28. Oktober 2018, 19:21 Uhr

Echzell gewinnt Verfolgerduell

28. Oktober 2018, 19:21 Uhr

Am sechsten Spieltag der Tischtennis-Bezirksliga Mitte der Herren/Gruppe 4 gewann der TTC Echzell das Verfolgerduell gegen Bezirksoberliga-Absteiger TSV Ostheim mit 9:7, wodurch die Butzbacher Vorstädter jetzt schon etwas den Anschluss nach oben verloren haben. An der Spitze bleibt der TTC Bad Nauheim/Steinfurth II, der sich mit 9:5 gegen Aufsteiger SV Fun-Ball Dortelweil II durchsetzte. Auf den dritten Rang vorgerückt ist der TTC Dorheim II durch einen 9:2-Erfolg beim immer noch punktlosen Schlusslicht TTC Ockstadt. Gleich zwei 9:6-Siege gegen den TV Gedern und beim TTC Assenheim II landete Fun-Ball Dortelweil, der nun sogar den Blick nach oben richten kann. Ähnliches gilt für den TTC Assenheim II nach dessen 9:2-Sieg beim Neuling TSV Stockheim.

TTC Bad Nauheim/Steinfurth II - SV Fun-Ball Dortelweil II 9:5: Ohne Schulz und Sendinc gewannen die Dortelweiler durch Jochen Moll (11:8, 9:11, 11:6, 4:11, 11:5 gegen Norbert Hofmann) nur eine der ersten acht Partien, so dass diese Begegnung bereits früh entschieden war. Bell/Hofmann (gegen Moll/Sting), Dr. Wengorz/Stöcker (gegen Sagermann/Lo Conte), Hübner/Esser (3:11, 12:10, 11:2, 8:11, 11:7 gegen Kunoff/Kotulla), Matthias Bell (10:12, 11:8, 11:9, 6:11, 11:7 gegen Frederik Sagermann), Dr. Lars Wengorz (gegen Waldemar Kunoff), Patrick Hübner (11:8, 11:8, 9:11, 10:12, 11:6 gegen Daniel Lo Conte) und Heinz Stöcker (gegen David Sting) sorgten für die 7:1-Führung der Gastgeber. Christian Kotulla (8:11, 12:10, 15:17, 11:8, 11:9 gegen den für Ziegler spielenden Marcus Esser), Moll (gegen Bell) und Sagermann (7:11, 15:13, 4:11, 11:7, 11:4 gegen Hofmann) brachten die Bad Vilbeler Vorstädter zwar noch mal heran, doch Dr. Wengorz (gegen Lo Conte) gelang bereits das 8:4. Kunoff (10:12, 10:12, 11:9, 11:7, 11:5 gegen Hübner) konnte die Begegnung nur noch etwas verlängern, ehe Stöcker (gegen Kotulla) alles klar machte für die Bad Nauheimer.

SV Fun-Ball Dortelweil - TV Gedern 9:6: Bei Gedern fehlten mit Seipel, Rüb und J. Naumann gleich drei Stammkräfte, so dass die Dortelweiler mit einem klareren Sieg gerechnet hatten. Zunächst sorgten Irrgang/Wehr (gegen Kneip/Diehl), Linne/Anft (gegen Groth/Schäb) und Frank Seedorff (gegen Dennis Kneip) - bei einer Niederlage von Seedorff/Neeser (11:6, 11:6, 10:12, 7:11, 7:11 gegen Hirth/T. Naumann) - auch für eine 3:1-Führung der Gastgeber, doch dann verloren Oliver Irrgang (gegen Stefan Hirth), Carsten Linne (8:11, 5:11, 11:8, 11:8, 8:11 gegen Matthias Diehl) und Rainer Neeser (gegen Thorsten Naumann). Nach dem Ausgleich durch Stephan Wehr (gegen Felix Schäb) sowie dem Spielverlust von Mirco Anft (8:11, 10:12, 9:11 gegen Jonas Groth) brachten Seedorff (11:8 im fünften Satz gegen Hirth), Irrgang (13:11, 7:11, 11:9, 5:11, 11:4 gegen Kneip) und Linne (gegen T. Nauann) die Bad Vilbeler Vorstädter aber doch auf die Siegerstraße. Neeser (gegen Diehl) unterlag zwar noch, doch Wehr (gegen Groth) und Anft (gegen Schäb) brachten den insgesamt gesehen verdienten Gesamterfolg der Fun-Baller unter Dach und Fach.

Klare Sache für Assenheim II

TSV Stockheim - TTC Assenheim II 2:9: Die Assenheimer gewannen überraschend klar in Stockheim, wobei nur Dallwitz/Reglin (11:5, 11:6, 4:11, 9:11, 8:11 gegen Greife/Haller) und Matthias Willems (gegen Holger Jagsch) zwei TTC-Zähler abgeben mussten. Dagegen zeichneten Freienstein/Hessel (11:8 im fünften Satz gegen Jagsch/Spittler), Willems/Beck (gegen Kunz/Borst), Siggi Freienstein und Peter Hessel (jeweils gegen Alexander Greife und Michael Haller), Dirk Dallwitz (gegen Andreas Kunz), Harald Beck (gegen Markus Spittler) und der für Wagner spielende Ralph Reglin (gegen Hans-Joachim Borst) für den Erfolg der Niddataler verantwortlich. Bei Stockheim fehlte nur der dauerverletzte Koch.

