20. Oktober 2019, 21:32 Uhr

Fußball

Nach Zusatzmeldung und Polizeieinsatz: Spielsperre für Sportfreunde Friedrichsdorf

Das Verbandssportgericht des Hessischen Fußball-Verbandes hat zu drastischen Maßnahmen gegriffen.
20. Oktober 2019, 21:32 Uhr

Die Sportfreunde Friedrichsdorf sind aktuell vom Spielbetrieb der Fußball-Gruppenliga Frankfurt-West vorläufig ausgeschlossen. Diese ungewöhnlich drastische Maßnahme fußt auf einem Antrag von Verbandsfußballwart Jürgen Radek (Ortenberg) beim Verbandssportgericht des Hessischen Fußball-Verbandes (HFV). Die für Samstag geplante Partie der Taunusstädter gegen die Spvgg. 05 Oberrad ist nicht ausgetragen worden.

Auslöser für die Initiative von Pokalspielleiter Radek war der Inhalt des Zusatzberichts von Alessandro Scotece, der als Unparteiischer am Mittwoch das Hessenpokalspiel der Sportfreunde gegen den Regionalligisten TSV Steinbach Haiger (0:5) geleitet hatte. Der Referee aus Walldorf war mit seinen Assistenten während der 90 Minuten in die Kritik geraten und von Teilen der rund 250 Zuschauer lautstark beschimpft worden. Nach Spielende kam es zu einem polizeilichen Einsatz auf dem Sportgelände. Klassenleiter Thorsten Bastian (Rockenberg) wollte mit Verweis auf ein schwebendes Verfahren keine Stellungnahme abgeben.

Verhandelt wird der Fall bereits am Montag (19 Uhr) in Grünberg. Den Sportfreunden droht neben einer Geldstrafe eine Spielsperre (das hätte unter anderem eine Wertung der Partie gegen Oberrad zur Folge) oder aber ein Punktabzug (dann beispielsweise würde das Oberrad-Spiel neu angesetzt).

Schlagworte in diesem Artikel

  • Fußball-Verbände
  • Polizei
  • Polizeieinsätze
  • Sportfreunde
  • Thorsten Bastian
  • Michael Nickolaus
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 2 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.