27. Dezember 2019, 12:00 Uhr

Futsal

Ein neuer Anlauf

Die Futsal-Kreismeisterschaften gibt es nicht mehr! Jetzt heben der SV Echzell und Kreisschiedsrichterausschuss heben für 18. Januar neues Turnier aus der Taufe.
27. Dezember 2019, 12:00 Uhr

Keine Futsal-Hallenkreismeisterschaften in dieser Saison, der Hallenfußball in der Wetterau scheint am Boden zu liegen - von wegen! Zwei Orte wollen dem Budenzauber in der Winterpause nicht abschwören. Die einen kommen aus Florstadt und haben mit dem traditionellen Silvester-Cup (siehe Kasten) seit Jahren eine gut besuchte Veranstaltung, die bei etlichen Mannschaften aus dem Fußballkreis Friedberg einen festen Platz im Jahreskalender hat. Die anderen nennen Echzell ihr Zuhause - und wollen mit einem neuen Turnierformat Ende Januar an den Start gehen.

Im Jahr des 100-jährigen Jubiläums will der C-Liga-Spitzenreiter aus Echzell in Zusammenarbeit mit dem Kreisschiedsrichterausschuss ein neues Hallenturnier-Format etablieren. Gespielt werden soll am 18. Januar mit bis zu 20 Mannschaften in der Echzeller Sporthalle. Das Ziel ist es laut Ausschreibung den inoffiziellen »Kreisligen-Meister« unter sich auszumachen, weshalb auch nur Teams bis einschließlich der Kreisliga A Friedberg die Teilnahme möglich ist. Zweite Mannschaften werden entsprechend darauf hingewiesen, sich nicht mit Spielern aus der »Ersten« zu verstärken, wie der Organisator aufseiten des SV Echzell, Pascal Roos, im Gespräch mit dieser Zeitung erklärte.

Gemeinsam mit seinem Bruder Marvin Roos, Mitglied im Kreisschiedsrichterausschuss, sei die Idee für das Turnier entstanden. »Die Entscheidung ist uns leichtgefallen, da wir in der Vergangenheit ja immer auch einen Vorrundenspieltag der Futsal-Hallenkreismeisterschaften ausgerichtet haben«, erklärt Pascal Roos. »Und der Wunsch kam auch aus unserer Mannschaft.«

Allerdings: Die überstarken Teams aus den höheren Klassen hätten bei den Kreismeisterschaften zuletzt dazu geführt, dass der Wettbewerb bei einigen Verein nicht mehr so beliebt gewesen - deshalb das Konzept mit unterklassigen Mannschaften. »So wird es hoffentlich für alle spannender«, sagt Pascal Roos. »Keiner soll das Gefühl haben, hier chancenlos zu sein.«

Die Organisation rund um Halle und Bewirtung der - so die Hoffnung - zahlreichen Zuschauer übernimmt der SVE, die Turnierleitung samt Bestimmungen, Durchführung, Auslosung sowie das Einteilen der Schiedsrichter der Kreisschiedsrichterausschuss. Insgesamt rund 15 Personen seien dabei beteiligt, zudem stünden zahlreiche Helfer parat. Bereits zehn Teams hätten ihre Anmeldung auch schon vor den Weihnachtsfeiertagen abgegeben.

Die Teilnehmerzahl auf 20 zu begrenzen habe vor allem den Hintergrund, an einem Tag das gesamte Turnier über die Bühne bringen zu können - zumal die Soma der Echzeller nur einen Tag später ebenfalls Ausrichter eines Turniers ist und in der Woche danach auch noch ein Jugendturnier in der Schulsporthalle stattfindet. Sollten der Zulauf und das Feedback allerdings stimmen, können sich die Roos-Brüder durchaus vorstellen, dem Event im Jahr darauf zu einer zweiten - und eventuell auch größeren - Auflage zu verhelfen.

Gespielt wird übrigens - wie bei den Hallenkreismeisterschaften auch - nach den Futsal-Regeln. »Das hat sich über die Jahre etabliert, deshalb wollten wir nicht wieder zurück«, erklärt Pascal Roos. »In ein paar Jahren wird sich ohnehin kaum noch an einer an den alten Hallenfußball erinnern.« Tempo und die Attraktivität der »neuen« Spielform überwögen.

Der »Friedberger« Kreisfußballwart Thorsten Bastian (Rockenberg) zeigte sich erfreut über die Echzeller Initiative: »Ich freue mich über jedes Turnier in der Halle, zumal es heute ja nicht mehr so viele gibt«, sagte er. »Ich bin mit Hallenfußball groß geworden. Das war eine schöne Zeit, man trifft Leute, trinkt etwas zusammen und unterhält sich. Das macht es doch aus.«

Genau das wünschen sich auch die Echzeller, die nebenbei natürlich auch ihre Finanzen im Jubiläumsjahr etwas aufbessern wollen. Das große Ziel von Pascal Roos und seinen Mitstreitern ist »eine volle Halle mit Leuten aus dem gesamten Fußballkreis«.

Anmeldungen sind noch bis einschließlich 5. Januar über das elektronische Postfach an Marvin Roos möglich. Das Startgeld beträgt 20 Euro und ist vor Ort zu entrichten.

Schlagworte in diesem Artikel

  • SV Echzell
  • Taufe
  • Thorsten Bastian
  • Turniere
  • Weihnachtsfeiertage
  • Philipp Keßler
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.