03. September 2021, 23:06 Uhr

Gedenkfeier für Wolfgang Schmolke

03. September 2021, 23:06 Uhr
VRE
Am Waldstadion wird nun auch an VfB-1900-Rekordspieler Wolfgang Schmolke gedacht. FOTO: RENKEN

Gut 60 Trauergäste haben sich am Freitag am Gedenkstein des Gießener Waldstadions zusammengefunden, um VfB-1900-Legende Wolfgang Schmolke die letzte Ehre zu erweisen. Schmolke war am 14. August im Alter von 84 Jahren verstorben. Unter den Gästen waren nicht nur seine Frau Ingrid, sondern auch viele seiner ehemaligen Mannschaftkameraden vom VfB 1900 sowie Vertreter des SV Inheiden und vom SC Teutonia Watzenborn-Steinberg.

»Es ist Wahnsinn, wie viele Menschen aus ganz Deutschland heute zu dieser Gedenkfeier gekommen sind. Das zeigt die große Verbundenheit zwischen den Vereinen und Spielern und die tiefen Spuren, die Wolfgang hinterlassen hat«, berichtete Peter Gänßler. (ehemals VfB 1900).

Wolfgang Schmolke war mit 317 Hessenliga-Einsätzen nicht nur Rekordspieler des VfB, er führte die Meistermannschaft von 1963 auch als Kapitän aufs Feld. Ein Jahr später erfolgte der Gewinn des Hessenpokals. Dabei war der gebürtige Ober-Widdersheimer für eine Lehre zum Großhandelskaufmann nach Gießen gekommen. Einen Fußballverein fand er schließlich beim VfB 08, der später mit der Spvgg. 1900 Gießen zum VfB 1900 Gießen fusionierte.

1956 debütierte er in der Hessenliga, Schmolke bezeichnete sich selbst zwar nie als Torjäger, konnte aber stolze 47 Hessenligatore verbuchen. Doch nicht nur als Spieler zählte er zu den erfolgreichsten heimischen Akteuren seiner Zeit, auch als Trainer des SV Inheiden machte er sich einen Namen: »Unsere größten Erfolge werden mit nur einem Namen in Verbindung gebracht und lassen unsere Chronik erleuchten«, erklärte Frederik Scherf vom SV Inheiden. Schmolke führte den SV in den Jahren 1969 bis 1973 von der B-Liga bis in die damalige Bezirksklasse. Doch auch bei seinen weiteren Trainerstationen FSV Steinbach und SC Teutonia Watzenborn-Steinberg hinterließ er einen bleibenden Eindruck. Schmolke wurde stets als fairer Sportsmann beschrieben, der für jeden ein offenes Ohr hatte und durch seinen Humor, seine Freundlichkeit und seinen Respekt immer in Erinnerung bleiben wird.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos