicht reichen sollte. Träger/Bloch und Matthias Funk sorgten nämlich bereits für den Ausgleich. Nachdem Axel Seifert die Gäste wieder nach vorn gebracht sowie Sören Wessels (5:11, 11:8, 6:11, 11:9, 11:9) wieder ausgeglichen hatte, holte Stefan Inderthal das 3:4. Mit drei Erfolgen in Serie brachten Thomas Träger, Jürgen Bloch (11:3, 11:8, 7:11, 8:11, 11:7) und Funk (11:9, 4:11, 11:8, 11:9) die Niddataler aber auf die Siegerstraße. Christoph Staudt, Inderthal und Erik-Werner Radtke drehten den Spieß zwar noch einmal um, doch Träger, Bloch (11:8 im fünften Satz) und Funk/Wessels (5:11, 11:13, 11:6, 11:9, 11:4) ließen erstmals in dieser Saison die Ilbenstädter jubeln.

TTC Dorheim II - SG Rodheim 2:9: Ohne Rose, Becker, Bastian und Siemsen waren die Dorheimer natürlich ohne jede Chance, wobei Björn Kraus (14:12, 12:10, 8:11, 11:13, 11:5) und Dirk Markmann zumindest die »Höchststrafe« verhindern konnten. Für den Sieg der Rodheimer zeichneten Wagner/Festel, Sadeghi-Hösch/Stock, Hartmann/Lingenau, Behrang Sadeghi-Hösch (2, davon einer 9:11, 11:8, 6:11, 11:7, 11:8), Alexander Wagner, Matthias Hartmann, Andreas Lingenau und Harald Stock verantwortlich.

Karbener Sportverein - SV Fun-Ball Dortelweil III 9:7: Die Karbener waren ohne Seidl und Ahmad gegen die in Bestbesetzung angetretenen Dortelweiler nicht favorisiert, doch da sie nach Siegen von A. Sikora/Neurath, Fischer/Schönbrodt, Z. Sikora/Noschitzka, Andrzej Sikora, Jan Neurath und Andreas Fischer schnell mit 6:0 führten, schien die Partie entschieden. Peter Fries (7:11, 11:8, 12:10, 13:11) und Steffen Weisgerber brachten die Gäste auch nur leicht heran, ehe Zbigniew Sikora und A. Sikora bereits für das 8:2 der Gastgeber sorgten. Rainer Neeser, Fries (8:11, 13:11, 11:8, 13:15, 13:11), Bernd Hartnagel (7:11, 11:8, 11:5, 4:11, 11:9), Weisgerber und Christian Kotulla brachten die Bad Vilbeler Vorstädter dann zwar tatsächlich noch ins Schlussdoppel, doch auch das vierte Doppel des Tages ging durch A. Sikora/Neurath an die Karbener.

TV Gedern III - TTC Bad Nauheim/Steinfurth III 3:9: Die Bad Nauheim-Steinfurther hatten ohne Esser, Hübner und Löffel (Nummer 1, 2 und 3) weitaus mehr Mühe als es das Ergebnis vermuten lässt, doch am Ende konnten sie nach Siegen von Janke/Peters, Arnold/Kreuter, Kalinke/Diodorov, Bernd Janke (11:8 im fünften Satz), Matthias Arnold, Armin Kreuter (11:8, 11:8, 12:10 sowie 12:10 im fünften Satz), Reinhold Peters und Sergey Diodorov (11:9 im fünften Satz) umso ausgelassener feiern. Janke (9:11, 11:8, 11:7, 8:11, 9:11) verlor noch knapp.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Andreas Fischer
  • Martin Klein
  • Matthias Hartmann
  • SG Rodheim
  • SV Fun-Ball Dortelweil
  • TTC Ockstadt
  • Tischtennis
  • Michael Stahnke
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 2 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.