11. Oktober 2021, 18:28 Uhr

Linden/TuBa räumt ab

11. Oktober 2021, 18:28 Uhr
waldschmidt_ra
Von Ralf Waldschmidt
Ein packendes A-Jugend-Finale lieferten sich der MTV 1846 Gießen und die JSG Linden/FC TuBa. Hier befinden sich Barnabas Faminu (vorn links, MTV 1846) und Alexander Stöhr (rotes Trikot/rechts/ JSG) im Laufduell. FOTO: HF

Die Fußball-Nachwuchsmannschaften der JSG Linden/Turabdin Bayblon Pohlheim haben sich am Samstag auf dem Sportplatz des MTV 1846 Gießen sowohl bei den A-Junioren als auch bei den B-Junioren den Kreispokal gesichert.

Im Endspiel der A-Junioren gab es ein packendes Finish. Nachdem der MTV 1846 Gießen durch den Treffer von Lasase Löffler nach gut einer halben Stunde in Führung gelegen hatte, glich JSG Linden/TuBa Pohlheim direkt nach Wiederanpfiff durch Finn Amberg (49.) zum 1:1 aus. Bis in die Endphase hinein lieferten sich in der Folge beide Teams ein tolles A-Jugend-Finale. mit dem besseren Ende für die JSG, für die Ben Ruckelshaus in der Schlussminute den 2:1-Siegtreffer (90.) erzielte.

Das Finale der B-Junioren wurde mit einem 4:1 (1:1) im zweiten Abschnitt noch zu einer klaren Angelegenheit für die JSG Linden/TuBa Pohlheim gegen JFV Mittelhessen. Berdan Aldudak hatte die JFV zwar nach 25 Minuten in Führung geschossen, Markus Leipert mit seinem ersten von ingesamt drei Treffern aber noch kurz vor der Pause (38.) zum 1:1 ausgeglichen. Mit dem 2:1 direkt nach Wiederanpfiff drehte Maximilian Steinhoff (44.) das Endspiel bereits, ein Doppelschlag von Markus Leipert nach einer Stunde ließ Linden/TuBa uneinholbar auf 4:1 davonziehen. Der Pokal-Triumph war dem Team von Trainer Frank Steffan sicher.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos