10. Juli 2018, 07:00 Uhr

Kickers Offenbach

Kickers Offenbach: Dieser 23-Jährige hat das Sagen

Er ist 23 Jahre alt und hat bereits das Sagen - auch wenn seine Spieler teilweise deutlich älter sind. Max Lesser ist der neue Co-Trainer bei Regionalligist Kickers Offenbach. Ein Besuch.
10. Juli 2018, 07:00 Uhr
Avatar_neutral
Aus der Redaktion
Das Trainergespann bei Kickers Offenbach: Co-Trainer Max Lesser (l.) und der Inheidener Daniel Steuernagel. (Foto: OFC)

Junge Trainer sind derzeit in Mode – auch bei den Offenbacher Kickers. So ist Max Lesser, der Assistent des neuen Chefcoaches Daniel Steuernagel aus Inheiden, gerade mal 23 Jahre alt und damit jünger als die meisten Spieler. Auf den Sportplätzen rund um seine Heimatstadt Fulda hat man sich daran aber längst gewöhnt, dass an der Außenlinie jemand steht, dessen Spieler deutlich älter sind als er selbst.

Bislang war Fulda der Mittelpunkt seines Lebens. Dort wurde Max Lesser geboren, dort wuchs er auf. »Und länger weg war ich nur, um Urlaub zu machen oder zu hospitieren«, scherzt der Sohn des einstigen DDR-Nationalspielers Henry Lesser, der zuletzt den Hessenligisten Borussia Fulda und zuvor den TSV Lehnerz trainierte. Künftig wird Max Lesser aber viel Zeit in Offenbach verbringen – als Co-Trainer der Kickers. Mit gerade mal 23 Jahren ist er deutschlandweit einer der jüngsten hauptamtlichen Trainer. Den Ort, an dem er bald regelmäßig an der Seitenlinie sitzen wird, hat er vor einigen Jahren kennengelernt – im Juli 2008 beim Abschiedsspiel des ehemaligen Kickers-Torwarts Cesar Thier. »Er kommt aus Fulda. Seine Frau hatte damals einen Bus organisiert. Und ich stand als 13-Jähriger auf dem Platz, als Cesar gefeiert wurde«, erinnert sich Lesser an »ein tolles Gefühl«, das er als Co-Trainer des OFC nun auch gerne am eigenen Leib spüren will.

Wer die ganze Geschichte lesen möchte, kann dies im Internetportal der Offenbach Post tun.*

Kickers Offenbach: Wetterauer Jake Hirst offenbar vor Vertrag

Bislang läuft in der Vorbereitung alles nach Plan: Die Kickers haben alle fünf ihrer bisherigen Vorbereitungsspiele für sich entschieden – zuletzt gab es am Wochenende einen 4:2-Sieg über den Verbandsligisten FC Hanau 93, am Sonntag folgte ein 2:0 über Lessers Ex-Klub, der inzwischen im Hessenligisten SG Barockstadt Fulda-Lehnerz aufgegangen ist. Saisonstart für den Traditionsklub ist dann am 27. Juli mit dem Regionalliga-Kracher gegen den SV Elversberg. Dann könnte auch der Wetterauer Torjäger Jake Hirst dabei sein. Der Spieler des Gruppenliga-Aufsteigers Türkischer SV Bad Nauheim ist derzeit zum Probetraining beim OFC.

*Die Offenbach Post ist mit ihrem Internetporal op-online.de Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos