07. Februar 2021, 21:32 Uhr

Basketball-Bundesliga

Gießen 46ers vor der Pause wie ein Absteiger

Bitterer Abend für die Gießen 46ers: Gegen Crailsheim verliert der Tabellenletzte nach einer unterirdischen ersten Hälfte (30:61) mit 82:101. Es gibt es auch einen kleinen Lichtblick.
07. Februar 2021, 21:32 Uhr
Ein ordentliches Debüt für die 46ers gibt Diante Garrett (r.), der hier bei der 82:101-Niederlage gegen Crailsheims Jeremy Jones zum Korb zieht. FOTO: FRIEDRICH

Gießen 46ers


Rolf Scholz atmete tief durch. »Das ist wirklich hart«, sagte der Trainer Gießen 46ers traurig. Aus dem Auftritt seiner Mannschaft gegen die Merlins Crailsheim ließ sich wahrlich nur sehr wenig Positives ziehen, was den Mittelhessen Mut im Kampf gegen den Abstieg in der Basketball-Bundesliga machen könnte. Zumal durch den Bonner Sieg beim Mitteldeutschen BC ihr Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz auf vier Punkte angewachsen ist.

Das nackte Endergebnis, die 82:101-Niederlage, war am Samstagabend noch schmeichelhaft für den Tabellenletzten, dessen Auftritt in der ersten Hälfte katastrophal war. Nach dem 30:61-Rückstand nach 20 Minuten war diese Begegnung entschieden - die 46ers hatten bis dahin wie ein Absteiger gespielt. Da gab es nichts schönzureden. »Wir haben das in der Pause auch klar angesprochen, dass es beschämend ist, dass das nichts mit dem zu tun hat, was wir uns vorgenommen hatten. Das geht einfach nicht«, gab Scholz Einblick in seine Halbzeit-Ansprache.

Elf Ballverluste vor der Pause

Seine Truppe wurde von dem bärenstarken Tabellenzweiten nach allen Regeln der Kunst auseinandergenommen. Die 46ers waren in der Defensive heillos überfordert. Sie fanden kein Mittel gegen die Crailsheimer Distanzschützen, die in der ersten Hälfte zehn ihrer 13 Dreierversuche versenkten, waren im Rebound viel zu nachlässig und insgesamt gedanklich zu langsam. Auf der anderen Seite wirkten die Gießener gegen die aggressive Defense der Merlins oftmals plan- und hilflos, leisteten sich allein in der ersten Hälfte elf, zum Teil haarsträubende Ballverluste und sahen sich nach dem ersten Viertel einem 17:29-Rückstand gegenüber. Das zweite Viertel ging gar mit 32:13 an die Gäste.

Angesichts des Klassenunterschieds in der ersten Hälfte war ein Debakel für die 46ers zu befürchten. Doch sie kamen engagierter aus der Kabine, brachten mit einer immer mal wieder eingestreuten Zonenverteidigung die Gäste etwas aus dem Rhythmus und setzten auch in der Offensive einige Akzente. So wuchs der Rückstand nicht weiter an (53:82, 30.) und das Ergebnis wurde durch das 29:19 im letzten Viertel noch im erträglichen Rahmen gehalten - was aber auch daran lag, dass Crailsheims Coach Tuomas Isalo seinen Leistungsträgern in der zweiten Hälfte sehr viele Pausen gönnte.

Ein Lichtblick gab es bei den 46ers an diesem dunklen Abend aber doch - Zugang Diante Garrett: Der Guard gab ein sehr ordentliches Debüt und war mit 17 Punkten der beste Gießener Scorer. Der 32-jährige Ex-NBA-Profi ist zwar nicht der schnellste, aber mit einem starken Wurf von außen und einem guten Auge ausgestattet. Er verteilte sechs Assists und unterstrich, dass er bereit ist, das Team künftig zu führen: »Wir haben noch viel Arbeit vor uns«, sagte Garrett, »aber ich denke, dass ich dem Team mit meinem Leadership und meinen Skills helfen kann.«

Auch Scholz war zufrieden mit Garretts erstem Auftritt nach nur vier Tagen Training mit der Mannschaft. »Bei Diante habe ich mehr positiv gesehen als negativ. Aber man merkt, dass es schwieriger ist, einen Pointguard zu integrieren ist als einen Flügelspieler oder einen Center. Auch er braucht noch Zeit. Aber er hat aufblitzen lassen, was er uns geben kann.«

Neben Garrett war Center Chad Brown (13 Punkte, 7 Rebounds, 3 Blocks) bester Gießener. Von anderen vermeintlichen Leistungsträgern wie Jonathan Stark, der elf seiner 13 Punkte erst im Schlussviertel erzielte, Brandon Bowman oder Brandon Thomas kam viel zu wenig, um gegen ein Topteam wie Crailsheim zu bestehen. Da Scholz nur sechs der sieben US-Amerikaner im Team einsetzen darf, musste Scottie James gegen die Merlins aussetzen. Er hat aber gute Chancen, am Dienstag (20.30 Uhr) beim nächsten Spiel in Würzburg ins Team zurückzukehren - für einen Platz auf der Tribüne haben sich am Samstag einige seiner Landsmänner empfohlen.

Garrett voller Selbstvertrauen

Die kommende Begegnung bei den zu Hause noch sieglosen Würzburgern, die mit 10:22 Punkten auf Rang 13 in Sichtweite liegen, hat eine immense Bedeutung für die Gießener. »Ich bin froh, dass wir am Dienstag schon wieder spielen können, dass wir nicht eine Woche lang mit dieser Leistung leben müssen, sondern es in Würzburg besser machen können. Wir müssen es besser machen«, blickt Scholz voraus. »Wir können nicht auf Mannschaften warten, die irgendeiner ausdeutet, die dann angeblich auf unserem Niveau sind. Wenn wir so spielen wie in der ersten Halbzeit, werden wir keinen Gegner finden in der BBL, den wir schlagen«, wählte der Coach klare Worte.

Einer, der dem Team das so dringend benötigte Selbstvertrauen gibt, könnte Garrett sein. Auf die Frage, was ihm Hoffnung macht, den Klassenerhalt mit den 46ers noch zu schaffen, sagte er nach der Partie klipp und klar: »Selbstvertrauen. Vertrauen in meine Stärke, dass ich der Mannschaft helfen kann.« Typen mit solch einer Einstellung brauchen die Gießener im sportlichen Existenzkampf.

Im Stenogramm

Gießen: Stark (13, 4 Assists), Hamilton (12, 4 Assists, 5 Ballverluste), Kraushaar (4), Pjanic (4), Garrett (17, 6 Assists), Bowman (9, 4 Rebounds), Brown (13, 7 Rebounds, 3 Blocks), Thomas (2, 6 Rebounds), Bryant (8, 4 Rebounds), Zylka, Uhlemann, Köpple (alle n. e.)

Crailsheim: Bell-Haynes (12, 8 Assists), Stuckey (9), Hilliard (14), Kovacevic, Lasisi (8), Highsmith (7), Bleck (6), Caisin, Radosvljevic (14, 8 Reb.), McNeace (10, 9 Reb.), Kovacevic (9), Jones (12).

Viertelergebnisse: 17:29, 13:32, 23:21, 29:19. - Schiedsrichter: Reiter/Gutting/Bejaoui.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Basketball
  • Basketball-Bundesliga
  • Brandon Bowman
  • Brandon Thomas
  • Gießen 46ers
  • Jonathan Stark
  • Rolf Scholz
  • Markus Konle
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos