18. September 2020, 20:36 Uhr

Fußball-Kreisliga B

Gemeinde-Derby in Melbach im Fokus

Brisanz in der Fußball-Kreisliga B Friedberg, Gruppe 1: Die SG Melbach empfängt Nachbar TSG Wölfersheim.
18. September 2020, 20:36 Uhr
LAB
Burak Yaya - am Dienstag Torschütze im Spiel beim SV Hoch-Weisel II - trifft am Wochenende mit der TSG Wölfersheim auf die SG Melbach. FOTO: JAUX

So eine englische Woche spielt sich nicht von allein: Sonntag Spiel, dann Dienstag Option auf Training, Mittwoch wieder Spiel, Donnerstag erneut Option auf Training, Sonntag Spiel. Klingt nach wenig Zeit zu regenerieren. Da wird im Training vermehrt ausgelaufen, die Taktik hervorgehoben, nachbearbeitet. Und dann der Blick nach vorne gerichtet: Denn am Sonntag stehen insbesondere in der Kreisliga B Friedberg 1 drei Knallerspiele auf dem Programm.

SGM ohne Sechs

Es wird sich zeigen, wer wirklich für die Spitzengruppe gewappnet ist, wenn schon um 13 Uhr der Türkische SV Bad Nauheim II und der TSV Ostheim aufeinandertreffen. Und beide schätzen sich gegenseitig stark ein: »Ostheim ist ein ähnliches Kaliber wie wir, da müssen drei Punkte her«, sagt TSV-Coach Yilmaz Dural. In Ostheim gibt’s eine ähnlich Sichtweise, allerdings ohne Druck: »Für uns kommen jetzt die Brocken, es geht allerdings darum, einfach Fußball zu spielen, Punkte sind da kein Muss«, sagt Sprecher Michael Belke. Es könnte folglich die Mentalität sein, die am Sonntag entscheidet.

Neben Spitzenspiel zwei zwischen dem FSV Dorheim und dem SV Nieder-Weisel II (Sonntag, 15.15 Uhr), steht am Sonntag vor allem das Derby zwischen der SG Melbach und der TSG Wölfersheim bevor. Vielleicht der entscheidende Unterschied zwischen den beiden Teams: Der Dampf nach vorne. Während Wölfersheim-Spielausschussmitglied Uwe Günther davon spricht, dass genau dieser fehlt, hebt Melbach-Trainer Daniel Haack die Physis als Stärke seiner Mannschaft hervor. Im Derby muss die SG Melbach allerdings gleich auf sechs Stammspieler verzichten, was wiederum Chancen für Wölfersheim öffnet, das unter der Woche in Hoch-Weisel erfolgreich war.

Hält der SVA-Lauf?

Zum Spitzenspiel in Gruppe zwei avanciert das Duell des SV Gronau II gegen den SV Assenheim. Die top-gestarteten Assenheimer (neun Punkte) wollen nun auch im vierten Spiel liefern, doch es wird nicht einfach: »Gronau II ist wie alle Reserven schwer einzuschätzen, die haben auch eine sehr gute junge Mannschaft«, sagt Assenheim-Trainer Gennaro Grazioso. Entsprechend hofft man, durch eine etwas stärkere Besetzung auswärts bestehen zu können. Kompensiert werden muss dabei allerdings der verletzte Alex Thomas.

Schauen wir zu den weiteren Erstmannschaften: Da macht der VfB Petterweil bisher einen guten Eindruck, scheint sich tatsächlich vom Abstieg fernhalten zu können. »Es erfüllt uns mit Stolz, dass die Jungs den Weg weiter gehen und wir sind in unseren Entscheidungen bestätigt«, sagt Spielausschuss Marcel Hartmann. Der kommende Gegner FC Olympia Fauerbach II (Sonntag, 15 Uhr) allerdings, wie viele Reserven, vor allem eins: Wundertüte. Maximalziel ein Punkt, die Mannschaft bleibt unverändert.

Schlagworte in diesem Artikel

  • FC Olympia Fauerbach
  • FSV Dorheim
  • Friedberg
  • TSV Ostheim
  • Türkischer SV Bad Nauheim
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.