Lokalsport

Geldstrafen und interne Sperren nach Spielabbruch in der C-Liga

Teure Angelegenheit: Das vorzeitige Ende der Partie von Blau-Gelb Friedberg und der SG Dorn-Assenheim/Weckesheim in der Fußball-Kreisliga C kostet die Kreisstädter 336,50 Euro und drei Punkte.
15. Mai 2018, 09:10 Uhr
Michael Nickolaus
Fußball

In der 86. Minute hatte Trainer Reiner Grau seine Mannschaft vom Spielfeld geholt und damit das vorzeitige Ende der Partie herbeigeführt. Dies geht aus einem Urteil des Kreissportgerichts unter dem Vorsitz von Karl-Ernst Kunkel (Melbach) hervor.

Das unentschuldigte Fehlen von Grau bei der mündlichen Verhandlung (50 Euro) wurde ebenso geahndet wie das Herbeiführen das Spielabbruchs durch Blau-Gelb Friedberg (50 Euro/drei Punkte Abzug). Für unsportliches Verhalten wurde Grau mit einer Geldstrafe (100 Euro) und einem Platzverbot (ein Monat) sanktioniert. Zudem wurde der Verein für unsportliches Verhalten in Bezug auf die Begleichung der Schiedsrichter-Spesenrechnung bestraft (50 Euro). Hinzu kommen Verwaltungskosten. Das Spiel wird mit drei Punkten und 3:0 Toren für Dorn-Assenheim gewertet.

LESEN SIE AUCH: Spielabbruch nach Elfmeterpfiff in der C-Liga

Neben dem Kreissportgericht hat sich auch der Kreisschiedsrichterausschuss mit den Umständen des Spielabbruchs beschäftigt und interne Sperren ausgesprochen. Natalie Busse (Florstadt), die das Spiel geleitet hatte, wird bis 31. Juli nicht mehr als Spielleiterin eingesetzt. Ihr Vater Karl-Heinz, der als Linienrichter fungierte, wird bis 31. Oktober gesperrt. Beide werden - wie Schiedsrichter-Chef Rene Filges ausführt - künftig nur noch zu Nachwuchsspielen eingeteilt. Blau-Gelb-Trainer Grau werde zudem bis Jahresende gesperrt. »Respektlosigkeit gegenüber Kollegen können wir nicht dulden«, erklärt Filges die Entscheidung des Schiedsrichterausschusses.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/sport/lokalsport-wz/Lokalsport-Geldstrafen-und-interne-Sperren-nach-Spielabbruch-in-der-C-Liga;art1435,431585

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung