Lokalsport

Knöchelbruch: Zwölf Wochen Pause für Max Brandl

Auch das noch! Stürmer Maximilian Brandl hat sich am Freitagabend bei der 3:5-Niederlage des Eishockey-Zweitligisten EC Bad Nauheim gegen den EHC Freiburg den Knöchel gebrochen.
09. Dezember 2017, 12:26 Uhr
Michael Nickolaus
_3aSPOLSPORT221-B_121107
Maximilian Brandl (hier in einer Szene aus dem Spiel gegen Bietigheim) hat sich den Knöchel gebrochen und fällt zwölf Wochen aus. (Foto: Chuc/Archiv)

Die prognostizierte Pause von zwölf Wochen könnte das Saisonende für den Mittelstürmer, der im Sommer aus Ravensburg gekommen war, bedeuten.

Der 29-Jährige hat sich die Verletzung zugezogen, als er einen Schuss geblockt hatte. Der Knöchel war rasch angeschwollen. Am Samstagmorgen haben Röntgenaufnahmen die Befürchtungen dann bestätigt. »Max war in guter Form. Sein Ausfall tut uns weh«, sagt Andreas Ortwein, der Geschäftsführer der Roten Teufel. Brandl ist mit einem Treffer und 14 Vorlagen fünftbester Scorer der Mannschaft.

+++Wie der EC Bad Nauheim den Faden und das Spiel verliert+++

Angeschlagen ist zudem Harry Lange aus der Partie gegangen. Ob der Deutsch-Österreicher am Sonntag in Frankfurt spielen kann, ist fraglich.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/sport/lokalsport-wz/Lokalsport-Knoechelbruch-Zwoelf-Wochen-Pause-fuer-Max-Brandl;art1435,359698

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung