02. September 2021, 22:26 Uhr

HSG Wetzlar

Rhein-Neckar Löwen das Leben schwer gemacht

Handball-Bundesligist HSG Wetzlar verliert die Saison-Generalprobe beim Ligarivalen Rhein-Neckar Löwen mit 30:31 (15:15) hauchdünn.
02. September 2021, 22:26 Uhr
Avatar_neutral
Aus der Redaktion
Trikottest bei Wetzlars Kreisläufer Adam Nyfjäll (4) durch Jannik Kohlbacher (80), der mit den Rhein-Neckar Löwen die Saison-Generalprobe gegen die Mittelhessen knapp mit 31:30 gewann. PIX-SPORTFOTO MICHAELA KÖSEGI

Handball-Bundesligist HSG Wetzlar hat den letzten Test vor dem Start der Saison 2021/22 in der Handball-Bundesliga beim Ligarivalen Rhein-Neckar Löwen knapp verloren. Die Wetzlarer mussten am Donnerstagabend in Kronau eine knappe 30:31 (15:15)-Niederlage hinnehmen. Dabei waren die Flügelspieler Domen Novak und Maximilian Holst mit jeweils fünf Treffern die besten HSG-Torschützen.

Die Wetzlarer Jungs starteten konzentriert und gingen mit einem Rückraumtreffer von Stefan Cavor in Führung. Der montenegrinische Rückraumsspieler war in der Anfangsphase besonders auffällig und traf in der zehnten Minute zum 6:4 für seine Farben. Dabei stand die Defensive um Felix Danner und Adam Nyfjäll sicher und Emil Mellegard wurde immer wieder offensiv in der Abwehr eingesetzt. Mitte der ersten Halbzeit scheiterten die Wetzlarer mehrmals mit freien Würfen an Andreas Palicka, sodass die Partie weiter eng blieb. Kurz vor der Halbzeit nutzten die Löwen dann noch einen Abspielfehler zum 15:15 aus.

Mit vier Toren in Folge konnten die Hausherren die Partie nach Wiederbeginn drehen. Ein Unruheherd war zu diesem Zeitpunkt Juri Knorr. Der Spielmacher der Löwen traf zweifach und setzte dann auch noch Jannik Kohlbacher zum 25:23 in Szene (47.). Als dann Anadin Suljakovic in der 53. Minute einen Siebenmeter von Andy Schmid entschärfen konnte, erzielte Lenny Rubin energisch den 28:28-Ausgleich. Eine spannende Schlussphase war garantiert. In dieser konnten die Löwen 90 Sekunden vor Schluss durch einen Siebenmeter zum 31:29 in Führung, Maximilian Holst konnte nur noch - ebenfalls von der Linie - verkürzen.

In der stärksten Liga der Welt werden beide Mannschaften Mitte Oktober aufeinandertreffen. Das erste Heimspiel der Wetzlarer Jungs findet am 12. September um 16 Uhr gegen den TBV Lemgo Lippe statt. Zuvor erfolgt aber nächsten Donnerstag bei den Füchsen Berlin auswärts der Saisonstart für Trainer Benjamin Matschke und sein Team.

Beste Werfer / Rhein-Neckar Löwen: Schmid (4/2), Ahouansou (4), Lagergren (6), Groetzki (4). - Wetzlar: Holst (5/3), Rubin (4), Novak (5), Cavor (4).



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos