09. August 2021, 12:01 Uhr

FC Gießen

FC Gießen: Generalprobe geht schief, aber zwei Neue heuern an

Niederlage für den FC Gießen im letzten Test vor dem Saisonstart in der Fußball-Regionalliga-Südwest. Aber die Cimen-Truppe erhält Verstärkung.
09. August 2021, 12:01 Uhr
Trainer Daniyel Cimen zeigt für den FC Gießen die Richtung an. FOTO: VOGLER

Auf der Homepage des FC Gießen läuft für den Saisonstart am kommenden Samstag in der Fußball-Regionalliga Südwest die Zeit herunter. Dann geht es für die Mannschaft von Trainer Daniyel Cimen beim FC Astoria Walldorf im ersten Pflichtspiel um Punkte. Beim letzten Testspiel der Gießener ging es darum, weiterhin an der Abstimmung zu arbeiten. Ergebnismäßig verlief die Generalprobe am Samstag bei Rot-Weiß Ahlen mit der 0:3-Niederlage negativ.

Das Vorbereitungsspiel war in die offizielle Saisoneröffnung des West-Regionalligisten eingebettet. Timon Schnitz (20.) hatte die Gastgeber vor der Pause in Führung gebracht. Nach dem Seitenwechsel baute Gianluca Marzullo den Vorsprung (52. und 59.) aus.

Gleichwohl schlug der FC Gießen noch zweimal auf dem Transfermarkt zu. Zuerst begrüßte er den 23-jährigen Benedict dos Santos. Der defensive Mittelfeldspieler durchlief seine Ausbildung in der Jugend beim VfB Stuttgart und wurde dort zum Jugendnationalspieler (U16). Vom VfB zog es ihn zu Waldhof Mannheim und von dort nun zu unserem Verein. Benedict kommt auf 60 Einsätze in der Regionalliga.

»Ich habe mich für den FC Gießen entschieden, weil ich viel Potenzial im Verein sehe und dazu die Möglichkeit habe, mich persönlich und fußballerisch weiterzuentwickeln und zu meinen alten Stärken zurückzufinden finden. Hinzu möchte ich meinen Teil dazu beitragen, um eine erfolgreiche Saison mit der Mannschaft zu spielen«, erklärte der 23-Jährige seinen Wechsel in die Universitätsstadt.

Zudem schloss sich Nikita Marusenko am Wochenende dem FC Gießen an. Der 22-jährige Mittelfeldspieler absolvierte seine Jugendausbildung bei Hannover 96. Bei den Niedersachsen wurde er auch zum U19-Nationalspieler. Zuletzt spielte er beim Gießener Ligakonkurrenten VfR Aalen.

»Die Gespräche mit dem Verein über das Konzept haben mich überzeugt. Ich freue mich auf die Saison und hoffe auf eine gute und erfolgreiche Zusammenarbeit«, sagte der 22-Jährige.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Erfolge
  • FC Giessen
  • Fußball
  • Hannover 96
  • Transfermarkt
  • VfB Stuttgart
  • VfR Aalen
  • Wolfgang Gärtner
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos