18. August 2019, 21:00 Uhr

Kreisliga B Friedberg, Gr. 1

Kreisliga B Friedberg, Gr. 1: Kein Sieger im Derby - Melbach mit Kantersieg

Der SG Melbach führt die Fußball-Kreisliga B Friedberg, Gruppe 1, nach drei Spieltagen an. Der Mitfavorit feierte am Sonntag einen Kantersieg, während zwei Teams zum ersten Mal punkteten.
18. August 2019, 21:00 Uhr
Benjamin Jurowski (l./SV Nieder-Weisel II) und Manuel May (VfR Butzbach) finden in ihrem Duell keinen Sieger. (Foto: Friedrich)

SG Melbach, nicht SV Ober-Mörlen, heißt der Primus der Kreisliga-B Friedberg, Gruppe 1, nach drei Spieltagen. Auch an diesem Sonntag bewies der Mitfavorit seine Spielstärke und deklassierte den SV Hoch-Weisel II beim 8:0 deutlich. Ähnlich erfolgreich präsentierten sich die Mannschaften des SV Steinfurth II (6:0 beim Traiser FC II) und des Türkischen SV Bad Nauheim II (4:0 gegen SVP Fauerbach), die sich nach Siegen ohne Gegentor im oberen Tabellendrittel festsetzen. Die ersten Saisonzähler gab es für den TSV Rödgen und den VfR Butzbach, während der KSV Bingenheim gerne zwei Zähler mehr geholt hätte.

SV Nieder-Weisel II - VfR Butzbach 1:1 (0:0): Die ersten Saisonpunkte des VfR Butzbach ließen lange auf sich warten. 90 Minuten um genau zu sein - denn so lange dauerte es, bis Gerard Martsch zum 1:1 einschob. Zuvor hatten die Zuschauer ein ereignisarmes Derby zu sehen bekommen, mit besseren Nieder-Weiselern, die den Ball erst in der 72. Minute durch Björn Lauckhardt im Tor unterbrachten - sich danach allerdings mit dem Spielstand zufrieden gaben und prompt dafür bestraft wurden.

Kreisliga B Friedberg, Gr. 1: SV Steinfurth II mit zweitem Sieg in Folge

Traiser FC II - SV Steinfurth II 0:6 (0:1): Auch Steinfurth startet weiter durch - in Trais gab es den zweiten Sieg in Folge. Gegen die mit Alte-Herren-Spielern aufgefüllte Heimelf brachte Kidane Haile (25.) die Steinfurther zur Pause in Führung. Trais-Keeper Andreas Kettenberger (49.) per Eigentor und Sven Petzold (59.) erhöhten auf 3:0. Neuzugang Tom Hebering (65.) sorgte mit dem 4:0 aus 22 Metern bereits für die Vorentscheidung, Kidane Haile (80.) und Sebastian Staisch (84.) legten weitere zwei Tore zum 6:0 nach.

Türkischer SV Bad Nauheim II - SVP Fauerbach 4:0 (3:0): Die motivierte Bad Nauheimer Reserve machte gegen Fauerbach ein weiteres Mal deutlich, dass mit ihnen in dieser Saison zu rechnen ist. Von der ersten Minute an dominant und die Gegner nicht ins Spiel kommen lassend, sicherte sich der TSV überlegen drei Zähler. Torerfolge lieferten Laurentiu Florin Radu (3.), Ferdi Kara (37.) und Murat Pekin (40.) in Durchgang eins. Nach der Pause erhöhte Max Fassauer (79.) auf 4:0 - und nutzte damit eine von vielen Chancen der Heimelf.

Kreisliga B Friedberg, Gr. 1: SG Melbach deklassiert Hoch-Weisels »Zweite«

SG Melbach - SV Hoch-Weisel II 8:0 (4:0): Die SG Melbach setzte seinen Topstart auch gegen den SV Hoch-Weisel II fort und weist der Liga aktuell die Richtung auf. Auf heimischem Terrain machten Felix Diehlmann (25.), Niklas Knoll (27.) und Markus Offermanns (28.) mit den Treffern zum 3:0 den Anfang. In der zweiten Spielhälfte legte Niklas Knoll (55.) und Simon Hochstein (77. und 80.) drei weitere Tore nach, ehe Marvin Rauch (83.) per Strafstoß und Niklas Knoll fünf Minuten vor Ende den Endstand von 8:0 fix machten.

KSV Bingenheim - FSG Wisselsheim 2:2 (1:1): »Zufrieden können wir mit dem einen Punkt nicht sein, wir hätten hier gewinnen müssen«, sagte Bingenheim-Trainer Tobias Stete nach Spielende. Die Heimelf hatte sich konstant mehr Spielanteile erarbeitet, die Defensive der Gäste zeigte sich allerdings als äußerst engmaschig. Nachdem Fabian Speckmann (30.) sogar für das 1:0 der FSG gesorgt hatte, köpfte Stete die Gastgeber (41.) zum 1:1-Pausenstand. In Durchgang zwei dann erneut der Schocker für Bingenheim: Ein Sonntagsschuss unter die Latte brachte Wisselsheim ein weiteres Mal in Front. Erst ein durch Stete verwandelter Foulelfmeter ließ die Bingenheimer zumindest einen Punkt mit nach Hause nehmen.

Kreisliga B Friedberg, Gr. 1: Blau-Weiß Espa bereits am Freitag mit unglücklicher Niederlage

Freitag / SV Blau-Weiß Espa - TSV Rödgen 2:3 (0:2): Eine unglückliche Pleite für Espa und die ersten Zähler für Rödgen: Im ersten Durchgang machte sich zunächst die Heimelf offensiv bemerkbar, musste allerdings mit zwei Gegentreffern durch Ahmad Alkhalaf (8.) und Kevin Wörner (28.) Lehrgeld zahlen. Ein Drangphase der Espaer leitete anschließend die Rückkehr ein, Sören Arnold (62./nach langem Ball) und Timo Reuhl (68.) trafen schnell zum 2:2. Zufrieden gab man sich mit dem einen Punkt anschließend jedoch nicht, blieb offensiv - und kassierte kurz vor Schluss das 2:3 durch Yizra Sondakh (89.) per Konter.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Friedberg
  • Fußball
  • SV Ober-Mörlen
  • SV Steinfurth
  • Traiser FC
  • Türkischer SV Bad Nauheim
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos