03. August 2018, 22:43 Uhr

Fußball-Hessenliga

Hessenliga: Baunatal keine Reise wert – FV Bad Vilbel verliert 0:2

In der Fußball-Hessenliga musste der FV Bad Vilbel am Freitagabend beim KSV Baunatal eine 0:2-Niederlage quittieren. Mehr war in Nordhessen auch nicht drin.
03. August 2018, 22:43 Uhr
Sieht die erste Niederlage seiner Mannschaft in der Hessenliga: Bad Vilbels Trainer Amir Mustafic. (Archivfoto: Nici Merz)

In den Himmel wachsen die Bäume für die Fußballer des FV Bad Vilbel vorerst nicht: Am zweiten Spieltag kassierte der Hessenliga-Rückkehrer jedenfalls seine erste Niederlage. Wie beim 3:0-Auftaktsieg gegen Mitaufsteiger Türk Gücü Friedberg musste die Mannschaft von Trainer Amir Mustafic auch gestern wieder auswärts ran – und unterlag beim KSV Baunatal mit 0:2 (0:1).

Das Spiel begann nach der für viele Vilbeler Spieler ungewohnt langen Anfahrt mit einem Paukenschlag: Ehe sich der Aufsteiger richtig sortiert hatte, traf Thomas Müller aus dem Gewühl heraus schon zum 1:0 für die Nordhessen (4.). Und die blieben am Drücker. Einzig dank guter Paraden von Schlussmann Sadra Sememy überstand Bad Vilbel die nächste halbe Stunde unbeschadet. »Wir waren zu ängstlich und nicht so präsent wie zuletzt gegen Friedberg«, räumte Harald Wilke ein, der inzwischen zum Bad Vilbeler Spielausschuss gehört. Früher war er Funktionär beim Nachbarn und Erzrivalen KSV Klein-Karben.

Gegen Ende der ersten Halbzeit fand Bad Vilbel wenigstes etwas besser ins Spiel, konnte sich aber bis zur Pause keine einzige Torgelegenheit erspielen. Und auch im zweiten Abschnitt gab es Gästechancen wenn dann nur im Ansatz. Immerhin: Hinten stand Mustafics Team nun besser. Allerdings nur, bis es gegen Ende doch noch mehr ins Offensivspiel investieren musste. Einige Kontersituationen überstand Vilbel, doch in der 89. Minute nutzte der eingewechselte Rolf Sattorov einen Fehler der nur noch spärlich besetzten Hintermannschaft der Gäste, um den Deckel auf die Partie zu machen.

»Es gibt nichts drumherum zu reden: Baunatal hat verdient gewonnen. Wir sind einfach nicht ins Spiel gekommen. In der Liga angekommen sind wir aber schon«, so Wilke.

KSV Baunatal: Bielert – Künzel, Üstün, Müller, Schäfer, Schrader, Blahout, Heussner, Borgardt, Krengel, Springer.

FV Bad Vilbel: Sememy – Geh, Tilger, Aslan, Nuh Uslu, Bejic, Knauer, Knell, Bauscher, Sabic, Alik.

Im Stenogramm / SR: Rolbetzki (Marburg). – Zu.: 200. – Tore: 1:0 (4.) Müller, 2:0 (89.) Sattorov.

Mehr Fußball vom Wochenende:

Schlagworte in diesem Artikel

  • FV Bad Vilbel
  • Fremdenverkehr
  • Fußball
  • Thomas Müller
  • Türk Gücü Friedberg
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos