28. Juni 2021, 11:17 Uhr

Basketball

Lich verpasst den Aufstieg

Lich Basketball fehlen in zwei Endspielen vier Punkte gegen den VfL Bensheim zum Aufstieg in die 1. Regionalliga.
28. Juni 2021, 11:17 Uhr
Selbst die rekordverdächtigen 44 Punkte von Yannik Ribbecke (beim Wurf) im Hinspiel am Samstag reichten für Lich Basketball gegen den VfL Bensheim nicht zum Aufstieg in die 1. Regionalliga. FOTO: FRIEDRICH

Das ist bitter: Mit einer Differenz von vier Punkten hat Lich Basketball am Wochenende den Aufstieg in die 1. Regionalliga verpasst. Ausschlaggebend war das 64:74 im Rückspiel beim VfL Bensheim am Sonntagabend.

Die Rückkehr in die erste Regionalliga müssen die Wetterstädter damit um mindestens ein weiteres Jahr verschieben. Ausgerechnet der ehemalige Licher Eric Curth war es, der mit seinen Zählern in der Crunchtime des Rückspiels am Sonntag den Deckel drauf machte. Das Hinspiel hatten die Wetterstädter am Samstag noch mit 97:91 für sich entscheiden können.

Verzichten musste Coach Viktor Klassen im entscheidenden Sonntagsspiel auf Felix Schweizer, der aus gesundheitlichen Gründen nicht mitanreisen konnte: »Am Ende waren es individuale Fehler, die das Spiel entschieden haben: Ballverluste, vergebene leichte Würfe. Kleinigkeiten haben den Unterschied gemacht«, so der Headcoach.

Hinspiel / Lich - VfL Bensheim 97:91 (48:43): Nach nervösem Beginn fand Lich zu einem flüssigen Offensivspiel und zwang die Gäste nach einen Run zum 19:13 zur ersten Auszeit (7.). Mit einem starken Dreipunktespiel konnte Scott Stone gar auf 26:16 erhöhen. Stone war es auch, der aus der Distanz zum 31:19-Viertelendstand verwandelte. Bensheim agierte danach wie verwandelt und startete mit einem 10:0-Lauf ins zweite Quarter (29:31, 13.). Es schien, als könnten die Südhessen zum Führungswechsel ansetzen. Stattdessen agierte Lich nun wieder stabiler und lag nach einem Dreier durch René Keller sicher in Front (42:33, 16.).

Es brauchte zwei Curth-Dreier nach dem Seitenwechsel, bevor Lich die Führung abgeben musste. Angeführt von Yannick Ribbecke, der rekordverdächtige 44 Punkte beisteuerte, konnten die Wetterstädter selbige aber zurückerobern. Bis in die Schlussphase blieb es ein hart umkämpftes Match. Erst Dreier durch Stone in der Schlussminute sorgten für einen kleinen Puffer, mit dem Lich ins Rückspiel gehen durfte.

Lich: Hungenberg, Gaudermann, Pompalla (2), Keller (9), Wagner (2), Schweizer (9), Stone (18), Roith (2), Gänger, Ribbecke (44), Jakob, Bölke (11)

Rückspiel / VfL Bensheim - Lich 74:64 (31:28): Das Rückspiel präsentierte sich als pure Defensivschlacht. Bensheim legte Ribbecke an die kurze Leine, nur fünf Punkte brachten die Gäste im ersten Viertel zu Stande. Erst im zweiten Viertel fand Lich in die Spur, obwohl der VfL meist die Führung behauptete. Akzente setzte Till Wagner von der Dreipunktelinie, von wo auch Paul Hungenberg einen wichtigen Entlastungskorb einstreute (41:46, 28.).

Mit Urschrei legte Ribbecke in der 37. Minute nochmal trotz eines Fouls zum 56:62 ab. Nachdem Keller aber in Folge seines fünften Fouls vom Parkett musste, ging den Bierstädtern merklich die Kraft zur Neige. Den vorentscheidenden Zähler markierte ausgerechnet der Ex-Licher Curth, der bei noch 35 Sekunden auf der Uhr den schnellen Abschluss suchte und fand. Es folgte eine wilde und von taktischen Fouls geprägte Schlussphase, in der Lich letztlich abreißen lassen musste.

»Wir waren am Sonntag zu Beginn einfach zu passiv, sind da gleich überrannt worden. Wir waren weit weg von dem, was wir machen wollten«, erklärt Klassen. Danach sei es zwar über weite Strecken besser gelaufen. Für den Aufstieg haben aber die entscheidenden Prozentpunkte gefehlt.

Lich: Hungenberg (5), Gaudermann (5), Pompalla, Keller (6), Wagner (22), Stone (7), Roith (5), Gänger, Ribbecke (8), Jakob, Bölke (6).

Schlagworte in diesem Artikel

  • Basketball
  • Fehler
  • Fouls
  • Nervosität
  • Sportspiele
  • Sebastian Kilsbach
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos