26. Dezember 2019, 22:27 Uhr

EC Bad Nauheim

EC Bad Nauheim: Derby-Sieg mit Schreckmoment

Der EC Bad Nauheim schlägt die Kassel Huskies in einer emotionalen Partie mit 2:1. Tyler Fiddler feierte sein Comeback und schied mit einer erneuten Verletzung aus.
26. Dezember 2019, 22:27 Uhr
Die Entscheidung: Marc El-Sayed (links) trifft zum 2:1-Endstand für den EC Bad Nauheim. Rechts jubelt Andrej Bires, der die Roten Teufel mit 1:0 in Führung geschossen hatte. FOTO: CHUC

Drei, zwei, eins - endlich Ende! Drei Punkte, Derby-Sieg gegen Tabellenführer Kassel! Der EC Bad Nauheim hat am Donnerstagabend das von großer Leidenschaft, vielen Emotionen und hohem Tempo geprägte Topspiel der Deutschen Eishockey-Liga 2 mit 2:1 (1:0, 0:1, 1.0) gewonnen.

Andrej Bires - inzwischen unter den Top-Drei-Torjägern der Liga zu finden (2.) - und Marc El-Sayed (53.) trafen für die Roten Teufel, denen angesichts einer Hinausstellung 123 Sekunden vor dem Ende zum vierten Mal in Folge eine Overtime gedroht hatte, ehe der »Dreier« gefeiert werden konnte.

3771 Zuschauer - beste Saisonkulisse im Colonel-Knight-Stadion - hatten für Playoff-Stimmung zum Weihnachtsfest gesorgt und sahen einen packenden Fight mit insgesamt 24 Hinausstellungen (64 Strafminuten). Einen Wermutstropfen gab’s dann aber doch: Tyler Fiddler, der nach über vierwöchiger Verletzungspause sein Comeback gab, humpelte nach einer Eiszeit zu Beginn des zweiten Abschnitts gleich wieder in die Kabine.

»Wir haben im Schlussdrittel zwei, drei Fehler gemacht. Das wurde eben bestraft«, bilanzierte Huskies-Trainer Tim Kehler. Christof Kreutzer, der Coach der Roten Teufel, freute sich, dass »wir den Fans diesen Sieg unter den Weihnachtsbaum legen konnten.« Die Mannschaft habe gut gearbeitet, auch in der späten Unterzahl »nichts zugelassen« und »Schüsse geblockt.«

Ob die Rückkehr von Fiddler, der Hexenkessel im Kurpark, die Umstellungen oder der frühe Führungstreffer für’s Selbstvertrauen? Bad Nauheim war im Vergleich zum Wochenende nicht wiederzuerkennen. Die Hausherren sprühten vor Energie, vermittelten Spaß und Freude. Bires nutzte nach cleverem Pass von Jared Gomes gleich eine erste Möglichkeit zum 1:0 - exakt 60 Sekunden waren gespielt. Bad Nauheim zeigte ein starkes erstes Drittel, und schnell war auch klar: Das Spiel würde Emotionen wecken. Kassel provozierte clever, und Bad Nauheim ließ sich drauf ein. Es hagelte Strafminuten.

Kassel traf durch Ben Duffy Anfang des zweiten Abschnitts zum Ausgleich, wurde nun deutlich stärker. Bad Nauheim hielt mit großer Leidenschaft dagegen, es entwickelte sich ein mitreißender Kampf auf Augenhöhe, wobei Simon Gnyp, Dani Bindels und Andreas Pauli vorne die Führung vergaben, während Felix Bick im Tor einen Rückstand verhindern konnte. Schließlich nutzte Marc El-Sayed eine Unachtsamkeit, traf zum 2:1 (53.); ein erneuter Vorsprung, der mit Herz verteidigt wurde.

EC Bad Nauheim: Bick - Ketter, Sekesi, Kokkila, Card, Gnyp, Slaton, Heyer - Kahle, Fiddler, Combs, Pauli, Gomes, Bires, Ratmann, El-Sayed, Strodel, Palka, Bindels, Cornett.

Kassel Huskies: Kuhn - Shevyrin, Humphries, Dinger, Tramm, Müller, Heinrich, Scalzo - Karachun, Trivino, Mueller, Kirsch, Duffy, Moser, Walters, Christ, Bettahar, Spitzner, Burns.

Im Stenogramm / Tore: 1:0 (2.) Bire (Gomes, Kokkila), 1:1 (22.) Duffy (Dinger, Kirsch), 2:1 (53.) El-Sayed (Ketter, Pauli). - Schiedsrichter: Gavrilas/Janssen. - Strafminuten: Bad Nauheim 22 plus zehn Minuten (Combs), Kassel 22 plus zehn Minuten (Christ). - Zuschauer: 3771.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Deutsche Eishockey-Liga
  • EC Bad Nauheim
  • Emotion und Gefühl
  • Kassel Huskies
  • Strafminuten
  • Michael Nickolaus
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 5 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.