05. August 2018, 18:43 Uhr

Kreisliga B Friedberg, Gruppe 2

Kreisliga B Friedberg, Gruppe 2: 150 Zuschauer sehen cleveren VfR Ilbenstadt

Auftakt in der Fußball-Kreisliga B Friedberg, Gruppe 2: Im Top-Spiel gewann der VfR Ilbenstadt beim FSV Kloppenheim 2:0. Auf anderen Plätzen gab es derweil deutlich mehr Tore zu sehen.
05. August 2018, 18:43 Uhr
Avatar_neutral
Aus der Redaktion
Heißer Kampf um den Ball: Gianluca Campagna vom FSV Kloppenheim (2. v. l.) behauptet das Spielgerät gegen Ilbenstadts Tim Dallwitz. (Foto Nici Merz)

Der SV Nieder-Wöllstadt II hat zum Auftakt der Fußball-Kreisliga B Friedberg, Gruppe 2, ein 9:1-Schützenfest gegen den VfB Friedberg II gefeiert. Deutliche Auftakterfolge gab es auch für A-Liga-Absteiger FC Rendel beim 6:2 gegen den FC Hessen Massenheim II, den SSV Heilsberg mit einem 5:1 beim SV Assenheim und für den SV Gronau II, der mit 4:0 beim SC Dortelweil III gewann. Der FSV Kloppenheim unterlag derweil dem VfR Ilbenstadt mit 0:2.

Trainer Süleyman Karaduman sieht eine 0:2-Niederlage seines FSV Kloppenheim zum Saisonauft...

FSV Kloppenheim – VfR Ilbenstadt 0:2 (0:1): Vor 150 Zuschauern erwiesen sich die Niddataler im Duell zweier Titelaspiranten als das Team mit der größeren Cleverness. Für die Pausenführung sorgte Dominik Reichardt, der in der 32. Minute nach einem schlecht geklärten Eckball zur Stelle war. Der FSV, bei dem sich Gianluca Campagna als unermüdlicher Antreiber die beste Note verdiente, erarbeitete sich nur wenige Torchancen. Entschieden war die Partie allerdings erst in der 90. Minute, als VfR-Spielertrainer Daniel Contin einen über Christian Adler inszenierten Konter abschloss.

SC Dortelweil III – SV Gronau II 0:4 (0:1): Kräftig Lehrgeld musste der Aufsteiger im Samstagsderby zahlen. Philipp Hochgesand von der Dortelweiler Trainerleitung bescheinigte den Gästen einen hochverdienten Sieg: »Gronau wird in dieser Saison oben mitmischen und war deutlich besser.« Die einzig echte Tormöglichkeit ergab sich für den SC beim Stande von 0:0, als Claudio Vecchione aussichtsreich an Gästekeeper Dennis Küster scheiterte. Für den SV-Auswärtssieg sorgten dann Francisco Morgese (39.), Yannik Schildger (52./56.) und Moritz Pierau (74.).

 
Fotostrecke: FSV Kloppenheim - VFR Ilbenstadt

TSG Ober-Wöllstadt II – KSG 1920 Groß-Karben II 1:1 (1:0): David Gonzales brachte die TSG in der 35. Minute nach feinem Solo in Führung, als er KSG-Keeper Sam Durmus auf den »falschen Fuß« gestellt hatte. Jener Durmus konnte von Glück sagen, zu diesem Zeitpunkt überhaupt noch auf dem Platz zu stehen, nachdem er in der 20. Minute für eine Notbremse an Niklas Roskoni nur Gelb gesehen hatte. Die TSG hatte ein leichtes Chancenplus, doch das späte 1:1 (85.) von Coskun Aktürk aus abseitsverdächtiger Position war am Ende dennoch nicht unverdient.

SV Nieder-Wöllstadt II – VfB Friedberg II 9:1 (5:0): In der einseitigen Partie avancierten Michael Herrmann (vier Treffer/zwei Torvorlagen) und Thomas Schubert (3/1) zu Matchwinnern. Die Torfolge: 1:0/2:0/3:0 Herrmann (5./FE, 15./Solo, 30./Zuspiel Thorsten Bramm), 4:0 Schubert (40./Vorarbeit Herrmann), 5:0 Maximilian Weismüller (45./Pass Herrmann), 6:0 Herrmann (51./Anspiel Schubert), 7:0/8:0 Schubert (60./Pass Weismüller, 63./Vorarbeit Tobias Winter), 9:0 Pierre Pfeil (73./Freistoßflanke Sebastian Kaas), 9:1 Mehmet Akyüz (90.).

Abkühlung: Kloppenheims Marco-Steffen Kus in der Trinkpause. (Foto Nici Merz)

SV Assenheim – SSV Heilsberg 1:5 (1:1): Der Aufsteiger erwischte einen Blitzstart und durfte bereits in der zweiten Minute das 1:0 durch Benedict Walter bejubeln. Dieser hatte einen Kopfball von Spielertrainer Gennaro Grazioso abgestaubt. Das 1:1 (32.) durch Armin Denck verpasste dem SVA einen Dämpfer. Sebastian Paul eröffnete den zweiten Abschnitt mit dem 1:2 (48.), das er per Kopf erzielte. Entschieden war die Partie, als der SSV in der 84. Minute gegen anrennende Assenheimer durch Noah Pölitz auf 3:1 erhöht hatte. Nochmals Pölitz (88.) und Georg Agi (90.+3), jeweils per Konter, schossen einen deutlichen Sieg heraus.

FC Rendel – FC Hessen Massenheim II 6:2 (2:1): Die gute Vorbereitungsphase ging für das Team von Trainer Alexander Jörg nahtlos in einen starken Saisonauftakt über. »Das Spiel war aber lange umkämpft«, relativierte Jörg. Zum Matchwinner avancierte in der Schlussphase Kevin Müller, der mit einem Hattrick aus einem 3:2 den 6:2-Endstand machte. Torfolge: 1:0 Francesco Haidle (5./tolle Vorarbeit über Sasa Jovanovic und Christian Opper), 1:1 Jonas Gehl (15./Kopfball), 2:1 Tim Stobbe (32./Flanke Opper), 3:1 Nicklas Brenden (57./nach unzureichend geklärter Ecke), 3:2 Bayoudh (72.), 4:2/5:2/6:2 Kevin Müller (77., 82./Vorarbeit Luca Roth, 89.). Wolfgang Bardong

Mehr Fußball vom Wochenende:



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos