Lokalsport

Zuhric mit Gefühl

Die SG Kesselbach/Odenhausen/Allertshausen hat das spielfreie Wochenende in der Fußball-Gruppenliga bestens verkraftet. Am Sonntag kam die Mannschaft von Trainer Frederik Weinecker zu einem 1:0-Sieg beim FC Burgsolms. »Es war ein enges Spiel, und wir hatten das Quäntchen Glück«, sagte Frederik Weinecker nach dem Spiel. Das entscheidende Tor markierte Elvis Zuhric in der Schlussphase der Partie.
03. November 2019, 19:07 Uhr
Michael Schüssler

Die SG Kesselbach/Odenhausen/Allertshausen hat das spielfreie Wochenende in der Fußball-Gruppenliga bestens verkraftet. Am Sonntag kam die Mannschaft von Trainer Frederik Weinecker zu einem 1:0-Sieg beim FC Burgsolms. »Es war ein enges Spiel, und wir hatten das Quäntchen Glück«, sagte Frederik Weinecker nach dem Spiel. Das entscheidende Tor markierte Elvis Zuhric in der Schlussphase der Partie.

In der ausgeglichenen ersten Halbzeit hatte der Neuling aus dem Sportkreis Gießen die besseren Chancen. Pech hatte beispielsweise Evgenij Priebe, dessen Schuss im allerletzten Moment noch von der Linie gekratzt wurde. Auch Silas Vollrath fehlten die berühmten Zentimeter, die Querlatte verhinderte einen möglichen Torerfolg.

Mit Beginn der zweiten 45 Minuten verstärkten die Burgsolmser ihre Bemühungen. »Wir haben wenig zugelassen, vor allem Yanik Grau und Sven Herzberger haben das gegen Patrick Schmidt hervorragend gemacht«, lobte Weinecker seine Defensive. Der Top-Angreifer des FC Burgsolms kam zu keiner klaren Möglichkeit. Aber auch die Gastgeber verzeichneten in diesem Durchgang einen Lattentreffer. Als dann vieles bereits für ein torloses Unentschieden sprach, schlug die SG zu. Nach einem Konter in Minute 78 bediente Rene Nicklas den mitgeeilten Elvis Zuhric - und der bedankte sich mit einem sehenswerten Lupfer und dem entscheidenden Treffer.

FC Burgsolms: Ehrig; Schweizer, Bauer, Matthias Schmidt, Find, Paal, Brückel (ab 78. Hermer), Petrenko, Nitharsan (ab 65. Alt), Patrick Schmidt, Brumm.

SG Kesselbach/Odenhausen/Allertshausen: Radtke; Herzberger, Grau, Priebe, Jörg, Yildirim, Feriduni (ab 83. Lukas Krug), Vollrath (ab 65. Nicklas), Feldbusch, Zuhric, Sen (ab 74. Johannes Krug).

Im Stenogramm: Schiedsrichter: Kakmaci (Beuerbach). - Zuschauer: 90. - Tor: 0:1 (78.) Zuhric.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/sport/lokalsport-gaz/Lokalsport-Zuhric-mit-Gefuehl;art1434,641202

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung