16. August 2021, 19:19 Uhr

Zuversicht an der Basis

16. August 2021, 19:19 Uhr
Avatar_neutral
Aus der Redaktion
Zum »Kleinen Kreisfußballtag« in Wieseck begrüßte die Kreisvereine neben Fußballwart Henry Mohr (links) auch Landrätin Anita Schneider (am Mikrofon). FOTO: HM

Bei herrlichem Wetter begrüßte Kreisfußballwart Henry Mohr am Samstag die Vertreter der Fußballvereine im Kreis Gießen im Wiesecker Stadion zum »Kleinen Kreisfußballtag«. Der Vorsitzende der TSG Wieseck, Uwe Blecker, erhielt nach seinem Grußwort noch den Dank und ein Präsent des Fußballkreises für die Ausrichtung.

Aufmerksam lauschten die Fußballverantwortlichen dann den Grußworten von Landrätin Anita Schneider und dem Sportkreisvorsitzenden Prof. Dr. Heinz Zielinski. Beide dankten auch dem Fußballkreis für das tolle Engagement und wiesen auf weiterhin bestehende gemeinsame Projekte hin.

Der Kreisfußballwart dankte den Vereinen für die tolle Zusammenarbeit auch während der Pandemie. Ohne den regelmäßigen Austausch in dieser schlimmen Zeit wäre vieles schlechter gelaufen. Ein Dank für die gute Zusammenarbeit nahm auch der anwesende Alsfelder Kreisfußballwart Frank Heller entgegen.

Dass die neue Fußballsaison mit großem Enthusiasmus begonnen hat und alle sich auf diese freuen, haben gerade die Endspieltage der Jugend und im SWG-Kreispokal gezeigt. Aber Corona ist noch nicht besiegt und die Vereine sind gefordert, die Hygienevorgaben zu beachten.

Der stellvertretende Kreisfußballwart Hans-Peter Wingefeld appellierte an die Vereine, die gesetzlichen Vorgaben ernst zu nehmen und dankte besonders Henry Mohr für sein Riesenengagement für den Fußball im Kreis.

Kreisschiedsrichterobmann Andreas Reuter zeigte sich froh darüber, dass im Fußballkreis Gießen noch 180 aktive Schiedsrichter an der Pfeife sind, sprach aber auch Probleme an. Das Thema Zeitstrafe sowie auch hier der Hinweis auf die Hygienekonzepte rundeten seinen Vortrag ab.

Von positiveren Zahlen als zunächst befürchtet konnte Kreisjugendwart Klaus-Jürgen Schretzlmaier berichten und zeichnete dann noch Vereine für Neumeldungen im Jugendbereich aus. JSG Bessingen, JSG Hohe Warte, JSG Grünberg und TSV Klein Klein Linden erhielten einen Ball.

Es gab noch Vereinsanfragen zum Auswechselkontigent und zur Fortführung des SWG-Kreispokals. Einen Ball von den Stadtwerken Gießen für die Teilnahme am SWG-Kreis-Pokal erhielten dann auch die Vereine zum Schluss der Veranstaltung. Dazu gab es Betreuerkarten und die neue Ausgabe von »Fußball aktuell«.

Der »Kleine Kreisfußballtag« verlief reibungslos und lässt alle auf eine unproblematische Saison hoffen.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos