Die Krofdorf Knights hatten vorab mit einem Heimsieg gegen die Avides Hurricanes Rotenburg/Scheeßel geliebäugelt. Beim Zweitliga-Nord-Tabellendritten hatten sie relativ knapp verloren, sodass sich für das Rückspiel die Zeichen umkehren sollten. Allerdings machten die Gäste die Hoffnungen zunichte. Sie gewannen überlegen in Krofdorf mit 98:79.

Für die Playoffteilnahme hat die Krofdorfer Niederlage keine Auswirkungen. Der achte Platz ist den Wettenbergerinnen schon vor dem letzten Spiel in Braunschweig nicht mehr zu nehmen.

Haarsträubende Fehler in der Transition-Defense führten zu einem desolaten Start der Krofdorf Knights. Nach drei Minuten lagen sie mit 0:14 zurück, während Rotenburg durch einfache Punkte aus Schnellangriffen sowie durch Dreier zu dem Zwischenstand gekommen war. Bis auf den Anfang war die Offense der Gastgeberinnen im ersten Viertel in Ordnung. Sie sahen sich danach jedoch schon mit 10:31 im Hintertreffen. An dieser Differenz von 21 Zählern änderte sich insgesamt bis zum Schluss nicht viel.

Die eigenen 69 erzielten Punkte in den weiteren drei Abschnitten waren für Co-Trainer Mika Scheidemann dann okay. Im dritten Durchgang waren die Krofdorferinnen sogar bis auf zehn Zähler herangekommen, zwei Ballverluste in der eigenen Hälfte nahmen die Gäste aber dankend an. Überhaupt waren es mit zusammen 21 zu viele Turnovers der Knights. Von der Zonenpresse der Konkurrenz hatten sie sich unnötig unter Druck setzen lassen.

»Wir müssen defensiv ansetzen«, gibt Scheidemann vor. Innerhalb von zwei Wochen ist sein Team zweimal nur knapp daran vorbeigeschrammt, einen Hunderter zu kassieren. Auf Hurricanes-Seite waren es wie erwartet Pia Mankertz und Kama Griffitts, die das Spiel in der Hand hielten und nicht aufzuhalten waren. Gemeinsam waren sie für fast die Hälfte des Gästescorings verantwortlich.

Krofdorf Knights: Dobler (4), Gohlke (2), Huff (20/1 Dreier), Ishaque (4), Kracikovà (19), Lückenotte (9/1), Quapil (2), Seel (13/3), Sohn (6).

Avides Hurricanes Rotenburg/Scheeßel: Baden (10), Beckmann (12), Griffitts (26/6 Dreier), Mankertz (22/5), Nash (4), Pakulat (11/1), Poyratz (2), Schischkov (4), Stasch (3), Tölle (4).

Schlagworte in diesem Artikel

  • Basketball
  • Krofdorf
  • Krofdorf Knights
  • Svantje Merker-Gärtner
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 12 x 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.