07. September 2020, 19:50 Uhr

Fehlstart für Beienheim

07. September 2020, 19:50 Uhr
Nando Proeckl (r.), der hier den Ball gegen Beienheims Cristian Bodea behauptet, feiert mit dem SC Dortelweil einen deutlichen Sieg zum Saisonstart. FOTO: JAUX

Bestes Wetter, geschätzte 220 Zuschauer, optimale Umsetzung der vorgeschriebenen Hygiene-Verordnungen: Auf dem Beienheimer Sportplatz, wo sich zum Einstieg in die Saison 2020/2021 mit der gastgebenden Elf von SKV-Coach Matthias Tietz und dem von Frank Ziegler trainierten letztjährigen Vizemeister SC Dortelweil zwei hoch gehandelte Gruppenliga-Teams des Fußballkreises Friedberg zum mit Spannung erwarteten Schlagabtausch trafen, gab’s am Samstagnachmittag in Sachen Rahmenbedingungen allenthalben keinen Grund zur Klage.

Die sportliche Bilanz erzeugte hingegen höchst unterschiedliche Reaktionen, denn die unerwartet deutliche 0:4 (0:2)-Pleite, die das Beienheimer Team gegen die Mannschaft aus dem Bad Vilbeler Stadtteil schlucken musste, hatte niemand auf der Rechnung.

Von Schockstarre könne zwar keine Rede sein, meinte Beienheims Pressesprecher Stefan Raab, »aber die Enttäuschung ist natürlich groß. Wir hatten uns die Sache ganz anders vorgestellt.« Derweil sprach Dortelweils Sportlicher Leiter Hans Wrage von einer überragenden Mannschaftsleistung: »Hinten haben unsere Innenverteidiger Patrick Eiwanger und Dennis Geh alles abgeräumt, und vorne sind wir sehr effektiv zur Sache gegangen.«

Lediglich in der Anfangsphase hätten individuelle Fehler für Gefahr vor dem eigenen Strafraum gesorgt: »Nach unserem Führungstreffer lief jedoch alles nach Wunsch.« Und in der Tat: Lässt man die für beide Klubs ersten 90 Meisterschaftsminuten Revue passieren, hielten sich SKV-Gelegenheiten von Format in engen Grenzen und beschränkten sich auf Möglichkeiten für Andrei Dogot (3.) und Leon Hirzmann (36.) sowie Halbchancen für Ante Paradzik (55.) und Cristian Bodea (57./Yannick Rühl parierte). Dortelweil agierte in der Offensive cleverer: So geschehen nach 15 Minuten, als Leon Günther nach einem Schuss von Oliver Steffen blitzschnell reagierte und vollendete. Ähnliches ereignete sich kurz vor der Pause: Oliver Steffen gab über links tüchtig Gas und zog ab, SKV-Keeper Nils Kitler bekam den Ball nicht unter Kontrolle, Marvin Strenger war zur Stelle - 0:2.

Der Rest war für die Ziegler-Truppe gegen die im Angriff zunehmend auf Sparflamme kochenden Beienheimer nur noch Formsache. Moritz Feiler, nach Doppelpass mit Strenger in der 59. Minute Schütze des dritten SCD-Tores, und Dominik Steffen, dem in der 75. Minute nach Vorarbeit von Oliver Steffen das 0:4 vergönnt war, beseitigten die letzten Zweifel, welches Team den Platz als Sieger verlassen würde. Zusätzliches Ärgernis für den Verlierer: Abwehrchef Serge Mouzong flog nach einer rüden Attacke gegen Feiler mit »Rot« vom Platz (80.) und ist in den kommenden Wochen zum Zuschauen verurteilt.

SKV Beienheim: Kitler - Kuhn (76. Esposito), Darren Hare, Mouzong, Muntean (82. Timon Wolf) - Reichardt (62. Gök), Pllana - Hirzmann, Paradzik, Bodea - Dogot.

SC Dortelweil: Rühl - Kuzpinari, Eiwanger, Geh, Pröckl - Stahl, Günther (90. Müller) - Dominik Steffen, Feiler (80. Wiehl), Oliver Steffen - Strenger.

Im Stenogramm / Schiedsrichter: Jan-René Seif (Dorndorf) - Zuschauer: 220. - Tore: 0:1 (15.) Günther, 0:2 (45.) Strenger, 0:3 (59.) Feiler, 0:4 (75.) Dominik Steffen. - Rote Karte: Mouzong (80./Foulspiel). - Gelb-Rote Karte: Oliver Steffen (92./Spielverzögerung).

Schlagworte in diesem Artikel

  • Dortelweil
  • Fußball
  • Gerichtsklagen
  • SC Dortelweil
  • SKV Beienheim
  • Spannung
  • Sportplätze
  • Stefan Raab
  • Wetter
  • Uwe Born
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.