TTC Assenheim II - SV Fun-Ball Dortelweil 6:9: Zunächst schien es, als ob die Assenheimer den Schwung des Vortages mitnehmen konnten, denn Freienstein/Hessel (11:7, 11:9, 8:11, 9:11, 11:2 gegen Irrgang/Wehr) und Dallwitz/Stumpf (3:11, 11:8, 4:11, 11:3, 11:7 gegen Seedorff/Neeser) gewannen zwei Eröffnungsdoppel. Linne/Anft (gegen Willems/Beck) hielten die Dortelweiler aber im Spiel. Nachdem Siggi Freinstein (gegen Oliver Irrgang) den alten Abstand wieder hergestellt hatte sowie Frank Seedorff (11:7, 12:10, 10:12, 9:11, 11:6 gegen Peter Hessel) wieder verkürzt hatte, holte Dirk Dallwitz (gegen Rainer Neeser) das 4:2. Carsten Linne (12:10, 9:11, 11:8, 11:9 gegen Matthias Willems), Mirco Anft (gegen Harald Beck) und Stephan Wehr (gegen den für Wagner spielenden Michael Stumpf) drehten den Spieß dann aber um. Freienstein (gegen Seedorff) gelang noch einmal der Ausgleich, ehe Irrgang (11:13, 11:8, 7:11, 11:8, 11:9 gegen Hessel) und Linne (ggeen Dallwitz) die Bad Vilbeler Vorstädter endgültig auf die Siegerstraße brachten. Willems (gegen Neeser) konnte nur noch einmal verkürzen, ehe Wehr (gegen Beck) und Anft (gegen Stumpf) den am Ende nicht ganz unverdienten Gesamterfolg der Gäste perfekt machten.

TTG Ober-Mörlen - TTC Höchst/Nidder IV 4:9: Obwohl Kreuscher und Behrens bei Höchst fehlten, konnten die Ober-Mörlener nur durch König/Schömel (ggeen Schlögel/Koch), Karol Szymanski (gegen Lars-Frithjof Schlögel), Alexander Geck (11:9, 6:11, 8:11, 11:5, 11:7 gegen Bernd Koch) und Giuseppe Zannino (11:9, 11:8, 5:11, 12:14, 11:6 gegen Sebastian Hühn) vier Zähler auf die Habenseite bringen. Dagegen steckt die TTG nach den Spielverlusten von Szymanski/Wiedlocha (12:10, 5:11, 11:7, 9:11, 8:11 gegen Liedtke/Hühn), Geck/Zannino (8:11, 12:10, 8:11, 10:12 gegen Gnisia/Vetter), Szymanski (gegen Liedtke), Felix König (gegen Liedtke und 11:7, 8:11, 10:12, 8:11 gegen Schlögel), Geck (gegen Ralf Gnisia), David Wiedlocha (gegen Gnisia und Koch) und Marc Schömel (10:12, 8:11, 8:11 gegen Timo Vetter) endgültig mitten im Abstiegskampf.

TTC Echzell - TSV Ostheim 9:7: Vor der Saison hätte diese Partie als absolutes Spitzenspiel gegolten, doch da sich Burkhard Müller bei den Ostheimern verletzte, reichte es für sie schon zu Beginn nur zu einem Doppel-Sieg durch Brendel/Trautmann (gegen Welch/Ester). Reinhardt/Sauer (kampflos gegen Müller/Funke) und Röhrig/Schartow (gegen Mahler/Peter) siegten für Echzell. Stefan Trautmann (gegen Daniel Reinhardt) und Matthias Brendel (gegen Joachim Sauer) gewannen dann zwar erwartungsgemäß für den aber auch noch ohne Welker angetretenen TSV, doch Garrit Welch (gegen Ulrich Mahler), Christoph Röhrig (kampflos gegen Burkhard Müller) und Thomas Schartow (gegen Matthias Peter) brachten den TTC mit 5:3 in Führung. Tommy Funke (gegen den für Güntner spielenden Christoph Ester), Brendel (12:14, 11:7, 8:11, 11:8, 11:6 gegen Reinhardt) und Trautmann (gegen Sauer) drehten den Spieß zwar wieder um, doch Welch (kampflos gegen Müller), Röhrig (gegen Mahler) und Schartow (gegen Funke) brachten die Gastgeber schon mit 8:6 nach vorne. Peter (gegen Ester) brachte die Butzbacher Vorstädter zwar noch ins Schlussdoppel, doch hier gewannen Reinhardt/Sauer überraschend gegen Brendel/Trautmann zum 9:7-Endstand.

TTC Ockstadt - TTC Dorheim II 2:9: Bei den erneut fast wieder komplett angetretenen Ockstädtern ist einfach die Luft heraus. So holten nur Wagner/Radtke (gegen Kraus/Bastian) und Daniel Korth (gegen Björn Kraus) zwei Ehrenpunkte für die Kirschendörfler. Um den Sieg der Dorheimer machten sich Brandt/Rose (gegen Lohse/Staudt), Dingeldein/Mlakar (gegen Korth/Inderthal), Claudius Brandt und Thomas Rose (jeweils gegen Alexander Wagner und Stefan Lohse, wobei Rose gegen Wagner mit 11:8 im fünften Satz gewann), Christoph Dingeldein (11:8, 11:4, 9:11, 10:12, 11:5 gegen Christoph Staudt), Dario Mlakar (7:11, 8:11, 11:9, 11:6, 12:10 gegen Erik-Werner Radtke) und der für Kimes spielende Paul Bastian (3:11, 12:10, 7:11, 11:7, 11:6 gegen Stefan Inderthal) verdient.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Michael Haller
  • Norbert Hofmann
  • SV Fun-Ball Dortelweil
  • Sting
  • TSV Ostheim
  • TSV Stockheim
  • TTC Ockstadt
  • Tischtennis
  • Michael Stahnke
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos