12. November 2019, 21:52 Uhr

Wiesecker Doppel-Feuerwerk

12. November 2019, 21:52 Uhr
Andre Spangenberger sorgt dafür, dass die Licher Niederlage in Wieseck nicht zu hoch ausfällt. (Foto: Friedrich)

Der TSV Utphe ist in der Tischtennis-Bezirksklasse 1 so etwas wie die Mannschaft der Stunde. Im Spitzenspiel setzte sich der TSV am Montagabend bei der TSG Leihgestern mit 9:5 durch sowie vier Tage zuvor mit 9:1 gegen den TV Großen-Linden III. Utphe führt mit 14:2 Punkten die Tabelle vor Leihgestern (12:4) an. Platz drei bekleidet der TTC Gießen-Rödgen (11:1), der allerdings mit einem 8:8 gegen den TSV Klein-Linden II zufrieden sein musste. In einer weiteren Partie am Donnerstag holte die dritte Mannschaft des TSV Klein-Linden mit dem 9:6 gegen den SV Staufenberg zwei wichtige Punkte im Abstiegskampf. Dagegen bleibt der TV Lich nach der 3:9-Niederlage in Wieseck ohne Punkt am Tabellenende.

TSG Leihgestern - TSV Utphe 5:9: Gegen die Utpher Doppelstärke war kein Kraut gewachsen, obwohl sich die Leihgesterner in den Anfangsdoppeln jeweils erst nach dem fünften Satz geschlagen geben mussten. Steve Georg/Ralf Siegfried, Jochen Range/Steffen Wenzel und Lutz Zoppke/Stefan Büttel sorgten für die 3:0-Führung des TSV. Georg und Range im vorderen Paarkreuz erhöhten auf 5:0, ehe Lukas Budak und Maximilian Heß die TSG auf 2:5 heranbrachten. Büttel erhöhte auf 6:2 für den Gast. Danach kamen die Hausherren durch Mario Kirsch, Melkun Sarkis und Johannes Leun zu drei Siegen hintereinander. Die Partie schien beim Spielstand von 5:6 wieder offen, ehe Zoppke, Wenzel und Siegfried mit ihren Siegen den Erfolg des Tabellenführers festzurrten.

SV Staufenberg - TSG Wieseck 9:5: Die Staufenberger lagen nach den Doppeln und Siegen von Dennis Kleinwort/Marcus Busacker und Jens Müller/Carsten Schirrmacher bei einem Erfolg der Wiesecker Claus Boller/Jury Kaganov mit 2:1 vorn. Nach Erfolgen von Kleinwort (SVS) und Boller (TSG) lautete der Spielstand 3:2, ehe sich die Gastgeber durch vier Punkte hintereinander, für die Jennifer Will, Oliver Becker, Müller und Schirrmacher verantwortlich zeichneten, auf 7:2 absetzten. Zwar punkteten Dr. Lani-Wayda, Alexej Maininger und Boller danach für die TSG, doch Jennifer Will und Becker machten den Staufenberger Erfolg perfekt.

TTC Rödgen - TSV Klein-Linden II 8:8: Die Doppelstärke sicherte dem TSV den Teilerfolg, denn durch Ingo Eißer/Norbert Backes (2) und Matthias Zörb/Fabian Drolsbach punktete der Gast hier dreifach. Alexander Möll/Simon Wrobel waren für Rödgen erfolgreich. Die weiteren Zähler für den TTC holten Christian Langer, Alexander Möll, Andre Schöppe (je 2) und Nils Keune, für den TSV Julian Langsdorf (2), Norbert Backes, Matthias Zörb und Fabian Dolsbach.

TSV Klein-Linden III - SV Staufenberg 9:6: Ein knapper Erfolg der Gastgeber, die in den Doppeln durch Siege von Julia und Jürgen Zitzer sowie Jörn Lenz/Kevin Lahmann den Grundstein zum späteren Erfolg legten. Marcus Busacker/Jennifer Will fuhren den Punkt für den SVS ein. In den Einzeln sorgten Julia Zitzer, Kevin Lahmann (je 2), Dirk Eschenburg, Jörn Lenz und Ralf Sänger für die weiteren Kleinlindener Zähler. Auf der anderen Seite punkteten Jennifer Will (2), Marcus Busacker, Christoph Hasselbach und Jens Müller.

TSG Wieseck - TV Lich 9:3: Bernhard Lani-Wayda/Pascal Pausch, Claus Boller/Jury Kaganov und Tim Arnold/Hannes Hermann sorgten in den Doppeln für eine 3:0-Führung der TSG. In den Einzeln punkteten die Licher Thomas Röhm, Jörg Weidner und Andre Spangenberger für ihre Mannschaft, doch in den anderen Begegnungen setzten sich die Wiesecker Boller, Dr. Lani-Wayda (je 2) sowie Kaganov und Pausch durch.

TSV Utphe - TV Großen-Linden III 9:1: Auch in dieser Partie demonstrierten die Utpher ihre Stärke und erlaubten dem ersatzgeschwächten Aufsteiger nur den Gewinn eines Punktes, für den Rafael Mathias Romero Gutierrez/Harald Blaschke verantwortlich zeichneten. Die Punkte für den TSV Utphe markierten Jochen Range (2), Steve Georg, Lutz Zoppke, Steffen Wenzel, Ralf Siegfried und Stefan Büttel sowie im Doppel Georg/Siegfried und Zoppke/Büttel.

TSV Klein-Linden II - FC Rüddingshausen 8:8: Oliver Borchardt/Julian Langsdorf, Matthias Zörb/Fabian Drolsbach und Norbert Backes/Jürgen Zitzer bescherten dem TSV eine 3:0-Führung. In den Einzeln punkteten Zörb, Drolsbach, Borchardt, Jürgen Zitzer und Langsdorf zur 8:7-Führung für die Hausherren. Bei den Rabenauern waren Jens Becker, Marcel Koch (je 2), Oliver Kawurek, Maximilian Preis und Michael Reuter zum 7:8-Anschluss erfolgreich. Den achten Punkt für den FC holten Oliver Kawurek/Jens Becker im Schlussdoppel.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Jens Müller
  • Linden-Leihgestern
  • TSG Gießen-Wieseck
  • TSV Klein-Linden
  • TV Lich
  • Tischtennis
  • Utphe
  • Harold Sekatsch
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos