Lokalsport

Alle negativ

Es war zwar in erster Linie eine Vorsichtsmaßnahme, dennoch ist die Erleichterung bei den Fußballern des FC Karben groß. Die Ergebnisse der Tests auf SARS-CoV-2 sind allesamt negativ. Das teilte Frank Lindner, Erster Vorsitzender des FCK, am Montagnachmittag auf Nachfrage mit.
24. August 2020, 19:17 Uhr
Erik Scharf
esa_karben_250820
Timo Schmidt (l.) und der FC Karben können nach den negativen Testergebnissen aufatmen. ARCHIVFOTO: NICI MERZ

Es war zwar in erster Linie eine Vorsichtsmaßnahme, dennoch ist die Erleichterung bei den Fußballern des FC Karben groß. Die Ergebnisse der Tests auf SARS-CoV-2 sind allesamt negativ. Das teilte Frank Lindner, Erster Vorsitzender des FCK, am Montagnachmittag auf Nachfrage mit.

Dem Kreispokal-Halbfinale am kommenden Sonntag gegen Hessenligist Türk Gücü Friedberg (15 Uhr) auf dem Karbener Günter-Reutzel-Sportfeld steht zumindest aus dieser Sicht nichts im Weg.

Am vergangenen Donnerstag hatte das Team aus der Gruppenliga Frankfurt-West ein Testspiel gegen die SG Bruchköbel absolviert (0:4). Ein Teammitglied des Gegners, der Kontakt zu Spielern der Mannschaft hatte, war positiv auf das Coronavirus getestet worden. Während die Aktiven des Frankfurter Ost-Gruppenligisten sich in häusliche Isolation begeben haben und der Spiel- und Trainingsbetrieb bis hinunter zu D-Jugend bis zum 28. August eingestellt worden ist, zählte das Karbener Team nicht zur Kontaktgruppe eins.

Keine Tageskasse für Pokal-Halbfinale

Dennoch ließ FCK-Trainer Karl-Heinz Stete Vorsicht walten und setzte den Trainings- und Spielbetrieb vorerst aus. Nach den negativen Testergebnissen wird ab dem heutigen Dienstag die Vorbereitung auf das Pokalduell mit Türk Gücü wiederaufgenommen.

Dabei ist zu beachten: Am Spieltag wird es keine Tageskasse geben. Tickets für das Spiel müssen mit einer E-Mail an info@fc-karben.de geordert werden. Zudem bittet der FCK seine Besucher, bereits im Vorfeld des Spiels das Registrierungsformular auszufüllen, um am Spieltag Wartezeiten am Eingang zu vermeiden. Das Hygienekonzept sieht zudem vor, dass Zuschauer das Günter-Reutzel-Sportfeld nur über den Eingang an der Dortelweiler Straße betreten dürfen. Zudem herrscht im Toiletten- und Gastronomiebereich Maskenpflicht.

Im zweiten Halbfinale des Licher Kreispokals ermitteln ebenfalls am Sonntag ab 15 Uhr die Gruppenligisten FSG Burg-Gräfenrode und der Türkische SV Bad Nauheim den zweiten Teilnehmer für das Finale, das am 9. September gespielt werden soll.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/sport/lokalsport-wz/Lokalsport-Alle-negativ;art1435,698181

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung