16. Juni 2021, 06:30 Uhr

HSG Wetzlar

HSG Wetzlar erwartet heißer Kampf

Die HSG Wetzlar muss zum Bundesliga-Auswärtsspiel bei HBW Balingen/Weilstetten antreten. Die Atmosphäre dürfte hitzig werden. Die Schwaben kämpfen gegen den Abstieg.
16. Juni 2021, 06:30 Uhr
Wiedergutmachung für die Heimpleite gegen Tusem Essen streben Maximilian Holst (vorn) und die HSG Wetzlar heute Abend im Bundelsiga-Auswärtsspiel bei HBW Balingen/Weilstetten an. Die Gastgeber um Torhüter Mario Ruminsky (hinten) kämpfen im Erstliga-Existenzkampf noch um jeden Punkt. FOTO: VOGLER

HSG Wetzlar


Abstiegskampf pur in der Handball-Bundesliga - und die HSG Wetzlar ist nur dabei statt mittendrin. Der bedrohte Gastgeber HBW Balingen/Weilstetten muss heute Abend (19 Uhr, SparkassenArena Balingen) im Kampf um den Klassenerhalt punkten. Derweil möchte Trainer Kai Wandschneider nach der Heimpleite gegen Tusem Essen lediglich »in Balingen einen ganz anderen Auftritt sehen« von seiner Mannschaft.

Gallier von der Alb: 100-prozentig zu trifft diese seit dem ersten sensationellen Bundesliga-Aufstieg 2006 gebräuchliche Bezeichnung für das Team des aktuellen Trainers Jens Bürkle nicht mehr. Sportlich wie wirtschaftlich bewegen sich Clubs wie HSC Coburg, Eulen Ludwigshafen, HSG Nordhorn Lingen und Tusem Essen auf ähnlichem Niveau. Was das Team um den dienstältesten Spieler Tim Nothdurft aber weiterhin auszeichnet, ist die unbändige Kampfkraft in Heimspielen, den Glauben an die eigene Stärke selbst gegen übermächtig scheinende Kontrahenten. Jüngste Beispiele waren der 32:30-Heimcoup über die Rhein Neckar Löwen oder zuvor die 28:26-Auswärtssensation beim SC Magdeburg.

Die Ausgangsposition: Diie HSG Wetzlar kann fernab aller Abstiegssorgen zwar nicht befreit, aber ohne Druck antreten. In erster Linie fordert Trainer Kai Wandschneider leistungsmäßig eine Wiedergutmachung für die Heimpleite vor einer Woche gegen Tusem Essen, die die Zuschauer-Rückkehr kräftig vermasselte. Außerdem gilt es das selbstgesteckte Saisonziel »Top 10« zu erreichen.

HBW Balingen/Weilstetten (25:43) wird in den noch vier ausstehenden Punktspielen der letzten zehn Saisontage noch ein paar Zähler einfahren müssen, um sich im Abstiegskampf gegenüber den Eulen Ludwigshafen (24:44), GWD Minden (25:43) und TVB Stuttgart (27:41) behaupten zu können. »Wir konzentrieren uns jetzt erst einmal voll auf die HSG«, hält Trainer Jens Bürkle nichts von Hochrechnungen, »alles andere interessiert uns gerade nicht.«

250 Zuschauer zugelassen: Erstmals im Jahr 2021 dürfen wieder 250 Zuschauer in die Sparkassen Arena. »Was die ausmachen können, haben wir bereits in Coburg erlebt und ich hoffe, dass die HBW-Fans, die in der Halle sein werden, da sogar noch eins draufsetzen können«, glaubt HBW-Geschäftsführer Wolfgang Strobel, dass lautstarke Unterstützung von den Rängen der Balinger Mannschaft den benötigten zusätzlichen Push geben kann.

Mittelhessen-Faktor: Mit Björn Zintel auf der Mitte sowie Vladan Lipovina auf Halbrechts gehören zwei ehemaliger Hüttenberger bzw. Wetzlarer Profihandballer zu den tragenden Säulen im Balinger Spiel. Aus der Abwehr sticht 115-kg-Koloss Romas Kirveliavcius hervor, die Flügel besetzen Tim Nothdurft und Moritz Strosack, am Kreis hat Masrcel Niemayer 2,01-m-Gardemaß, Kapitän Jona Schoch führt das Team. Dennoch: Im Hinspiel ließ die HSG Wetzlar den Albstsädtern beim 36:26 keine Chance.

Die Wetzlarer Lage: Trainer Kai Wandschneider muss weiter Lösungen für den Ausfall des Rückraum-Trios Stefan Cavor/Alexander Feld/Olle Forsell Schefvert finden. Gegen Tusem Essen waren die Fredriksen und Co. müde im Kopf und in den Beinen - die eine Woche Regeneration sollte den Grün-Weißen von daher gutgetan haben. Um auf der Schwäbischen Alb zu bestehen, müssen alle Wetzlarer Akteure aber eine »Bumm-Bumm-Boris«-Mentalität an den Tag legen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • GWD Minden
  • HSG D/M Wetzlar
  • HSG Nordhorn
  • HSG Wetzlar
  • Handball
  • Handball-Bundesliga
  • Jens Bürkle
  • Kai Wandschneider
  • SC Magdeburg
  • Wolfgang Strobel
  • Ralf Waldschmidt
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos