27. Januar 2019, 21:56 Uhr

Dudda feiert Debüt bei Türk Gücü

27. Januar 2019, 21:56 Uhr
Avatar_neutral
Von Uwe Born

Zwei Siege, eine Niederlage: Am letzten Wochenende probten die heimischen Hessenligisten Türk Gücü Friedberg und FV Bad Vilbel in ersten Testspielen den Ernstfall.

Türk Gücü Friedberg – Viktoria Urberach 2:1 (0:0): Gegen den ehemaligen Verbandsliga-Rivalen besorgte Marvin Akkus Rodriguez nach einer Stunde die Führung für den Wetterauer Hessenligisten, Neuzugang Gianni Petrone leistete die Vorarbeit. Zwar egalisierte Urberachs Jens Wöll in der 79. Minute, doch Friedbergs Abwehrspieler Semun Biber stellte nur zwei Minuten später per Kopfball nach Sergen Bayraktars Ecke auf 2:1. Die Trainer Mustafa Fil und Gültekin Cagritek testeten inklusive Ex-Eintracht-Profi Julian Dudda (zuletzt Hessen Dreieich), der als Abwehr-Organisator sein Debüt gab, 19 Spieler. Kevin Bassey Effiong, Vuk Toskovic und Kazuki Takahashi fehlten.

FV Bad Vilbel – VfB Ginsheim 0:4 (0:2): Beim einem mit vier Mannschaften besetzten Turnier in Oberrad erwischte Bad Vilbel einen Fehlstart, denn im Duell zweier Hessenligisten mussten die mit nahezu komplettem Kader angetretenen Brunnenstädter (22 Spieler bekamen Einsatzzeiten) gegen die Südhessen, gegen die sie in der Liga zwei Siege feiern durften (1:0, 5:0), eine empfindliche Schlappe quittieren.

»Unsere Spieler waren stets zu spät dran«, meinte FV-Sprecher Harald Wilke, während Coach Amir Mustafic »die längere Vorbereitungsphase der Ginsheimer« als Ursache für die deutliche Niederlage anführte.

FV Bad Vilbel – Spvgg. 05 Oberrad 4:1 (2:1): Im zweiten Turnierspiel lief es für die Mustafic-Elf besser. Treffer von Alexander Bauscher (2), Kristijan Bejic und Benjamin Sabic bescherten den Grün-Weißen einen sicheren Sieg über den Gruppenligisten.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos