23. September 2021, 18:26 Uhr

Zurück in die Erfolgsspur?

23. September 2021, 18:26 Uhr
Avatar_neutral
Von Peter Froese
Auch am Wochenende kommt es einmal mehr zum Duell Keeper vs. Angreifer. FOTO: FRO

Es ist der letzte Wochenendspieltag der Fußballer im September. Wieder mit dabei ist das heimische Aushängeschild FC Gießen. Aber auf die Mannschaft von Trainer Daniyel Cimen wartet eine ganz harte Nuss, denn vorstellig am Samstag im Waldstadion wird im Mittelhessen-Derby der TSV Steinbach Haiger - und der führt aktuell das Klassement in der Regionalliga Südwest an.

Der FSV Fernwald derweil ist der Unentschieden-König in der Hessenliga. Nicht weniger als fünfmal musste die Elf von Trainer Daniyel Bulut mit einem Remis zufrieden sein, zuletzt in Flieden - und das trotz einer 2:0-Führung und Überzahl. Nun soll am Samstag endlich der zweite Saisonsieg her, wenn es gegen den 1. Hanauer FC geht. Besser sieht es da beim Nachbarn SC Waldgirmes aus, der am Samstag den VfB Ginsheim erwartet.

Ausnahmslos Heimrecht genießen die heimischen Vertreter in der Verbandsliga Mitte. Die SG Kinzenbach misst sich mit dem SC Waldgirmes II, während der FC Turabdin/Babylon im Heimspiel gegen den RSV Weyer unter Zugzwang steht. Und der FC Gießen II empfängt in Watzenborn-Steinberg den FV Biebrich 02.

In der Gruppenliga hat die SG Kesselbach/Odenhausen/Allertshausen am vergangenen Wochenende mit dem 1:3 im Topspiel beim FC Burgsolms die erste Saisonniederlage quittieren müssen. Nun will die Elf von Trainer Dennis Frank im Gießener Sportkreis-Derby am Sonntag gegen die TSF Heuchelheim zurück in die Erfolgs. Auf den FC Burgsolms trifft gleichfalls am Sonntag der MTV 1846 Gießen, der den neue Ligaprimus zumindest ärgern will. Auswärts gefordert ist die FSG Wettenberg (in Biedenkopf), ebenso der TSV Lang-Göns, der schon am Samstag zur SG Waldsolms muss.

Der Spieltag in der Kreisoberliga Süd wird bereits am Samstag eröffnet, wenn der ASV Gießen die SG Altenburg/Eudorf/Schwabenrod erwartet. Die noch makellose FSG Lumda/Geilshausen bekommt es am Sonntag mit dem Kurdischen FC Gießen zu tun, während Spitzenreiter SG Birklar Gastgeber der SG Trohe/Alten-Buseck ist. Noch immer ohne Punkte ist die FSG Bessingen/Ettingshausen/Langsdorf, die nun zum TSV Klein-Linden muss. Heimrecht genießt die SG Obbornhofen/Bellersheim, die die FSG Grünberg/Lehnheim/Stangenrod empfängt, während die SG Treis/Allendorf in Burkhardsfelden auf dem Prüfstand steht.

Ebenfalls am Samstag geht es in der Kreisliga A Gießen schon mit einem Spiel weiter, der TSV Allendorf/Lahn trifft auf den TSV Rödgen. Angeführt wird das Feld weiter von den Fernwälder Teams. Spitzenreiter FSV Fernwald II gastiert im Derby am Sonntag beim FC Großen-Buseck, während Verfolger SV Annerod zum MTV 1846 Gießen II muss. Die FSG Biebertal indes empfängt die FSG Lollar/Staufenberg.

Noch ohne Fehl und Tadel ist in der Kreisliga A Alsfeld/Gießen die SG Reiskirchen/Bersrod/Saasen. Das soll auch nach dem Gastspiel in Groß-Felda am Sonntag so sein. Und in einem Gießener Sportkreis-Derby stehen sich die FSG Laubach und die SG Rüddingshausen/Londorf gegenüber.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos