27. Oktober 2021, 23:00 Uhr

Fernwald geht unter

27. Oktober 2021, 23:00 Uhr
Avatar_neutral
Von Peter Froese
Fernwalds Trainer Daniyel Bulut kann mit dem Auftritt seiner Elf beim 0:4 gegen Baunatal über weite Strecken nicht zufrieden sein. FOTO: FRO

Der FSV Fernwald musste gestern Abend in der Fußball-Hessenliga eine verdiente 0:4-Niederlage gegen den KSV Baunatal quittieren und rutschte auf den siebten Tabellenplatz der Gruppe A ab.

Die Partie wurde 15 Minuten später angepfiffen, da die Gäste bei der Anreise aus Nordhessen im Stau standen. Der KSV hatte den besseren Start, als Manuel Pforr aus 22 Metern per Flachschuss zum 1:0 für den KSV traf (9.). In der Folgezeit erarbeitete sich Baunatal aufgrund körperlicher und spielerischer Vorteile ein optisches Übergewicht. Nach einem Schuss von Fatih Üstün fälschte Manuel Pforr das Leder unhaltbar für Joao Gabriel Borgert zum 0:2 aus Sicht des FSV ab (35.). Kurz darauf konnte der FSV-Keeper einen weiteren Gegentreffer durch Daniel Borgardt verhindern (40.). Die Bulut-Elf hatte in den ersten 45 Minuten keine nennenswerte Chance vorzuweisen und lag zur Pause verdient mit 0:2 im Hintertreffen.

Der FSV kam mit neuem Mut aus der Kabine, doch der eingewechselte Tim Richter konnte eine Goncalves-Flanke nicht per Kopf verwerten (50.). Ein Schuss von Nicolas Strack wurde abgeblockt (57.), während Ceyhun Dinler das Leder im Anschluss an einen Solak-Eckstoß über das Tor setzte (64.). Die Partie verlagerte sich nun vollständig in die Hälfte der Gäste, doch die Druckphase der Hausherren war nicht vom Erfolg gekrönt. Nach einem Rückpass von Julian Bender klärte Baunatals Dominik Schneider vor dem einschussbereiten Mirco Freese (81.). Im Gegenzug verwertet Julian Berninger-Bosshammer einen Querpass von Hüseyin Cakmak zum 3:0 (82.) für die Gäste. Jonas Springer sorgte nach Vorarbeit von Berke Durak für den 4:0-Endstand aus Sicht der Nordhessen (88.).

FSV Fernwald: Borgert; Burger, Sesay, Vural, Dinler, Goncalves, Grönke (ab 55. Bender), Mukasa (ab 74. Freese), Solak, Göbel (ab 46. Richter), Strack.

KSV Baunatal: Stellbogen; Schneider, Springer, Üstün (ab 84. Durak), Schmeer (ab 62. Cakmak), Pforr (ab 74. Berninger-Bosshammer), Wilhelm, Blahout, Borgardt, Krengel, Lorenzoni.

Im Stenogramm: Schiedsrichter: Herbert (Schwarzbach). - Zuschauer: 112. - Torfolge: 0:1 (9.} Pforr, 0:2 (35.) Pforr, 0:3 (82.) Berninger-Bosshammer, 0:4 (88.) Springer. - Gelbe Karten: Vural, Göbel - Blahout.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos